Aktionsbündnis Neue Medien Jagd

Der Meta-Blog für Jagd, Hund und Naturschutz

Oktober 2015

 

 

 

 

proplanta 31.10.2015   Jagdverbot aus ethischen Gründen möglich
Münster - Jäger müssen draußen bleiben: Zwei private Grundstücke im Kreis Steinfurt in Nordrhein-Westfalen sind jetzt jagdfreie Zone.
Artikel
topagrar 31.10.2015   In 30 Minuten zur eigenen Homepage!
Besucher der Agritechnica erhalten am Stand vom Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben eine kostenlose Homepage-Beratung von den Webseiten-Gestaltern von Landclick. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für eine professionelle Betriebsseite und sichern Sie sich eine Powerbank.
Artikel
topagrar 31.10.2015   Wie gehen Sie mit den Negativschlagzeilen in den Medien um?
Wer das Fernsehen einschaltet, die Zeitung aufschlägt oder in den sozialen Medien unterwegs ist, stößt schnell auf die typischen Negativschlagzeilen. Diese erwecken den Eindruck, als seien Landwirte vor allem Umweltzerstörer und Massentierhalter. Es scheint so, als werde bewusst ein Keil zwischen Verbrauchern und Landwirten getrieben, um daraus politisches Kapital zu schlagen.
Artikel
nj 31.10.2015   Wolfswelpe hat eine Erleuchtung
Ein von der Sonne erleuchteter halbwüchsiger Wolfswelpe ist das neueste Siegermotiv der „Natürlich Jagd Fotoreporter“. Anmutig präsentierte sich der junge Wolf, im Wasser stehend, und verhalf damit Tobias Bürger aus Großdubrau (Sachsen) zum Sieg bei dem beliebten Wettbewerb. Für das Foto erhält Bürger ein MINOX-Fernglas im Wert von 269 Euro.
Artikel
jer 31.10.2015   Erste Schwarzbärjagd seit 20 Jahren
Zum ersten Mal seit 1994 durften im US-Staat Florida wieder Schwarzbären gejagt werden. Bereits nach zwei Tagen wurde die Aktion beendet. Rund 320 Bären waren geschossen worden.
Artikel
waldwissen 31.10.2015   Zur Nahrungsökologie der Wölfe in Deutschland
Das Wolfmanagement beinhaltet auch das Ernährungsverhalten der Tiere zu beobachten. Hierbei kann es möglicherweise zu Konflikten mit dem Menschen kommen.
Artikel
proplanta 30.10.2015   Holzindustrie kritisiert geplante Stilllegungen in Niedersachsen
Berlin - Bis zum Jahr 2020 will das niedersächsische Landwirtschaftsministerium Pflegemaßnahmen und Holzernte auf zehn Prozent der Landeswaldfläche einstellen.
Artikel
topagrar 30.10.2015   Landesbetrieb ForstBW setzt auf Rückepferde und Vorrückeraupe
Herbstzeit ist Erntezeit im Wald. Dabei kommen neben moderner Technik auch Rückepferde zum Einsatz und dies aus gutem Grund. Die Holzernte wird zunehmend aber auch kritisch diskutiert. Im Mittelpunkt stehen dabei oft die sichtbaren Spuren in Form von Rückegassen im Wald. Der bodenschonenden Waldbewirtschaftung kommt deshalb eine besondere Bedeutung zu.
Artikel
jer 30.10.2015   Jagdhunde vermisst
Wenn man nicht weiß, wo sich gerade der eigene Vierbeiner aufhält, wachsen mit jeder Minute die Sorgen. Besonders schlimm ist es, wenn (wie in diesem Fall) der Verdacht besteht, dass sie geklaut wurden.
Artikel
waldwissen 30.10.2015   Der Bergwald im Klimawandel
In den nördlichen Kalkalpen ist die Temperatur bereits angestiegen, ein weiterer Anstieg ist vorhergesagt, Extremereignisse nehmen zu. Aber wie kommen die Bergmischwälder mit diesen Veränderungen bisher und in Zukunft zurecht?
Artikel
jawina 30.10.2015   NRW: Volksinitiative für ein „ideologiefreies, praxisgerechtes Jagdrecht“
Anfang kommender Woche erhalten alle Mitglieder des Landesjagdverbandes NRW ein persönliches Schreiben von LJV-Präsident Ralph Müller-Schallenberg zur Volksinitiative für ein ideologiefreies, praxisgerechtes Jagdrecht in NRW, in dem sie zu Sammlungsbeauftragten dieser Volksinitiative berufen werden. Verläuft die Volksinitiative erfolgreich, sammelt der LJV also wenigstens 66500 Unterschriften unter den Wahlberechtigten in NRW, so wird der Landtag NRW gezwungen, sich erneut mit dem NRW-Jagdgesetz zu befassen. Da der LJV NRW schon selbst rund 65000 Mitglieder zählt, sollte das klappen! Alle Verantwortlichen rechnen aber mit einer deutlich stärkeren Beteiligung an dieser Volksinitiative, so der LJV in einer aktuellen Pressemitteilung.
Artikel
jawina 30.10.2015   NRW: Aktionsbündnis Ländlicher Raum übt massive Kritik am Entwurf des Landesnaturschutzgesetzes
Bei ihrer Zusammenkunft am vergangenen Montag (26.10.2015) in Münster haben die im „Aktionsbündnis Ländlicher Raum“ zusammengeschlossenen siebzehn Partnerverbände ihre Kritik am vorliegenden Entwurf des Landesnaturschutzgesetzes NRW erneut bekräftigt. An Minister Remmel richten sie die Forderung, die seinem Hause nunmehr vorliegenden Stellungnahmen ernst und zum Anlass zu nehmen, den Gesetzentwurf grundlegend zu überarbeiten. Ziel müsse sein, die Anwendung von Ordnungsrecht auf das Unvermeidbare zu beschränken und das Prinzip der Kooperation in den Mittelpunkt zu stellen. „Es muss Schluss sein mit der Verbotspolitik!“, so der Präsident des gastgebenden Westfälisch-LippischenLandwirtschaftsverbandes, Johannes Röring.
Artikel
jawina 30.10.2015   NABU: Zahl der deutschen Vogelarten auf der Globalen Roten Liste verdoppelt
„Effektive Schutzmaßnahmen sind dringend notwendig“
Artikel
noe 30.10.2015   "Adler frei" auf Schloss Eckartsau
Fast 200 Gäste kamen aus dem In- und Ausland angereist, um sich dieses Highlight der internationalen Fallknerei nicht entgehen zu lassen: Die von der BOKU und dem Österreichischen Falknerbund ÖFB gemeinsam ausgerichtete Falknertagung 2015 im Schloss Eckartsau im niederösterreichischen Marchfeld.
Artikel
djb 30.10.2015   Schießtraining I – Psyche als Voraussetzung für den erfolgreichen Schuss
Am Anfang jedes Schießtraining sollte die mentale Vorbereitung und psychische Konditionierung auf den Schuss stehen. Unserer Erfahrung nach ist eine konditionierte Psyche eine wesentliche Voraussetzung für einen erfolgreichen Schuss. Aus diesem Grund möchten wir im folgenden Artikel beschreiben, wie man sich selber mental konditioniert und auf eine Schussabgabe vorbereiten kann. Hierzu benutzen wir das Model von Jeff Cooper und versuchen dieses auf die Jagd zu übertragen.
Artikel
naja 30.10.2015   Zecken trotz Kälte noch aktiv
Auch im Herbst erkranken immer wieder Menschen an der gefährlichen Zeckenkrankheit Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME). Erhard Hackler, Vorstand des Bundesverbands für Gesundheitsinformationen und Verbraucherschutz (BGV), gibt im Interview mit dem Deutschen Jagdverband (DJV) Hinweise und Tipps im Umgang mit der Zecke.
Artikel
Ein Jagdmensch 30.10.2015 Manfred Nolting Dralllänge und Drallwinkel
Drall-Länge, Drallwinkel und ihre Bedeutung im Jägeralltag
Artikel
nj 30.10.2015   NRW: Remmels neues Naturschutzgesetz weiter in der Kritik
Das geplante neue Landesnaturschutzgesetz in Nordrhein-Westfalen ist weiter heftig umstritten. Wie die Westfälischen Nachrichten berichten, kritisierten die 17 Verbände, die sich zum „Aktionsbündnis ländlicher Raum“ zusammengetan haben, nach einem Treffen in Münster erneut die Pläne des grünen Umweltministers Johannes Remmel.
Artikel
ljvrlp 30.10.2015   Hasenpest im Kreis Bad Kreuznach
Ende Oktober 2015 ist ein Feldhase im Kreis Bad Kreuznach positiv auf Tularämie (Hasenpest) getestet worden. Erst im November 2014 wurde bei einem Hasen im Kreis Mayen-Koblenz diese auch für den Menschen gefährliche Krankheit diagnostiziert.
Pressemitteilung
proplanta 29.10.2015   Weniger Brachflächen - weniger Stieglitze
Schwerin - Der farbenfrohe Stieglitz - Vogel des Jahres 2016 - wird in Mecklenburg-Vorpommern immer seltener.
Artikel
proplanta 29.10.2015   Warum müssen so viele Greifvögel sterben?
Stuttgart - Ein Rotmilan, dem die Beine abgetrennt wurden, hier. Ein vergifteter Wanderfalke, da. Immer wieder werden verwundete, gefangene oder vergiftete Greifvögel gefunden, für deren Tod oder Verletzung laut Naturschutzbund Nabu Menschen verantwortlich sind.
Artikel
proplanta 29.10.2015   Einsatz von Pferden in moderner Forstwirtschaft sinnvoll
Stuttgart - Herbstzeit ist Erntezeit im Wald. Dabei kommen neben moderner Technik auch Rückepferde zum Einsatz und dies aus gutem Grund.
Artikel
proplanta 29.10.2015   Geier und Turteltauben sind gefährdet
London - Jagd und der Verlust von Lebensraum bedrohen zunehmend die Turteltaube. Der Bestand der Vögel, die als Symbol für Liebesglück gelten, sei in den vergangenen 16 Jahren um mehr als 30 Prozent zurückgegangen, teilte die Vogelschutzorganisation Birdlife am Donnerstag mit.
Artikel
topagrar 29.10.2015   Bonde lobt diverse Förderprogramme der Landes-Naturschutzstrategie
Anlässlich der Verleihung des Kulturlandschaftspreises 2015 des Schwäbischen Heimatbundes und des Sparkassenverbandes hat Baden-Württembergs Landwirtschaftsminister Alexander Bonde in Maulbronn die Naturschutzstrategie der rot-grünen Landesregierung aus dem Jahr 2013 gelobt.
Artikel
topagrar 29.10.2015   Nabu empfiehlt Glyphosat im Naturschutz
Naturschutzorganisationen bauen sich gerne ihre eigene Welt. Da werden Jäger und Landwirte medienwirksam diskreditiert und strenge Verbote gefordert. Bekommen die Vereine dann aber Naturschutzgebiete in ihre Verantwortung und treten Probleme auf, gelten plötzlich ganz andere Regeln, Stichwort Raubwildbekämpfung durch Lebendfallen.
Artikel
jer 29.10.2015   Gassigeher hetzt Hund auf Jäger
Ein Waidmann wollte am vergangenen Wochenende Spaziergänger zur Rede stellen, weil ihr Vierbeiner ein Reh hetzte. Das Ende: Bissverletzungen und eine Anzeige.
Artikel
jawina 29.10.2015   Hundeausbildung zur Wildschweinjagd
Die Kompetenzgruppe Schwarzwildgatter feiert zehnjähriges Bestehen
Artikel
naja 29.10.2015   Der Nabu offenbart seine Scheinheiligkeit
Man wird das Gefühl nicht los, dass Naturschutzorganisationen nur allzu gerne nach Gründen suchen, um Gegner ihrer fachfremden Philosophien, wie Landwirte oder Jäger, herabzusetzen. Sobald Organisationen wie in diesem Fall der Nabu nicht nur aus der zweiten Reihe verantwortungslos unmöglich durchzusetzende Ratschläge geben können, sondern selbst in der Verantwortung stehen, wird ihre schizophrene Weltanschauung deutlich.
Artikel
nj 29.10.2015   Gänse lassen sich nicht für dumm verkaufen
Kanadagänse fühlen sich weiterhin im Ruhrgebiet wohl. Nachdem am Essener Grugapark die Bejagung der Tiere erlaubt wurde, hat sich dort die Lage zwar wieder entspannt. Nun scheint es aber so, als seien die Gänse einfach innerhalb Essens zum Baldeneysee umgezogen.
Artikel
forstbw 29.10.2015   Bodenschutz mit Pferd und Technik - Geschäftsführer Martin Strittmatter: „Der Einsatz von Pferden ist auch in der modernen Forstwirtschaft sinnvoll“
Exkursion mit Informationen zu ökologischen, forstpraktischen und ökonomischen Gesichtspunkten der Waldbewirtschaftung im Schönbuch Landesbetrieb ForstBW und Interessengemeinschaft Zugpferde e. V. arbeiten mit Technik und Rückepferden zusammen
Artikel
hessenforst 29.10.2015   Umweltkonsultation 2015 - Junge Generation widmet sich dem Motto: Wachsen wie ein Baum! Langfristig planen statt kurzschlüssig handeln Artikel
lebensraum 29.10.2015   Regionale-Projekt „GrünSchatz“ offiziell gestartet
Im Westmünsterland, in dem ansonsten oft scheinbar unendliche Maisäcker das Bild bestimmen, sollen künftig vermehrt Blaue Kornblumen, Malven, Rote Lichtnelken, Echter Eibisch, Königskerzen und viele andere heimische Arten Akzente setzen.
Artikel
ljvbw 29.10.2015   Drückjagdzeit – Hundezeit
Bald ist es wieder soweit – die Zeit der Bewegungsjagden beginnt!
Artikel
bjv 29.10.2015   Mehr Respekt vor Wildtieren
Der Bayerische Jagdverband (BJV) ruft am Hubertustag auf zu mehr Verantwortungs­bewusstsein gegenüber der Schöpfung
Artikel
proplanta 28.10.2015   Jagdverband erstattet Anzeige wegen vorgetäuschter Waschbären-Tötung
Lauterbach / Berlin - Der Deutsche Jagdverband hat Strafanzeige gegen zwei Tierschützer wegen des angeblichen Vortäuschens einer Straftat erstattet.
Artikel
proplanta 28.10.2015   Erster Wolf in Mecklenburg-Vorpommern mit GPS-Halsband versehen
Schwerin - Erstmals konnte in MV ein Wolf mit einem GPS-GSM-Halsbandsender bestückt werden.
Artikel
topagrar 28.10.2015   Wolf mit GPS-Halsband: Kein Einfluss auf Jagdstrecke
Erstmals konnte in Mecklenburg-Vorpommern ein Wolf mit einem GPS-GSM-Halsbandsender bestückt werden. „Das ist ein toller Erfolg für alle Beteiligten. Nun können wir hoffentlich bald ganz genau nachvollziehen, wo sich dieser Wolfswelpe aufhält und wie groß sein Bewegungsradius ist. Fest steht jedenfalls, dass trotz der Vermehrung des Wolfes in unserem Land, diese Tierart bisher keinerlei Auswirkungen auf die Jagdstrecke hatte“, sagte Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus am Dienstag.
Artikel
topagrar 28.10.2015   Grüne Agrarminister für viele Bauern Hassfiguren
Mit ihrer grünen Agrarpolitik bringen Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer und sein Amtskollege aus Schleswig-Holstein, Robert Habeck, immer mehr Bauern gegen sich auf. Beide ziehen wegen ihres ehrgeizigen Plans einer grünen Agrarwende besonders viel Unmut auf sich. "Meyer muss weg!", riefen etwa die Landwirte kürzlich bei einer Bauerndemo in Hannover. Und in Kiel hieß es: „Wir waren hier, wir sind hier, wir bleiben hier“.
Artikel
jer 28.10.2015   Widder mit Äserschuss erlöst
Wieder gibt es Aufregung um die Köschinger Muffel. Doch dieses Mal ist es nicht das Hin und Her der Behörden, das für Unverständnis sorgt, sondern ein mutmaßlicher Wilderer.
Artikel
jun 28.10.2015   Florian Asche - Tiere essen dürfen
Wir müssen aufhören, immer nur über die Jagd zu sprechen, wenn es um die Tiernutzung geht. Die Freiheit, die seitens radikaler Tirerrechtler bedroht wird, betrifft gleichermaßen Angler, Reiter, Imker, Landwirte, Zoofreunde, Köche und Forscher.
Video-Podcast
jawina 28.10.2015   Sachsen-Anhalt: Aujeszkysche Krankheit bei Wildschwein nachgewiesen
Im Altmarkkreis Salzwedel hat sich erstmalig der Verdacht der Aujeszkyschen Krankheit durch Nachweis von Antikörpern bei einem erlegten Wildschwein bestätigt. Darüber informiert die Amtsveterinärin des Kreises, Elke Filter, in einer Pressemitteilung. Die Aujeszkysche Krankheit oder Pseudowut ist eine durch Viren übertragene anzeigepflichtige Tierseuche mit geringer Pathogenität für den Menschen, die jedoch bei fast allen Säugetieren tödlich verläuft.
Artikel
naja 28.10.2015   Wegen Krankheit – Frankreich gibt 230 Steinböcke zum Abschuss frei
Die französische Polizei will mehr als 230 Steinböcke in den französischen Alpen töten. Der Grund für die ungewöhnliche Maßnahme: Einige der Tiere sind an der Krankheit Brucellose erkrankt. Bauern in der Umgebung fürchten, dass ihre Tiere durch die kranken Steinböcke infiziert werden könnten. Tierschützer äußern unterdessen ihr Unverständnis.
Artikel
dws 28.10.2015   Mit „Schnabel-zu-Schnabel-Propaganda“ auf Körnersuche
Die Deutsche Wildtier Stiftung rät zum 5-Punkte-Check bei der Vogelfütterung
Artikel
nj 28.10.2015   Wölfe zeigen keinen Respekt vor Schutzmaßnahmen
Im Kreis Vechta haben Wölfe erneut einen massiven Herdenschutz erneut überwunden und ein Schaf gerissen. Schäfer Tino Barth musste erst kürzlich einen enormen Verlust von neun getöteten und fünf verletzten Tieren erleiden (wir berichteten). Der Schäfer hatte daraufhin nochmal „aufgerüstet“ – allerdings ohne Erfolg.
Artikel
hessenforst 28.10.2015   Wald und Wild
Herbstzeit ist Jagdzeit
Artikel
ljvniedersachsen 28.10.2015   12. Jagdliches Schießen der Abgeordneten des Niedersächsischen Landtages
Mitte Oktober fand auf dem LJN-Schießstand in Liebenau das traditionelle Jagdliche Schießen der Abgeordneten des Niedersächsischen Landtages statt.
Artikel
ljvrlp 28.10.2015   Tipps aus dem Lehrrevier “Weinsheim”
Erstellung einer Revierkarte mit dem QGIS-Programm
Artikel
djv 28.10.2015   Hundeausbildung zur Wildscheinjagd
Die Kompetenzgruppe Schwarzwildgatter feiert zehnjähriges Bestehen.
Artikel
proplanta 27.10.2015   Zecken immer noch aktiv
Berlin - Der Gemeine Holzbock ist auch in der nasskalten Jahreszeit aktiv und kann Krankheiten übertragen.
Artikel
topagrar 27.10.2015   NRW-Umweltministerium arbeitet offensichtlich nicht am Katzenproblem
Sichtlich enttäuscht zeigt sich der Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen von der jüngsten Verlautbarung des NRW-Umweltministeriums, in der die aktuelle Diskussion und die Rechtsprechung über offenkundige Probleme mit verwilderten und wildernden Hauskatzen in Gänze ausgeblendet und umgangen werden.
Artikel
topagrar 27.10.2015   Schäfer schlagen Entschädigungsgrundsätze vor
Die Schafhalter in Rheinland-Pfalz haben Entschädigungsgrundsätze für durch den Wolf verursachte Schäden vorgeschlagen. Wie der Vorsitzende vom Bundesverband Berufsschäfer (BVBS), Günther Czerkus, dazu gegenüber AGRA-EUROPE erläuterte, soll das bei der Veranstaltung „Zäune gegen Wölfe“ in Bettenfeld erarbeitete Papier zur Versachlichung der Diskussion beitragen.
Artikel
topagrar 27.10.2015   Jung: „Wölfe auf der Weide sofort schießen“
Hassbriefe, Morddrohungen und eine Anzeige wegen Aufrufs zu einer Straftat haben im Sommer Aussagen von Reinhard Jung, Geschäftsführer des Bauernbundes Brandenburg, zum Thema Wolf ausgelöst. Im Interview mit der taz sagte er auf die Frage, wie man mit den Wölfen in Brandenburg umgehen sollte: „Schießen, sofort schießen.“
Artikel
topagrar 27.10.2015   In Deutschland geht’s um die Wurst
Seit am Montag die Internationale Krebsforschungsagentur (IARC) einen Zusammenhang zwischen dem Konsum von Fleisch und Wurst und dem Risiko an Darmkrebs zu erkranken, gezogen hat, überschlagen sich die Statements dazu. Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt sendet eine Entwarnungsbotschaft. Wissenschaftler raten zu Augenmaß.
Artikel
jer 27.10.2015   "Waschbärschützer" angezeigt
Schwere Vorwürfe erhebt die Jägerschaft gegen zwei bekannte Männer aus der Tierrechtsszene. Rückendeckung gibt das Hessische Landeslabor, das durch Untersuchungen die perfiden Machenschaften einiger Jagdgegner deutlich werden lässt.
Artikel
lwwb 27.10.2015   WHO: Fleisch "krebserregend"
Experten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben den Verzehr von verarbeitetem Rotfleisch als "krebserregend" eingestuft. Sie sagen aber auch: Das Risiko ist klein. Und: In den Ernährungsempfehlungen müssen Risiko und Nutzen abgewogen werden.
Artikel
waldwissen 27.10.2015   Die Naturverjüngung der Trauben- und Stieleiche
Die Trauben- und Stieleichen-Naturverjüngung ist der künstlichen Verjüngung vorzuziehen, um das lokale genetische Erbgut zu erhalten. Trotzdem kann man in bestimmten Fällen mit Ergänzungspflanzungen nachhelfen oder die künstliche Verjüngung in Betracht ziehen.
Artikel
jawina 27.10.2015   Straftat vorgetäuscht – DJV erstattet Anzeige
Jäger stellen Strafanzeige gegen selbsternannte Waschbärschützer
Artikel
jawina 27.10.2015   Mecklenburg-Vorpommern: Erstmals Wolf mit GPS-Halsband bestückt
Ministerium: „Wolf hat keinen messbaren Einfluss auf Jagdstrecke.“
Artikel
jawina 27.10.2015   Bambi revisited
Er befürworte es nicht, Wildtiere als Haustiere zu behalten, erklärt der litauische Jäger Darius Sasnauskas in den Erläuterungen zu einem Video über die „Rettung“ und Auswilderung eines Weißwedelkalbs, das er auf seinem YouTube-Channel veröffentlicht hat und schon mehr als zwei Millionen Mal angesehen wurde.
Artikel
naja 27.10.2015   Unsere Jagdhunde (XXIX): Ein treuer Gefährte für Jäger und Familien – der Barbet
Lange war der Barbet in Vergessenheit geraten und erst seit den 70er-Jahren gab es wieder einen Aufschwung bei der Zucht des französischen Wasserhundes. Heute schätzt man den Bestand der Rasse auf 400 bis 500 Tiere weltweit. Der Barbet hat die Zucht heutiger Hunderassen wie dem Deutschen Drahthaarigen Vorstehhund, dem Pudelpointer, dem Griffon Korthals oder dem Irish Water Spaniel beeinflusst.
Artikel
nj 27.10.2015   NRW-Umweltministerium arbeitet offensichtlich nicht am Katzenproblem
Sichtlich enttäuscht ist der Landesjagdverband (LJV) von der jüngsten Verlautbarung des NRW-Umweltministeriums, in der die aktuelle Diskussion und die Rechtsprechung über offenkundige Probleme mit verwilderten und wildernden Hauskatzen in Gänze ausgeblendet und umgangen werden.
Artikel
vjagd 27.10.2015   „Jagd im 21. Jahrhundert: Was ist Realität, was ethisch vertretbar?“
Fachtagung, Symposium des Vereins Grünes Kreuz
Artikel
jer 26.10.2015   Jagd-Veranstalter haftet
Der komplizierte Handbruch eines Landwirtes beim Einfangen seiner durch eine Treibjagd aufgescheuchten Rinder hatte den Bundesgerichtshof (BGH) beschäftigt. Nun erfolgte die Entscheidung - gegen die Jagdausübungsberechtigten.
Artikel
ljvnrw 26.10.2015   Umweltministerium arbeitet offensichtlich nicht am Katzenproblem
Ralph Müller-Schallenberg: „Die öffentliche Diskussion und Rechtsprechung ist längst ohne Beteiligung des Umweltministeriums fortgeschritten. Wer gar nicht auf die Sorgen, Probleme und Anregungen von Kommunen, Jägern, Tier- und Naturschützern eingeht, ist offensichtlich nicht an einer Problemlösung interessiert.“
Artikel
ljvbrandenburg 26.10.2015   Trotz Kälte noch aktiv
Zecken stechen auch im Herbst. Jetzt schon an FSME-Impfschutz denken.
Artikel
djv 26.10.2015   Straftat vorgetäuscht
Jäger stellen Strafanzeige gegen selbsternannte Waschbärschützer
Artikel
proplanta 26.10.2015   Zahl der Wildbienen nimmt dramatisch ab
Sie leben solitär, sind aber von großer Bedeutung für das Ökosystem: Die Wildbienen. Doch Wissenschaftler auf dem Landesbiologentag an der Universität Hohenheim warnen: Die Zahl der Wildbienen nimmt dramatisch ab.
Artikel
jer 26.10.2015   Jagd-Veranstalter haftet
Der komplizierte Handbruch eines Landwirtes beim Einfangen seiner durch eine Treibjagd aufgescheuchten Rinder hatte den Bundesgerichtshof (BGH) beschäftigt. Nun erfolgte die Entscheidung - gegen die Jagdausübungsberechtigten.
Artikel
lwwb 26.10.2015   Mehr als 7300 verwilderte Katzen geschossen
Jäger haben in Nordrhein-Westfalen im Jagdjahr 2014/2015 nach Meldungen der unteren Jagdbehörden 7344 verwilderte Katzen geschossen. Hinzu kamen 1263 tot aufgefundene Katzen. Diese Zahlen gab das nordrhein-westfälische Umweltministerium am Sonntag bekannt.
Artikel
jawina 26.10.2015   Grüne wollen Einfuhr von Jagdtrophäen „grundsätzlich“ verbieten
Die Grünen wollen die Einfuhr von Jagdtrophäen grundsätzlich verbieten. Das berichtet die Tageszeitung „Die Welt“. Die artenschutzpolitische Sprecherin der Grünen, Steffi Lemke, erklärte dem Bericht der Welt zufolge, es „sei völlig absurd, dass ganz legal jede Menge Jagdtrophäen von streng geschützten Tieren nach Deutschland eingeführt werden dürfen.“ Deutschland und die Europäische Union sollten diese Praxis endlich stoppen, es bestehe „dringender Handlungsbedarf.“
Artikel
jawina 26.10.2015   Video: Wölfe greifen Elchhund an
Das schwedische Jagdmagazin Svensk Jakt hat auf YouTube das Video eines Angriffs zweier Wölfe auf einen Jämthund veröffentlicht. Der von einer an Halsung oder Weste des Jagdhundes angebrachten ActionCam aufgenommene Angriff ereignete sich bei einer Elchjagd am 12. Oktober in der schwedischen Provinz Värmland, berichtet Svensk Jakt.
Artikel
naja 26.10.2015   Internationaler Rat fordert Umdenken beim Rotwild
Geht es nach dem CIC wird sich in Zukunft einiges ändern. Der Rat fordert in einem Positionspapier unter anderem die Abschaffung der Rotwildbezirke, eine kürzere Jagdzeit auf Rotwild und eine Abkehr von dem politischen Leitbild „Wald vor Wild“, wie es in Bayern Bestandteil des Landesgesetzes ist.
Artikel
nj 26.10.2015   Falkner erhält Tierschutzpreis
Den Tierschutzpreis der Bayerischen Staatsregierung hat in diesem Jahr der stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Falkenorden e.V., Ferdinand Baer, erhalten. Er ist ehrenamtlicher Leiter der Pflegestation Regenstauf und wurde für sein Engagement im aktiven Greifvogelschutz ausgezeichnet, berichtet der Deutsche Jagdverband (DJV) in einer Pressemitteilung.
Artikel
waldrlp 26.10.2015   Wildverkauf am Forstamt Pfälzer Rheinauen
Das Forstamt Pfälzer Rheinauen bietet dieses Jahr wieder Wild zum Verkauf an.
Artikel
proplanta 25.10.2015   Tausende Zugvögel überqueren Rheinland-Pfalz
Mainz - Gute Chancen für Vogelbeobachter: Viele Tausend Kraniche, Stare und Wildgänse fliegen derzeit auf dem Weg in den warmen Süden über Rheinland-Pfalz.
Artikel
proplanta 25.10.2015   Kein Patentrezept gegen Wildunfälle
Darmstadt - Plötzlich steht ein Reh auf der Straße. «Bremsen, Lenkrad festhalten und drauffahren» - eine bessere Idee hat Rolf-Walter Becker vom Landesjagdverband Hessen in Bad Nauheim auch nicht.
Artikel
jer 25.10.2015   Abschuss trotz Schutzstatus
In Bayern sorgen die Großnager immer wieder für Diskussionen. Denn der Erfolg des Artenschutzes bringt auch Probleme mit sich. Ein Grüner will die Art jetzt von der Roten Liste streichen...
Artikel
proplanta 24.10.2015   Baden-Württemberg: Baumschnitt-Prämie für Streuobstwiesen stößt auf überragende Resonanz
Stuttgart - Baden-Württemberg hat die größten und bedeutendsten Streuobstbestände Europas. Es ist erklärtes Ziel der grün-roten Landesregierung, diese attraktive Kulturlandschaft zu erhalten.
Artikel
proplanta 24.10.2015   Igel in Sachsen-Anhalt brauchen Hilfe
Magdeburg / Wittenberg - Die im Herbst besonders aktiven Igel brauchen Schutz.
Artikel
jer 24.10.2015   Weniger Schädlinge durch Hegemaßnahme
Um die Artenvielfalt in der Kulturlandschaft zu erhöhen, legen Landwirte und auch Jäger immer häufiger ein- und mehrjährige Blühstreifen an. Eine Studie zeigt, dass auch die angrenzenden landwirtschaftlichen Kulturen davon profitieren.
Artikel
jawina 24.10.2015   Der Ausrüstungstipp: Angelschirm kaufen!
Es war einer dieser Tage, an denen man unweigerlich, unwillkürlich darüber nachdenkt, ob es nicht noch andere nette Hobbys gibt. Irgendwas, das auch in geschlossenen Räumen stattfinden kann. Und mit Erfolgsgarantie. Häkeln oder so. Es regnete in Strömen, und schon nach dem üblichen Herumstehen, Kaffee trinken, Begrüßung, Sicherheitsbelehrung, Freigabe etc. waren die äußersten drei Kleidungsschichten der Drückjagdteilnehmer durchnässt. Arm dran war, wer einen offenen Drückjagdbock zugeteilt bekommen hatte. So wie ich.
Artikel
vjagd 24.10.2015   Erfolgreiche Herbstprüfung der Deutschen Wachtelhunde
Eine große Abordnung begleitete die vier Hundeführer aus Vorarlberg mit nach Aspach in Oberösterreich zur diesjährigen Anlagen- und Vollgebrauchsprüfung.
Artikel
forstbw 24.10.2015   „Bei der Arbeit mit der Motorsäge hat Sicherheit oberste Priorität“, so Forstminister Alexander Bonde
Motorsägen-Führerschein bietet Sicherheit bei der Holzernte Herbst und Winter ist Erntezeit im Wald. Damit beginnt auch wieder die Brennholzsaison, und viele Privatleute kaufen ihren Brennstoff direkt im Wald im örtlichen Forstrevier. Bei der privaten Holzernte sollten zur eigenen Sicherheit ein paar Regeln eingehalten werden – in zertifizierten Wäldern sind diese sogar verpflichtend.
Pressemitteilung
proplanta 23.10.2015   Jäger trifft statt Wildschwein Fuß des Kollegen
Zell am Main - Bei der Jagd auf Wildschweine in Unterfranken hat ein Jäger einem Kollegen in den Fuß geschossen.
Artikel
proplanta 23.10.2015   Hirsch landet bei Verkehrsunfall im Bus
Rennweg/Kärnten - Es sieht aus, als habe dieser Hirsch mit dem Bus fahren wollen:
Artikel
jer 23.10.2015   Hirsch im Linienbus
Schockmoment, zerbrochene Scheibe und ein panisches Tier im Innenraum. Dieses Erlebnis musste am Mittwochabend in Kärnten (Österreich) nicht nur ein Busfahrer machen...
 
lwwb 23.10.2015   Vom Hasen auf den Menschen
Ich habe einen toten Hasen von der Straße aufgenommen, wie schon so viele zuvor. Dass mir dieses Tier fast das Leben kosten würde, damit habe ich nicht gerechnet“, berichtet Carsten Vogt*.
Artikel
jawina 23.10.2015   Bayern: Jäger schießt Mitjäger in den Fuß
Ein 67-Jähriger hat sich am Donnerstagnachmittag während einer Jagd bei Zell am Main im Landkreis Würzburg eine Schussverletzung am linken Fuß zugezogen. Offenbar hatte ein weiterer Jäger eine Wildsau verfehlt und seinen Kollegen getroffen, der außer Sichtweite war. Der Verletzte wurde mit dem Rettungswagen in ein Würzburger Krankenhaus gebracht. Dem Sachstand nach befanden sich insgesamt vier Männer im Alter zwischen 67 und 74 Jahren im Bereich eines Maisfeldes zwischen den Ortschaften Zell und Hettstadt auf Jagd. Während der Acker abgeerntet wurde, gab der 74-Jährige gegen 16.00 Uhr offenbar zwei Schüsse auf ein flüchtendes Wildschwein ab. Ein Schuss verfehlte das Tier und traf stattdessen den Jägerkollegen am Fuß.
Artikel
djb 23.10.2015   Buchtipp – Hofjagd, Weidwerk, Wilderei
Vorsicht! Dieses Buch dient der Bildung und stellt keine süffisante Trivialliteratur dar. Folgt man den Diskussionen zur Jagd in heutigen Tagen, ist diese oft stark emotionalisiert. Unsere Jagd unterliegt außerdem einem starken Wandel. Dieser spiegelt sich nicht nur in der Gesetzgebung, sondern auch im gesellschaftlichen Bild wieder. Doch wer wirklich verstehen möchte warum unsere Jagd eigentlich so besteht wie sie heute ist, muss einen Blick in die Geschichte werfen. Das Buch Hofjagd, Weidwerk, Wilderei wird dabei den ein oder anderen überraschen.
Artikel
dws 23.10.2015   Natürliche Adoption eines Schreiadler-Jungvogels nach Crash mit Windenergieanlage
Das polnische „Komitetu Ochrony Orlow“ (Komitee zum Adlerschutz) berichtet auf seiner website über die unglaubliche Adoption eines Schreiadler-Jungvogels durch ein benachbartes Brutpaar. Anlass für die Adoption war wahrscheinlich der Tod eines Elterntieres durch die Kollision mit einer Windenergieanlage.
Artikel
nj 23.10.2015   Schleswig-Holstein: Projekt zur Katzenkastration beendet – es fehlt Geld
In Schleswig-Holstein ist eine Aktion gegen Katzenelend jetzt vorzeitig beendet worden. Wie das Landesumweltministerium mitteilte, war der Fonds des Pilotprojekts, aus dem Katzenkastrationen finanziell unterstützt wurden, aufgrund der hohen Nachfrage bereits vorzeitig ausgeschöpft.
Artikel
vjagd 23.10.2015   Vielseitigkeitsprüfung beim Dachshunde Club Nordbayern – Sektion Oberpfalz
Eine deutsche Prüfung mit drei österreichischen Startern; zwei Vorarlberger und eine Tirolerin wollten das Können ihrer Hunde unter Beweis stellen.
Artikel
bjv 23.10.2015   Der Bayerische Jagdverband setzt sich für das Niederwild ein, das vielerorts in unserer Feldflur zur Rarität geworden ist.
BJV: Rettet das Niederwild! – Rebhuhn: Jäger verzichten freiwillig auf Rebhuhn-Jagd – hegen statt bejagen, heißt die Devise
Artikel
bjv 23.10.2015   Ungarn-Bayern – Schulterschluss für Naturvielfalt, Jagd und Angelfischerei
Die bayerischen Jäger und Angler konnten einen hochrangigen Staatsgast begrüßen: János Àder, Staatspräsident der Republik Ungarn, positionierte sich anlässlich seines Staatsbesuchs in München zusammen mit dem BJV und dem Landesfischereiverband Bayern klar für den grenzüberschreitenden Erhalt der Naturvielfalt.
Artikel
proplanta 22.10.2015   Wiesen-Schlüsselblume wird Blume des Jahres 2016
Hamburg - Sie bringt Farbe in die Landschaft: Die Wiesen-Schlüsselblume ist die Blume des Jahres 2016. Das teilte die Loki-Schmidt-Stiftung am Mittwoch in Hamburg mit.
Artikel
proplanta 22.10.2015   Grünlandumbruchverbot in Mecklenburg-Vorpommern verlängert
Schwerin - Bauern in Mecklenburg-Vorpommern sollen weiterhin daran gehindert werden, Grünland in gewinnträchtigeres Ackerland umzuwandeln.
Artikel
proplanta 22.10.2015   Klimawald-Pflanzungen über Aktie gehen trotz Wertverlust weiter
Malchow / Sassnitz / Schwerin - Der Ausbau von Klimawäldern über die sogenannte Waldaktie geht im Nordosten trotz deutlichen Wertverlustes weiter.
Artikel
proplanta 22.10.2015   Hohe Rundholzpreise in Deutschland sind internationales Wettbewerbshindernis
Berlin - Weltweit fallen die Rundholzpreise, doch der gleichbleibende Abstand zwischen den hohen deutschen und deutlich niedrigeren internationalen Nadelrundholzpreisen ist ein entscheidender Wettbewerbsnachteil für die deutsche Sägeindustrie.
Artikel
topagrar 22.10.2015   Baden-Württembergs Schafhalter bereiten sich auf Wolf vor
In einem gemeinsamen Projekt wollen Landesschafzuchtverband und NABU Baden-Württemberg prüfen, wie ein möglichst konfliktarmes Nebeneinander von Wolf und Nutzierhaltung möglich ist.
Artikel
topagrar 22.10.2015   NRW: Wer Gänse verscheucht, bekommt Schäden nicht erstattet
Der Rheinische Landwirtschaftsverband (RLV) erinnert an die 1986 mit dem Land NRW getroffene Vereinbarung, wonach Landwirte überwinternde arktische Wildgänse auch außerhalb der unter Naturschutz gestellten Gebiete nicht beunruhigen und vergrämen dürfen. Die ordnungsgemäße Bewirtschaftung land- und forstwirtschaftlicher Flächen bliebe hiervon unberührt.
Artikel
jer 22.10.2015   Park-Elche erlegt
Das Szenario schien den norwegischen Elchjägern wohl vertraut: Ihre Hunde hatten Elchwild gestellt und gaben laut. In Schussentfernung angelangt drückten die Schützen ab. Doch als sie sich ihrer 'Beute' nähern wollten, war da plötzlich ein Zaun...
Artikel
jawina 22.10.2015   FAZ verteidigt hessische Landesjagd
Der Bund der Steuerzahler Hessen hat die Gesellschaftsjagd des Landes Hessen kritisiert: Da würde ein „elitärer Personenkreis auf Kosten der Steuerzahler zu einer solch umstrittenen Veranstaltung“ eingeladen – der Sozialneid trieft aus jeder Zeile des Pamphlets. Aus welcher Ecke der Steuerzahlerbund seine Munition bezieht, ist keine große Überraschung: „Die Kosten für die Veranstaltung im Forst von Groß-Gerau mit anschließendem Festessen in einem Fünf-Sterne-Hotel belaufen sich nach Angaben von Umweltministerin Priska Hinz auf insgesamt rund 22.000 Euro“, heißt es daselbst. Priska Hinz ist Grüne und steht wegen der umstrittenen und ideologisch motivierten Jagdverordnung in Hessen in der Kritik.
Artikel
waldwissen 22.10.2015   Ozonsymptome: Bestimmungsschlüssel und Fotodokumentation
Ozon beeinträchtigt die Blätter von Bäumen und führt zu sichtbaren Schäden. Die durch Ozon verursachten Symptome sind jedoch nicht leicht von anderen Blattschädigungen zu unterscheiden. Ein Bestimmungsschlüssel und eine umfangreiche Fotodokumentation helfen, Ozonsymptome zu erkennen.
Artikel
noe 22.10.2015   Stift Lilienfeld: Forstmeister DI Klaus Kratzer im Gespräch Artikel
jagdundfeder 22.10.2015   Wunderschönes Jagdrevier – die Herreninsel im Chiemsee
Das wunderschöne Neue Schloss Herrenchiemsee wurde ab 1878 unter dem „Märchenkönig“ Ludwig II., dem damaligen König von Bayern, erbaut. Die Ähnlichkeit zum Schloss Versailles, welches unter Ludwig XIV. von Frankreich emporgerichtet wurde, kommt nicht von ungefähr. Ludwig II. verehrte den Sonnenkönig und war voller Begeisterung hinsichtlich der Bauweise der ehemaligen Hauptresidenz der französischen Könige.
Artikel
dws 22.10.2015   Neuer Leitfaden für die moderne Rotwildjagd
Das Rotwild ist nicht nur die größte Schalenwildart in Deutschland, Österreich und der Schweiz, sie ist auch die sensibelste. Bei keiner anderen Art können durch Jagdfehler so leicht Schäden provoziert werden. Das WILD UND HUND Sonderheft „Auf den Hirsch“ zeigt, wie aus wildbiologischen Erkenntnissen eine Jagdpraxis wird, die zu einem tagaktiven Rotwildbestand führt.
Artikel
nj 22.10.2015   Gerichtsentscheid: Bielefelder Jäger darf Schalldämpfer verwenden
Zur Schonung seines Gehörs darf ein Bielefelder Jäger künftig mit einem Schalldämpfer jagen. Das hat laut einem Bericht des Westfalen-Blatts jetzt das Verwaltungsgericht Minden entschieden.
Artikel
vjagd 22.10.2015   Erfolgreiche Vorarlberger Dachshunde-Gespanne
Eine befreundete Hundeführer-Truppe aus Deutschland, Tirol und Vorarlberg reiste im September gemeinsam zur ungarischen Kombinationsprüfung „Rinya Kupa“. Diese anspruchsvolle internationale Prüfung besteht aus drei Teilen: Schwarzwildprüfung (SHP), Bauprüfung (BhFK) und Wasserprüfung (WA). In die Gesamtwertung gelangen nur jene Hunde, die alle drei Einzelteile bestanden haben.
Artikel
vjagd 22.10.2015   Hauptverkehrszeit in der Dämmerung
In den frühen Morgen- und späten Abendstunden ereignen
sich die meisten Wildunfälle. Besondere Aufmerksamkeit ist
auf Straßen entlang von Waldrändern und vegetationsreichen Feldern geboten. Jetzt, wo die Tage immer kürzer werden, steigt
die Gefahr des Zusammentreffens mit Wildtieren stark an. Zudem fällt die Hauptverkehrszeit genau in die Dämmerung oder Dunkelheit, wo viele Tiere besonders aktiv sind.
Artikel
ljvrlp 22.10.2015   Umstellung auf Winterzeit erhöht Wildunfallgefahr
Lange Nächte, Nebel und nasse Straßen sind Alltag in der kalten Jahreszeit. Und wenn mit der Zeitumstellung am 25. Oktober der Berufsverkehr in die Dämmerungsstunden verlagert wird, steigt die Gefahr von Wildunfällen.
Pressemitteilung
waldwissen 21.10.2015   Biber Berti-Unterlagen für den Schulunterricht auf dem Prüfstand
Um die Wahrnehmung und das Verständnis für die Zusammenhänge in der Natur und den innewohnenden Gefahren zu fördern, bietet das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW), Wien, im Rahmen von Biber Berti seit Jahren Unterlagen für den Schulunterricht an. Das Bundesforschungszentrum für Wald überprüfte deren Eignung mittels einer Online-Befragung. Vorweg nur so viel: Manches Schulkind würde sich über die Noten freuen, mit denen die befragten Pädagoginnen und Pädagogen die Unterlagen bewertet haben.
Artikel
naja 21.10.2015   Wenn das Gehörn abgeworfen ist – Unterschiede zwischen Bock und Ricke
Jetzt im Oktober verlieren Rehböcke ihr Geweih, das sogenannte Gehörn. Im Gegensatz zu Hornträgern wie Muffelwild, die ihren Kopfschmuck ein Leben lang behalten, werfen Geweihträger jedes Jahr ihr Geweih ab und bilden ein neues im darauffolgenden Jahr. Durch den Verlust des Geweihs sind Ricken und Böcke in der Zeit von November bis Januar schwerer auseinanderzuhalten als im Rest des Jahres. Es gibt allerdings auch abseits des Geweihs einige Merkmale, die helfen sollten, die Rehe richtig anzusprechen.
Artikel
nj 21.10.2015   Immer mehr Wolfsattacken im Kreis Bautzen
Im ostsächsischen Landkreis Bautzen häufen sich in den vergangenen Monaten die Wolfsattacken auf Schafe. Wie die Lausitzer Rundschau berichtet, wurden seit Juli insgesamt 23 Übergriffe auf dem Territorium des sogenannten Rosenthaler Rudels verzeichnet.
Artikel
proplanta 21.10.2015   Wildkatze breitet sich in Baden-Württemberg aus
Stuttgart - Die europäische Wildkatze breitet sich nach ersten Nachweisen im Jahr 2006 in Baden-Württemberg weiter aus - davor galt die Art seit 1912 als im Land verschollen.
Artikel
proplanta 21.10.2015   Import von Jagdtrophäen wird meist genehmigt
Berlin - Elefanten und Löwen, Geparden und Leoparden - in den vergangenen zehn Jahren sind in Deutschland mehr als 1.600 beantragte Einfuhren von Jagdtrophäen für Großwildjäger genehmigt worden.
Artikel
proplanta 21.10.2015   Wälder in Niedersachsen sollen wilder werden
Hannover - Das niedersächsische Landwirtschaftsministerium will gemeinsam mit dem Umweltressort den Anteil der natürlichen Waldentwicklung (NWE) im Landeswald auf zehn Prozent erhöhen.
Artikel
proplanta 21.10.2015   Vorsicht: Wild im Ernteschock!
Feldkirchen - Vorsicht Querverkehr: Auf Bayerns Straßen muss derzeit verstärkt mit Wildwechsel gerechnet werden.
Artikel
topagrar 21.10.2015   Niedersachsens Wälder sollen wilder werden
Das niedersächsische Landwirtschaftsministerium will gemeinsam mit dem Umweltressort den Anteil der natürlichen Waldentwicklung (NWE) im Landeswald auf 10 % erhöhen. Pflegemaßnahmen und Holzernte sollen dort künftig unterbleiben.
Artikel
topagrar 21.10.2015   Tierheim setzt verwilderte Katzen wieder aus
Wenn Jäger verwilderte Katzen im Revier aufgreifen, können sie die Tiere im Tierheim abgeben. Auch Fundbüros müssen sie neuerdings annehmen. Doris Hoffe, Vorsitzende des Münsteraner Tierschutzvereins, sieht da allerdings ein fast unlösbares Problem auf das Tierheim zukommen, berichten die Westfälischen Nachrichten. „Wenn uns ein Jäger eine verwilderte Katze aus seinem Revier bringt, können wir sie hier auch nicht mehr zähmen oder vermitteln“, so Hoffe. Diese wild lebenden Samtpfoten würden im Tierheim zwar angenommen und kastriert, dann aber wieder genau dort ausgesetzt, wo der Waidmann sie vorher mit einer Lebendfalle eingesammelt hat. Der Kreislauf beginnt also von neuem
Artikel
topagrar 21.10.2015   Wie gehen Sie mit den Negativschlagzeilen in den Medien um?
Wer das Fernsehen einschaltet, die Zeitung aufschlägt oder in den sozialen Medien unterwegs ist, stößt schnell auf die typischen Negativschlagzeilen. Diese erwecken den Eindruck, als seien Landwirte vor allem Umweltzerstörer und Massentierhalter. Es scheint so, als werde bewusst ein Keil zwischen Verbrauchern und Landwirten getrieben, um daraus politisches Kapital zu schlagen.
Artikel
jer 21.10.2015   Tierschutz hat viele Facetten“
Mit dem Bayerischen Tierschutzpreis der Staatsregierung werden Personen und Institutionen ausgezeichnet, die sich um den Tierschutz im Freistaat besonders verdient gemacht haben. In diesem Jahr ist auch ein Beizjäger unter den Preisträgern.
Artikel
jawina 21.10.2015   Das Beweisfoto: Es funktioniert!
Vor einigen Tagen haben wir darüber berichtet, wie man Frauen dazu bringt, Trophäen im Schlafzimmer zu erlauben. Jawina-Leserin Nathalie hat uns jetzt Fotos geschickt, die beweisen: Es funktioniert! Jawina berichtet live aus dem Schlafzimmer! Sieben heiße Tipps, wie man sein Traumgehörn an die Boudoirwand bringt!
Artikel
topagrar 20.10.2015   CDU-Agrarpolitiker legen neues Leitbild vor
Der Bundesfachausschuss Landwirtschaft und ländlicher Raum der CDU hat am Montag ein Grundsatzpapier mit den Leitlinien der CDU zur Landwirtschafts- und Ernährungspolitik vorgelegt.
Artikel
proplanta 20.10.2015   Ambrosia breitet sich weiter aus
Berlin - Berliner haben in diesem Jahr bislang rund 150.000 der hochallergenen Ambrosia-Pflanzen entdeckt und 50.000 entfernt.
Artikel
jer 20.10.2015   Ast erschlägt Frischling
Was haben Fallwild und Fallobst gemeinsam? Eigentlich wenig, doch in Nordrhein-Westfalen wurde einem Wildschwein die süße Äsung wohl zum Verhängnis...
Artikel
jawina 20.10.2015   Fachwissen ausgezeichnet: Falkner erhält Tierschutzpreis
Deutscher Jagdverband (DJV) und Deutscher Falkenorden (DFO) gratulieren
Artikel
jawina 20.10.2015   Brandenburg: Galloway-Kalb vom Wolf gerissen
In Frankenförde bei Luckenwalde (Landkreis Teltow-Fläming) ist ein Galloway-Kalb vermutlich vom Wolf gerissen worden. Von dem 40 Kilogramm schweren Tier blieben nur das Skelett und Fellreste übrig. Das berichtet die Märkische Allgemeine Zeitung (MAZ). Die Koppel war mit einem Elektrozaun gesichert.
Artikel
jawina 20.10.2015   Rezension zur Nabu-Publikation „Leitfaden Pferd und Wolf“
„Solange man nicht ehrlich mit den Betroffenen umgeht, wird es keinen Frieden geben.“
Artikel
naja 20.10.2015   Tipps für die Pacht eines Jagdreviers
Eines Tages sein eigener Jagdherr zu sein, das ist der Traum vieler Jäger. Allerdings gibt es bei der Suche nach einem geeigneten Revier vieles, auf das geachtet werden sollte. Damit der Wunschtraum endlich in die Realität umgesetzt werden kann, sollte vorher das Jagdrevier genau überprüft werden, außerdem sollte man sich vor dem Erwerb Gedanken darüber machen, was man von seinem neuem Jagdgebiet erwartet und welche Einschränkungen man bereit ist in Kauf zu nehmen.
Artikel
dws 20.10.2015   „Fakt ist“: 88 Prozent sind gegen Windkraft im Wald!
Das Ergebnis der durch die MDR-Sendung "Fakt ist…!" initiierten Umfrage ist niederschmetternd für die Ausbaupläne der Thüringer Umweltministerin Anja Siegesmund: Windkraft im Wald wird von 88 Prozent der Menschen, die an der Abstimmung teilgenommen haben, abgelehnt!
Artikel
nj 20.10.2015   Hessen: Anhörung zur Jagdverordnung
Es wird nun doch eine Anhörung zur umstrittenen neuen Jagdverordnung in Hessen geben. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet, beschloss der Umweltausschuss auf Antrag von SPD und FDP eine Debatte mit Fachleuten, darunter Jäger und Naturschützer. Als Termin sei der 2. November festgelegt worden.
Artikel
forstbw 20.10.2015   Wildkatze breitet sich im Land weiter aus
Die europäische Wildkatze breitet sich nach ersten Nachweisen im Jahr 2006 in Baden-Württemberg weiter aus - davor galt die Art seit 1912 als im Land verschollen. Entlang des Rheins liegen fast flächendeckend gesicherte Nachweise vor. Weitere vereinzelte Vorkommen befinden sich im Naturpark Stromberg-Heuchelberg, im Bereich der Ostalb und an der oberen Donau.
Pressemitteilung
ljvniedersachsen 20.10.2015   NDR besucht AG Junge Jäger Land Handeln/Cuxhaven
Im Land Hadeln haben sich 30 junge Jäger zusammengeschlossen, um auch einen Beitrag für den Natur- und Umweltschutz zu leisten.
Artikel
djv 20.10.2015   Fachwissen ausgezeichnet: Falkner erhält Tierschutzpreis
Die Bayerische Staatsregierung hat ihren Tierschutzpreis Falkner Ferdinand Baer verliehen. Für den stellvertretenden Vorsitzenden des Deutschen Falkenordens eine wunderbare Ausszeichnung, für die gesamte Falknerei eine Anerkennung der professionellen Arbeit.
Artikel
bjv 20.10.2015   BJV appelliert an Verkehrsteilnehmer: Erhöhte Vorsicht – „Rush hour“ für das Wild auf Feld und Straße
Die Felder sind abgeerntet, die Tage werden kürzer und das Risiko der Wildunfälle steigt. Sie können zu jeder Tageszeit passieren, doch in den frühen Morgenstunden sowie der Dämmerung ist es besonders kritisch: das Wild ist in dieser Zeit vermehrt aktiv. Der Bayerische Jagdverband (BJV) ruft daher zur erhöhten Vorsicht auf.
Artikel
waldniedersachsen 19.10.2015   Kulturfrauen – Die „Trümmerfrauen“ des Waldes
Die Niedersächsischen Landesforsten nehmen das 70. Jahr nach Beendigung des 2. Weltkriegs zum Anlass, um auf die eindrucksvolle Leistung der Kulturfrauen und Förster bei der Wiederaufforstung des niedersächsischen Waldes hinzuweisen. „In Folge der starken Übernutzung der Wälder seit den 1930er-Jahren bis etwa 1950 entstanden in Niedersachsen unvorstellbare 140.000 Hektar Kahlflächen im Wald, in den Landesforsten allein 60.000 Hektar. Ohne die beeindruckende Arbeit der Kulturfrauen und Förster wäre eine Aufforstung in den Nachkriegsjahren nicht möglich gewesen“, hebt Dr. Klaus Merker, Präsident der Niedersächsischen Landesforsten, die historische Leistung hervor.
Artikel
jer 19.10.2015   Aus der Traum?
Der Verein 'Wisent-Welt-Wittgenstein' hat einen herben Dämpfer bekommen. Das Landgericht Arnsberg urteilte, dass sich die Tiere nicht mehr frei bewegen dürfen.
Artikel
jer 19.10.2015   Seehund-Schutz Jubiläum
Vor einem Vierteljahrhundert wurden Tausende Wattbewohner durch eine Seuche dahingerafft. Ein Abkommen trat in Kraft und feiert nun seinen 25. Geburtstag.
Artikel
lwwb 19.10.2015   Wisente zurück ins Gatter?
Georg Feldmann-Schütte und Hubertus Dohle wollten am vergangenen Freitagnachmittag nicht jubeln. Denn der Streit mit dem Wisent-Trägerverein ist noch nicht vom Tisch.
Artikel
jawina 19.10.2015   ÖJV Bayern verleiht „Wald-vor-Wild-Preis“
Der Ökologische Jagdverein Bayern (ÖJV) den 2010 erstmals verliehenen Preis für eine „nach dem Bayerischen Waldgesetz vorbildliche Bejagung im Sinne von Wald-vor-Wild“ am 15. Oktober an die Stadt Fürth übergeben, so der Verein in einer Pressemitteilung. Im Urkundentext heißt es, die Stadt Fürth habe durch eine konsequente Bejagung im Stadtwald trotz schwieriger Bedingungen aufgrund des hohen Besucheraufkommens die Verjüngung und insbesondere die Naturverjüngung weitgehend ohne Schutzmaßnahmen ermöglicht und so zum Aufbau stabiler gemischter und artenreicher Wälder beigetragen. Sie hat damit den im Bayerischen Waldgesetz festgeschriebenen Grundsatz „Wald-vor-Wild“ vorbildlich umgesetzt.
Artikel
jawina 19.10.2015   Nabu: Flüchtlinge stören beim Naturschutz
Nach der deutschen Willkomenskultur sollen die Flüchtlinge nach dem Willen des baden-württembergischen Nabu-Chefs André Baumann offenbar die weitaus ausgeprägtere deutsche Verbotskultur kennenlernen: In einem äußerst fragwürdigen Artikel in den Stuttgarter Nachrichten lamentiert Baumann darüber, wie schwierig der Biotopschutz auf dem Gelände einer ehemaligen amerikanischen Kaserne in Schwetzingen sich gestalte, seit dort Flüchtlinge untergebracht würden. „Hinter Stacheldraht und Verbotsschildern“ würden dort seltene Arten wie „Zwergschneckenklee oder die Kleine Felsennelke“ gedeihen.
Artikel
jawina 19.10.2015   Nabu legt „Leitfaden Pferd und Wolf“ vor
Die Rückkehr der Wölfe stellt vor allem Tierhalter vor neue Herausforderungen, stellt der Nabu in einer Pressemitteilung zum gerade erschienenen „Leitfaden Pferd und Wolf“ fest.
Artikel
naja 19.10.2015   Das Wildschwein – ein ungeliebter Gartenbesucher
Einem Wildschwein alleine im Wald zu begegnen, das ist keine schöne Vorstellung – jedoch auch eine sehr unwahrscheinliche, obwohl die Zahl der Wildschweine in den vergangenen Jahrzehnten stetig gestiegen ist. Klimatische Veränderungen ermöglichen ein umfangreicheres Nahrungsangebot und die „Mastjahre“ werden immer häufiger – das Wildschwein muss plötzlich weniger Energie zur Nahrungssuche aufwenden und kann sich so schneller fortpflanzen.
Artikel
nj 19.10.2015   Waldbauern freuen sich über Urteil im Wisent-Streit
Die Waldbauern im Raum Schmallenberg konnten einen Erfolg am Arnsberger Landgericht verzeichnen. Die ausgewilderten Wisente dürfen sich laut dem Urteil in den Privatwäldern nun nicht mehr niederlassen. Einige Bauern hatten geklagt, da die Wisente hohe Schälschäden an den Bäumen verursachen.
Artikel
vjagd 19.10.2015   Wildkameras aus datenschutzrechtlicher Sicht
Um sich im Jagdgebiet einen umfassenden Überblick des Wildbestandes zu verschaffen, werden von Jägern immer wieder Wildkameras eingesetzt. Eine Wildkamera ist eine Kameraeinrichtung kombiniert mit einem elektrischen Sensor, der in der Regel auf Wärme und Bewegung reagiert und einzelne Fotos oder eine Videosequenz auslöst. Neben Wild können jedoch auch erholungssuchende Waldbesucher aufgenommen werden, weshalb der Jäger verschiedene Bestimmungen aus datenschutzrechtlicher Sicht zu beachten hat.
Artikel
tiroler 19.10.2015   Rückblick: 3. Tag des Wildes
Ein starkes jagdliches Signal im städtischen Bereich setze die Innsbrucker Jägerschaft bei ihrem Aktionswochenende am 17. und 18. Oktober 2015, welches bereits zum dritten Mal in der Landeshauptstadt stattfand und somit laut Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer ab sofort Tradition ist.
Artikel
ljvbrandenburg 19.10.2015   Landesschweißprüfung 2015 in Krausnick
1000 m Übernachtfährte (40-/20-Stunden Stehzeit) mit acht Verweiserpunkten, Wildschweiß getupft, Zeitlimit 120 Minuten
Artikel
ljvrlp 19.10.2015   15-Punkte-Handlungsprogramm zur Reduzierung überhöhter Schwarzwildbestände
Mit Kommentar von LJV-Präsident Kurt Alexander Michael
Artikel
djv 19.10.2015   Jäger wildern Seeadler aus
Zahlreiche Zuschauer verfolgten gestern die Auswilderung eines Seeadlers in der Nossentiner Heide.
Artikel
proplanta 18.10.2015   Fast 30 Wildunfälle in Thüringen dieses Wochenende
Erfurt - Die Thüringer Polizei hatte nach eigenen Angaben ein «tierisches» Wochenende zu bewältigen: Allein von Freitag bis Samstagabend verzeichnete sie 29 Wildunfälle.
Artikel
proplanta 18.10.2015   Landwirte machen Medien für schlechtes Branchenimage verantwortlich
Bonn/Münster - Aus der Sicht der Landwirte müsste das Ansehen ihrer Branche in Deutschland deutlich besser sein.
Artikel
proplanta 18.10.2015   Wilderei in Brandenburg geht zurück
Potsdam - Die Jagd- und Fischwilderei ist in Brandenburg insgesamt rückläufig.
Artikel
proplanta 18.10.2015   Sommer-Drehwurz ist Orchidee des Jahres 2016
Arnstadt - Sie ist eine stattliche Schönheit mit weißen Blüten und wächst in Deutschland nur im Alpenvorland: Die Sommer-Drehwurz (Spiranthes aestivalis) ist die «Orchidee des Jahres 2016».
Artikel
jer 18.10.2015   Luchs-Umzug steht bevor
In der Jura-Region sind Pinselohren alles andere als selten. Die Gams- und Rehwildbestände sind um 50 Prozent eingebrochen. Zehn Tiere sollen nun für den Pfälzerwald eingefangen werden.
Artikel
logo-jagdwissen1 18.10.2015 Ulrich Dißmann Hubertus-Gedanken
Auf der Suche nach der jagdlichen Moral
Artikel
proplanta 17.10.2015   Winter-Linde ist Baum des Jahres 2016
Berlin - Er hat kaum Krankheiten und wird bis zu 1.000 Jahre alt: Mit der Winter-Linde (Tilia cordata) ist ein in Deutschland beliebter Park- und Straßenbaum zum Baum des Jahres 2016 gekürt worden.
Artikel
proplanta 17.10.2015   Erneute Wolfsichtung in Bayern
Miesbach - Immer öfter weisen die Behörden in Bayern Wölfe nach.
Artikel
proplanta 17.10.2015   Wisenten wurde Freiheit im Gebirge untersagt
Arnsberg - Im südwestfälischen Rothaargebirge ausgewilderte Wisente dürfen nach einem Urteil nicht frei durch die Wälder laufen.
Artikel
proplanta 17.10.2015   Tierschutzbund warnt vor Schließung insolventer Tierheime
Augsburg - Der Deutsche Tierschutzbund hat den Gemeinden vorgeworfen, für die drohende Pleite von zahlreichen Tierheimen verantwortlich zu sein.
Artikel
topagrar 17.10.2015   Fundbüros müssen streunende Katzen annehmen
Fundbüros der Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen müssen von Jägern aufgenommene streunende Katzen annehmen. Das hat das Verwaltungsgericht Münster am 15. Oktober in einem Musterprozess entschieden (Az. 1 L 1290/15).
Artikel
jer 17.10.2015   Wilderei fordert Menschenleben
Als zehn Parkwächter eine Wildererbande im westlichen Azande-Jagdgebiet verfolgten, kam es zum Schusswechsel, bei dem sich die Parkwächter in der Unterzahl befanden...
Artikel
jawina 17.10.2015   Das besondere Geschenk
Oder: Wie man Frauen dazu bringt, Trophäen im Schlafzimmer zu erlauben…
Artikel
vjagd 17.10.2015   Landesjägermeister Reinhard Metzler im Interview
Radio Vorarlberg vom 17.10.2015. ORF Redakteur Jürgen Peschina im Interview mit Landesjägermeister Reinhard Metzler
Artikel
proplanta 16.10.2015   Saatguternte in Brandenburgs Wäldern
Potsdam - Herbstzeit ist im Wald Erntezeit. In diesem Jahr versprechen vor allem die Eichen einen guten Ertrag. Saatgutfirmen und Forstbaumschulen sammeln jetzt das Saatgut von Trauben- und Stieleiche, Winterlinde und Hainbuche.
Artikel
proplanta 16.10.2015   Wildfleisch: Einkauf, Zubereitung und Lagerung
München - Ob Rehrücken, Hirschgulasch oder Fasan – Wild liefert eine gute Zusammensetzung der Fettsäuren und ist in der Regel magerer als andere Fleischarten. Das Fett ist im Muskelfleisch eingebettet – das wirkt sich positiv auf das Aroma und die Konsistenz des Fleisches aus.
Artikel
proplanta 16.10.2015   Maßnahmen gegen Eichenprozessionsspinner waren erfolgreich
Potsdam - Die Arbeitsgruppe zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners unter der Leitung des Brandenburger Forstministeriums hat für das Jahr 2015 die Abschlussbilanz zur Bewertung der Wirksamkeit der Maßnahmen und eine erste Prognose für 2016 vorgelegt.
Artikel
proplanta 16.10.2015   Schutz der Artenvielfalt gesetzlich beschlossen
Berlin - Als fünftes EU-Land setzt Deutschland das Nagoya-Protokoll zum Schutz der Artenvielfalt um.
Artikel
proplanta 16.10.2015   Spezielle Hunde sollen Schafe vor Wölfen schützen
Stuttgart - Naturschützer und Schafzüchter bereiten sich auf die Rückkehr der Wölfe in Baden-Württemberg vor.
Artikel
jer 16.10.2015   Ab ins Fundbüro!
Ein Jagdaufseher hatte eine Hauskatze gefangen und zur Gemeinde gebracht. Diese weigerte sich das Tier anzunehmen. Der Jäger klagte dagegen und gewann.
Artikel
lwwb 16.10.2015   Katzen: Ein "unerwünschter Beifang"
Kommunale Fundbüros in Nordrhein-Westfalen müssen von Jägern aufgenommene streunende Katzen annehmen. Das hat das Verwaltungsgericht Münster am 15. Oktober in einem Musterprozess entschieden.
Artikel
waldwissen 16.10.2015   LWF-Merkblatt Nr. 33 – Kulturelles Erbe in Wäldern
Wälder erfüllen viele Funktionen, sind unter anderem Holzlieferant, Lebensraum und Erholungsgebiet. Sie bewahren aber auch die Spuren unserer Vergangenheit, sind Archive der Geschichte.
Artikel
waldwissen 16.10.2015   Welche Faktoren bestimmen den Erfolg der Moderholzverjüngung im Fichten-Urwald Scatlè?
Besondere Klimabedingungen in subalpinen Wäldern erschweren die Fichtenverjüngung. Im Urwald von Scatlè, Kanton Graubünden, wurde die Moderholzverjüngung von Fichten in zwei Studien im Abstand von 10 Jahren untersucht und verschiedene Standortfaktoren in Bezug zur Verjüngungsentwicklung gesetzt. Die Ergebnisse zeigen, dass die Fichtenverjüngung auf Totholz einen nicht zufälligen, komplexen Prozess unter Zusammenwirken mehrerer ökologischer Faktoren darstellt.
Artikel
noe 16.10.2015   Gespräch mit Karl Hohenlohe Artikel
naja 16.10.2015   Unsere Jagdhunde (XXVIII): Das Auf und Ab der Welpenstatistik
Der Hund ist der treueste Begleiter des Jägers – und vor allem eine wichtige Unterstützung während der Jagd. Trotzdem sanken die Welpenzahlen der Jagdhunde in den vergangenen Jahren. Die Welpenstatistik des Verbands für das deutsche Hundewesen (VDH) gibt aber Grund zur Hoffnung: Während bis 2013 bei vielen Hunderassen weniger Hunde geworfen haben, konnten im vergangenen Jahr wieder höhere Welpenzahlen beobachtet werden!
Artikel
nj 16.10.2015   Gerichtsentscheid: NRW-Fundbüros müssen streunende Katzen aufnehmen
Die Fundbüros der nordrhein-westfälischen Städte und Gemeinden müssen von Jägern aufgenommene streunende Katzen annehmen. Das hat laut einer Mitteilung des Landesjagdverbands (LJV) jetzt das Verwaltungsgericht Münster in einem Musterprozess entschieden.
Artikel
sachsenforst 16.10.2015   Jagd bei Sachsenforst
Warum, für wen und wie jagen wir?
Artikel
sachsenforst 16.10.2015   Hirsch und Reh mit großem Appetit
Ergebnisse des Wildschadenmonitorings im sächsischen Staatswald
Pressemitteilung
waldrlp 16.10.2015   Ausbildungsgipfel vereinbart Zukunftsforum für Grüne Berufe
Höfken: Mit Berufsnachwuchs Zukunft der ländlichen Räume sichern
Artikel
ljvmecklenburg 16.10.2015   FACE wählt neuen Vorstand
Dr. Michl Ebner Präsident des europäischen Jägerverbands, Dr. Böhning Vizepräsident
Artikel
tiroler 16.10.2015   Weekend Magazin: Jagd in Tirol
Das Weekend Magazin berichtet in der aktuellen Ausgabe über die Jagd in Tirol
Artikel
djv 16.10.2015   "Das Überleben der Großtrappe steht auf dem Spiel"
DJV-Interview mit Henrik Watzke vom Föderverein Großtrappenschutz e.V.
Artikel
jer 15.10.2015   Wintergatter kommt weg
Mit einer Petition wollte die 'Allianz für Wildtiere im Chiemgau' die Auflösung eines Wintergatters verhindern. Doch das Gesuch wurde gestern abgelehnt.
Artikel
proplanta 15.10.2015   Motorsägenkurse bundeseinheitlich qualitätsgesichert
Kassel - Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) begutachtet bei Anbietern von Motorsägenkursen, ob sie ihren bundeseinheitlichen Qualitätsansprüchen genügen.
Artikel
jawina 15.10.2015   Schweden diskutiert Obergrenze für Wölfe – Frankreich erleichtert Wolfsjagd
Die schwedische Umweltschutzbehörde Naturvårdsverket hat der Regierung zwei Studien zum Wolf vorgelegt. Zwei Forscherteams, eins aus Schweden und eins aus den USA, haben sich im Auftrag der Behörde mit der Frage befasst, was erforderlich ist, um den gemäß der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie geforderten „günstigen Erhaltungszustand“ der schwedischen Wolfspopulation zu garantieren. Die Studien kommen zu dem Schluss, dass ein günstiger Erhaltungszustand u.a. dann gegeben ist, wenn die schwedische Wolfspopulation 300 Individuen zählt, was ziemlich nah am derzeitigen Referenzwert von 270 Tieren liegt, wie die Behörde feststellt.
Artikel
naja 15.10.2015   Baum des Jahres 2016 – Ehrung für die Winter-Linde
Die Winter-Linde (Tilia cordata), die auch als Stein-Linde bezeichnet wird, stammt aus der Familie der Malvengewächse. Sie ist durch die wohlduftenden Blüten nicht nur bei den Menschen beliebt. Gerade unter Bienen und Nachtfaltern ist der Baum sehr begehrt, da die Blüten Nektar führen und somit nach Honig riechen. Ebenfalls dient die Lindenart als eine wichtige Pollenquelle für Honigbienen.
Artikel
nj 15.10.2015   Frankreich vereinfacht Jagd auf Wölfe
Frankreichs Schafzüchter können einen kleinen Erfolg verbuchen. Die Proteste gegen die stetig steigende Wolfspopulation – und die damit zusammenhängenden Risse von Nutztieren – zeigen nun erste Wirkung. Laut der taz sind 36 der 300 Wölfe im Land für die Saison 2015/2016 von der Regierung zum Abschuss freigegeben.
Artikel
lebensraum 15.10.2015   Ökologischen Intensivierung als Chance für Landwirtschaft und Artenschutz
Nach Ansicht britischer Forscher ist die sogenannte „Ökologische Intensivierung“ ein Ansatz, um industrielle Landwirtschaft und Artenschutz zukünftig zu verknüpfen. Bei der ökologischen Intensivierung werden vor allem an den Rändern landwirtschaftlicher Flächen Wildpflanzen gesät, die Hummeln und andere Insekten anlocken.
Artikel
ljvmecklenburg 15.10.2015   Aktionsbündnis Pro Natur MV stellt sich auf der MeLa vor
„Mit einer Stimme in der Öffentlichkeit auftreten, das ist unser gemeinsames Ziel“, sagt Rainer Tietböhl beim Vorstellen der Aktionsgemeinschaft „Pro Natur MV“.
Artikel
vjagd 15.10.2015   Der Wolf kehrt zurück…
Im 19. Jahrhundert in Österreich und den umliegenden Gebieten ausgerottet, sind Wölfe in den meisten europäischen Ländern ab den 1970er Jahren unter Schutz gestellt oder zumindest weniger intensiv bejagt worden. Seitdem breiten sie sich wieder aus mit dem Ergebnis, dass in den Ländern um Österreich wieder größere Populationen entstanden sind.
Artikel
ljvnrw 15.10.2015   Verwaltungsgericht Münster gibt Jägern Recht
Fundbüros der Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen müssen von Jägern aufgenommene streunende Katzen annehmen.
Artikel
ljvbrandenburg 15.10.2015   Fakten statt Vermutungen
Siegedaler Wolf starb nicht durch Schussverletzung
Artikel
proplanta 14.10.2015   Toter Wolf in Südbrandenburg wurde nicht erschossen
Cottbus - Der am Wochenende in Südbrandenburg gefundene tote Wolf ist entgegen früherer Angaben nicht erschossen worden.
Artikel
jer 14.10.2015   Nächste Runde in der JVO-Debatte
Der hessische Umweltausschuss hat beschlossen, dass der Landtag eine Anhörung zur umstrittenen Jagdverordnung (JVO) durchführen muss. Eine Forderung, die auch der Landesjagdverband stellte.
Artikel
jawina 14.10.2015   Online-Ansitz: Im Einsatz für Jawina
Nicht schlecht, oder: Dank LTE-Stick gibt es auf dem einen oder anderen Hochsitz schnelleres Internet als in der Jawina-Redaktion.
Artikel
jawina 14.10.2015   Leseempfehlung: Die Rückkehr der Wölfe – nach Kalifornien
Auch in Kalifornien, wo der Wolf 1924 lokal ausgerottet wurde, löst die Rückkehr des Raubtiers einerseits Euphorie, andererseits Ängste und Konflikte aus. Christiane Heil berichtet in der FAZ in einem lesenswerten Beitrag über die Stimmungslage in dem US-Bundesstaat.
Artikel
naja 14.10.2015   Die idyllische Wildnis in Tschernobyl
Knapp 30 Jahre nach der schlimmsten Nuklearkatastrophe der Menschheitsgeschichte ist Tschernobyl wieder bewohnt. Gerade weil damals rund um den zerstörten Reaktor Nr. 4 eine Sperrzone mit einem Radius von 30 Kilometern eingerichtet wurde, haben viele Wildtiere dort eine neue, ruhige Heimat abseits jeglicher menschlicher Zivilisation gefunden.
Artikel
nj 14.10.2015   Brandenburg: Wolf wurde doch nicht erschossen
Der in Brandenburg vermeintlich erschossene Wolf wurde offenbar von einem Auto angefahren. Eine Untersuchung des Berliner Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung hat ergeben, dass der Wolf wahrscheinlich in einen Verkehrsunfall verwickelt wurde und dadurch starb, berichtet die Märkische Allgemeine.
Artikel
djv 14.10.2015   Brandenburger Wolf starb nicht durch Schussverletzung
Das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) geht von einem Verkehrsunfall aus.
Artikel
proplanta 13.10.2015   Thüringens Wälder bekommen 600.000 neue Bäume
Erfurt - Nachdem die Landesforstanstalt in diesem Frühjahr schon über 550.000 junge Bäume auf 504 Hektar gepflanzt hatte, beginnt jetzt die Herbstoffensive.
Artikel
proplanta 13.10.2015   Wanderschäferin Lisa Vesely hat Angst vorm bösen Wolf
Trier - Jeder Tag von Lisa Vesely gehört ihren Schafen. Mindestens zwölf Stunden ist sie mit ihnen auf Wiesen, Weiden und Äckern unterwegs. Egal ob es stürmt, regnet oder brütend heiß ist.
Artikel
topagrar 13.10.2015   7.653 Wildunfälle in zehn Jahren
In den vergangenen zehn Jahren wurden auf Bundesfernstraßen insgesamt 7.653 Wildunfälle registriert. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke hervor.
Artikel
topagrar 13.10.2015   Neue Naturschutzkulissen: 2 % von Schleswig-Holstein sollen Wildnis werden
Schleswig Holsteins Umweltmister Robert Habeck hat beim Landesnaturschutztag für die Weiterentwicklung von Naturschutzkulissen geworben. Sein Haus werde nun eine Strategie entwerfen. Ansatzpunkte dafür böten die Naturwälder, Auen, renaturierten Hochmoore oder Dünen. Sie alle könnten in den nächsten Jahren zu echten Wildnisgebieten werden, einer spezialisierten Tier- und Pflanzenwelt unverzichtbaren Lebensraum bieten und gleichzeitig dem Klimaschutz helfen.
Artikel
jer 13.10.2015   Über 30 tote Greife
Der Fund im niederösterreichischen Weinviertel empört nicht nur Tierschutzorganisationen, sondern auch Jäger. Der Geschäftsführer des Landesjagdverbandes geht mit der eigenen Zunft hart ins Gericht und setzt eine Belohnung aus.
Artikel
jawina 13.10.2015   Großer Murks: ZF-Ringe verkleben
Der Jawina-Lesern bereits bekannte Präzisionsbüchsen-Bauer Manfred Schmitt erklärt auf seiner Internetseite, warum die häufig anzutreffende und aufgrund der Folgeschäden häufig beklagte Verklebung der Ringe von Zielfernrohrmontagen keine gute Idee ist
Artikel
naja 13.10.2015   Der Fischotter – ein haariger Jäger
Der Mensch hat rund 120 Haare pro Quadratzentimeter – das Fell des Fischotters hingegen etwa 50.000 Haare auf dieser kleinen Fläche. Das dichte braune Fell schützt ihn vor Kälte und Feuchtigkeit. Denn die Haare sind durch kleine, ineinander greifende Keile und Rillen miteinander verzahnt, wodurch eine Art Reißverschluss-Effekt entsteht. So ergibt sich ein dichtes Pelzgeflecht, das die Haut des Fischotters trocken und den Körper warm hält.
Artikel
dws 13.10.2015   Schreiadler erreichen Afrika
Für Schreiadler sind die Herbstmonate Reisezeit: Sie ziehen aus ihren Brutgebieten im nördlichen Europa bis ins südliche Afrika, wo sie den Winter verbringen. Die ersten Schreiadler haben in den vergangenen Tagen auf ihrem Herbstzug bereits Afrika erreicht.
Artikel
dws 13.10.2015   Vorsicht Wildunfälle: 7 goldene Regeln können Leben retten
Die Deutsche Wildtier Stiftung rät, zur Zeitumstellung noch vorsichtiger zu fahren
Artikel
nj 13.10.2015   Essen: Kanadagänse werden nun bejagt
Die Leitung des Grugaparks im nordrhein-westfälischen Essen hatte sich zunächst um Alternativmöglichkeiten zur Bejagung der lästigen Gänse bemüht. Laut derwesten.de wurde jedoch nun von Grugapark-Sprecher Eckhard Sprengler bestätigt, dass man sich doch für das Mittel der Bejagung entschieden hat.
Artikel
proplanta 12.10.2015   NABU Hessen fordert Verbot der Vogeljagd
Wetzlar - Der Naturschutzbund (NABU) Hessen hat mit einer Resolution seine Forderung nach einer Änderung des hessischen Jagdrechts erneuert.
Artikel
proplanta 12.10.2015   Erschossener Wolf in Brandenburg entdeckt
Siegadel - Erneut ist ein erschossener Wolf in Südbrandenburg entdeckt worden.
Artikel
proplanta 12.10.2015   Klimawandel fördert Wildschweine
Sülzetal - Wegen des Klimawandels gibt es immer mehr Wildschweine in Sachsen-Anhalt.
Artikel
jer 12.10.2015   Neue Details
Klar ist wohl, dass das Tier erschossen wurde. Die Fotos des Kadavers stehen jedoch im Gegensatz zu bisherigen Berichterstattungen. Jetzt gibt es neue Einzelheiten...
Artikel
jawina 12.10.2015   Wildunfall: Vater stirbt unter den Augen seines Sohns
Ein tragischer Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang ereignete sich am Sonntag auf der Bundesstraße 16 bei Saal an der Donau (Bayern): Ein Autofahrer kollidierte mit einem Wildschwein, verunfallte und starb dabei, wie die Polizei Niederbayern berichtet.
Artikel
jawina 12.10.2015   Brandenburg: Schon wieder Wolf erschossen
In Siegadel, einem Ortsteil von Goyatz in der Gemeinde Schwielochsee im Landkreis Dahme-Spreewald (ca. 70 Kilometer südöstlich von Berlin) hat ein Pilzsucher – anderen Berichten zufolge ein Pilze suchender Jagdpächter – am Samstag einen toten Wolf entdeckt.
Artikel
jagdundfeder 12.10.2015   “Ethik für Fleischfresser”
Der Autor Dr. Florian Asche, geboren 1968 in Hamburg, arbeitet als Anwalt unter anderem in den Bereichen Gesellschaftsrecht und Jagdrecht. Er engagiert sich ferner im Stiftungsrat der Jägerstiftung natur + mensch. Bei seinem neuesten Werk „TIERE ESSEN DÜRFEN – Ethik für Fleischfresser“, erscheint am 20. Oktober im Neumann-Neudamm Verlag, handelt es sich um ein Essay, in dem er sich vor allem der gesellschaftlichen Akzeptanz des Tierschutzes und dessen Entwicklung in den vergangenen Jahrhunderten der menschlichen Historie widmet.
Artikel
nj 12.10.2015   Kreis Plön setzt weiter auf Jagdsteuer
Der Kreistag in Plön (Schleswig-Holstein) hat dem Antrag der CDU, die 2012 eingeführte Jagdsteuer wieder abzuschaffen, abgelehnt. Laut SHZ wolle man den Jägern aber entgegenkommen und sie entlasten – wenn sie sich wieder bereit erklären, das Fallwild zu entsorgen.
Artikel
ljvnrw 12.10.2015   Wildbret - Von Natur aus fit!
Steffi Nerius, Weltmeisterin im Speerwurf 2009, ist selbst begeisterte Jägerin, isst gerne Wildbret und eröffnete am 12. Oktober auf der weltgrößten Nahrungs- und Genussmesse, der Anuga, die diesjährigen NRW-Wildwochen.
Artikel
proplanta 11.10.2015   Hauptjagdsaison in Schleswig-Holstein gestartet
Flintbek - In Schleswig-Holstein hat die Hauptjagdsaison begonnen. Die Jäger haben es vor allem auf Rehe, Wildschweine und Rotwild abgesehen.
Artikel
proplanta 11.10.2015   Mit Reflektoren und Duftzäunen gegen Wildunfälle
Hannover - Die Zahl der Wildunfälle in Niedersachsen ist trotz vieler Gegenmaßnahmen in den vergangenen Jahren auf hohem Niveau konstant geblieben.
Artikel
jer 11.10.2015   Jäger befreien Hirsch
Anfang der Woche vermisste ein Rosenheimer Tierhalter seinen Weidezaun. Wiedergefunden hat er ihn im Wald - und an ihm hing der König der Wälder.
Artikel
juni 11.10.2015 Dr. Wolfgang Lipps Bald steppt der Bär – die Volksverdummung geht weiter.
Eigentlich müsste es spätestens jetzt beim Wolf jeder gemerkt haben: die Naturschützer, die Tierschützer und die Politik verkaufen uns für dumm. Sie wollen unbedingt die „großen Raubtiere“ wieder in Deutschland einführen.
Artikel
proplanta 10.10.2015   Finger weg von Igeln
Potsdam - Scheinbar hilflose Igel sollten aus Sicht von Naturschutzexperten nicht eingesammelt werden.
Artikel
jer 10.10.2015   Rotte mit Pkw getötet
Im Schweizer Kanton Aargau ist die Polizei auf der Suche nach einem unbekannten Autofahrer. Dieser hat wohl absichtlich eine Bache und ihre Frischlinge überfahren.
Artikel
jawina 10.10.2015   Stieglitz ist Vogel des Jahres 2016
Botschafter für mehr Artenvielfalt in Agrarräumen und Siedlungsbereichen
Artikel
naja 10.10.2015   Internationaler Welthundetag 2015 – der beste Freund des Menschen
Der Wolf bewegt die Menschen seit seiner Rückkehr nach Deutschland wie kaum ein anderes Tier. Heute, am 10. Oktober, beschäftigen wir uns mit dessen domestizierter Form, dem Haushund. Am heutigen Samstag feiern wir den Welttag des Hundes!
Artikel
logo-jagdwissen 09.10.2015   Rotwildbestände auf wissenschaftlicher Grundlage ermitteln
Sachsenforst und TU Dresden vereinbaren Kooperation
Artikel
proplanta 09.10.2015   Österreich: Abschusszahlen um über 7 Prozent gestiegen
Wien - Im Jagdjahr 2014/2015 stieg die Gesamtzahl der Abschüsse laut Statistik Austria auf 771.000 Stück und lag damit um 7,2% über dem Wert der vergangenen Saison.
Artikel
proplanta 09.10.2015   Doch keine Wölfe im Saarland?
Saarbrücken/St. Wendel - Die vor einem Monat im Saarland gerissenen Schafe gehen nicht auf das Konto eines freilaufenden Wolfes.
Artikel
topagrar 09.10.2015   Landesnaturschutzgesetz RLP: Licht und Schatten für die Landwirtschaft
Der rheinland-pfälzische Landtag hat Ende September das Landesnaturschutzgesetz in Rheinland-Pfalz novelliert. Damit fand eine viele Monate lang andauernde und sehr intensive Diskussion, in die sich auch der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau (BWV) nachhaltig eingebracht hat, ihr vorläufiges Ende.
Artikel
jer 09.10.2015   Forstminister provoziert Waldbrand
Ausgerechnet dem Chef über den Bayerischen Forst ist es passiert. Achtlos hat er die Reste eines Gartenfeuers entsorgt. Eigentlich müsste er es besser wissen, denn er warnt regelmäßig vor diesen Gefahren...
Artikel
jawina 09.10.2015   DJV: Bundesländer sollen Brauchbarkeitsprüfungen anerkennen
Treffen der Landesobleute für Jagdhundewesen
Artikel
naja 09.10.2015   Stieglitz – farbenfroher Vogel des Jahres 2016
Nachdem zurzeit mit dem Habicht noch ein Greifvogel der „Vogel des Jahres“ ist, handelt es sich im kommenden Jahr um einen Singvogel: Der Stieglitz (Carduelis carduelis) gehört zur Familie der Finken, wie sein landläufiger Name bereits verrät – so ist er gemeinhin als Distelfink bekannt. Im Vergleich zu anderen Vogelarten der Finkenfamilie ist er mit seiner Körperlänge von 13 Zentimetern einer der kleineren, jedoch ebenso einer der farbenfrohesten Vögel.
Artikel
nj 09.10.2015   NRW: Unterschriftenaktion für „ideologiefreies Jagdrecht“ startet
In Kürze ist es so weit: Nach den Herbstferien will der Landesjagdverband (LJV) NRW mit seiner Unterschriftenaktion gegen das Ökologische Jagdgesetz beginnen. Wie die Ibbenbürener Volkszeitung berichtet, informierte das Landesinnenministerium jetzt den Landtag über den Start der „Volksinitiative für ein ideologiefreies, praxisgerechtes Jagdrecht“.
Artikel
waldrlp 09.10.2015   Höfken stellt Konzept zur Entwicklung der Wooge und Triftbäche im Pfälzerwald vor
Die Landesregierung und der Bezirksverband Pfalz setzen sich gemeinsam für den Erhalt der Wooge und Triftbäche im Biosphärenreservat Pfälzerwald ein.
Artikel
ljvniedersachsen 09.10.2015   Vorsicht Wildunfälle
Herbstliche Witterung und Zeitumstellung erhöhen das Wildunfallrisiko
Artikel
ljvbrandenburg 09.10.2015   Eine Gesellschaftsjagd gut vorbereiten und sicher durchführen
Am 27. und 28. 11. bietet die AG Junge Jäger in Kooperation mit der Landeswaldoberförsterei Chorin ein Seminar zur Organisation und Durchführung einer Bewegungsjagd an.
Artikel
djv 09.10.2015   Wildschweine profitieren vom Klimawandel
Österreichische Wissenschaftler werten Daten aus 12 Ländern und 150 Jahren aus
Artikel
proplanta 08.10.2015  

Junge fühlt sich durch Schüsse von Jägern bedroht
Niedernjesa - Durch Schüsse von Jägern hat sich ein Jugendlicher im Kreis Göttingen bedroht gefühlt - nun ermittelt die Polizei.

Artikel
proplanta 08.10.2015  

Mehr Laubbäume für Mecklenburg-Vorpommerns Wälder
Linstow - Um den Wald in Mecklenburg-Vorpommern besser an den Klimawandel anzupassen, soll der Anteil der Laubbäume gesteigert werden.

Artikel
topagrar 08.10.2015  

Nachbesserungen am Naturschutzgesetz Nordrhein-Westfalen gefordert
Deutliche Nachbesserungen am Naturschutzgesetz in Nordrhein-Westfalen hat der dortige Landesverband des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) gefordert.

Artikel
topagrar 08.10.2015  

15.000 Unterschriften gegen geplante Jagdverordnung in Hessen
Der Präsident des Landesjagdverbands Hessen, Dr. Jürgen Ellenberger, hat gemeinsam mit weiteren Präsidiumsmitgliedern insgesamt 15.181 Unterschriften gegen die neue Jagdverordnung an Umweltministerin Priska Hinz übergeben.

Artikel
topagrar 08.10.2015  

Sicherheit bei der Drückjagd
Zu Beginn der Drückjagdsaison macht der Deutsche Jagdverband darauf aufmerksam, unbedingt die gängigen Sicherheitsregeln einzuhalten. "Sicherheit kommt immer vor Jagderfolg", sagt Dr. Hermann Hallermann, Vize-Präsident des DJV und zuständig für Jagdhundewesen.

Artikel
jer 08.10.2015  

Peta im Zwielicht
Die umstrittene Tierrechtsorganisation sieht sich wieder einer Anzeige wegen Volksverhetzung konfrontiert. Damit noch nicht genug, wird auch die Gemeinnützigkeit der Spendensammler überprüft.

Artikel
jawina 08.10.2015  

Göttingen: 14jähriger durch Schüsse verängstigt
In der Nähe von Göttingen soll ein Jäger mehrere Schüsse in Richtung eines 14jährigen Jungen abgegeben haben, der mit seinem Fahrrad auf dem Schulweg an einer Drückjagd bei einem Maisfeld vorbeifuhr. Einem Bericht des Göttinger Tageblatts zufolge soll der Junge die Schüsse gehört und, durch ein Gebüsch in die Richtung guckend, einen Jäger bemerkt haben, der genau in seine Richtung zielte.

Artikel
naja 08.10.2015  

Brandenburg: Wald vor Wild statt einer Einheit von Biotop und Wild?
Ursprünglich galt der Grundsatz „Einheit von Biotop und Wild“ für das gesamte Land Brandenburg. Doch seit einigen Jahren gibt es eine schleichende, aber deutliche Kursänderung hin zu der Idee von „Wald vor Wild“. Warum?

Artikel
nj 08.10.2015  

Staupe bei Füchsen im Kreis Soest

Kreis Soest (NRW) hat der Veterinärdienst bei drei verendeten Füchsen das Staupe-Virus festgestellt. Für weitere Tiere stehen noch Diagnosen aus, wie die Westfalenpost berichtet, es wird aber eine identische Diagnose erwartet.

Artikel
ljvbrandenburg 08.10.2015   Sicherheit bei der Drückjagd
Filme zeigen Sicherheitshinweise / Formulare unterstützen Organisation
Artikel
ljvbrandenburg 08.10.2015   Unzutreffende Fakten statt Argumente
Sehr geehrtes Redaktionsteam, sehr geehrter Herr Yogeshwar...
Artikel
djv 08.10.2015   Brauchbarkeitsprüfungen sollten anerkannt werden
Treffen den Landesobleute für Jagdhundewesen
Pressemitteilung
djv 08.10.2015   Im Herbst beginnt die Hauptjagdsaison
Von Oktober bis Januar schallt es ‚Halali‘ durch die Wälder, für Jäger hat die Hauptsaison begonnen. Dabei ist die Sicherheit für Jäger, Treiber und Jagdhunde genauso wichtig wie für Waldbesucher. Der Deutsche Jagdverband (DJV) ruft Naturliebhaber dazu auf, Warnschilder zu beachten.
Artikel
proplanta 07.10.2015   Rotwildpopulation in Sachsen besorgniserregend
Dresden - Sachsen will das Rotwild in seinen Wäldern auf wissenschaftlicher Grundlage erfassen und so Daten für einen gesunden Bestand ermitteln.
Artikel
proplanta 07.10.2015   Informationen zur schützenswerten Saatkrähe
Hannover - Die Bestände der Saatkrähe (Corvus frugilegus) in Niedersachsen haben sich in den vergangenen 40 Jahren deutlich erholt: Nach einem historischen Tiefstand mit weniger als 2.000 Paaren in den frühen 70er-Jahren leben mittlerweile wieder rund 22.000 Paare dieser Vögel zwischen Ems und Elbe.
Artikel
proplanta 07.10.2015   Massensterben unter Salamandern durch Pilzerkrankung
Braunschweig - Ein tödlicher Salamanderpilz ist nach Angaben der Technischen Universität Braunschweig erstmals in Deutschland nachgewiesen worden.
Artikel
topagrar 07.10.2015   Schädlingsdruck: Einsatz von Pflanzenschutzmitteln für Wälder unverzichtbar
Der Fachbereich Pflanzen-, Umwelt- und Naturschutz der AGDW – Die Waldeigentümer hat Mitte September seine konstituierende Sitzung in Hannover, um über geeignete Maßnahmen gegen die Auswirkungen von Schädlingen zu beraten.
Artikel
topagrar 07.10.2015   Teilerfolg: Gemeinsame Rundholzvermarktung in Baden-Württemberg
In dem kartellrechtlichen Verfahren zur gemeinsamen Vermarktung von Nadelstammholz durch das Land Baden-Württemberg und die Forst BW vollzieht das Bundeskartellamt nun überraschend eine Kehrtwende beim Sofortvollzug.
Artikel
topagrar 07.10.2015   81-jähriger Jäger von Maishäcksler erfasst
In Paulinenaue in der Nähe von Berlin hat ein Maishäcksler einen Jäger erfasst, der in den Maisreihen auf Wildschweine ansaß. Wie die BILD-Zeitung am Dienstag berichtete, wurde der 81- Jährige vom Gebiss in den Einzugkanal gezogen und dabei schwer verletzt.
Artikel
jer 07.10.2015   Mit Schlinge erdrosselt
Im Norden treibt ein illegaler Fallensteller sein Unwesen. Im Süden sucht die Polizei einen Unbekannten, der auf eine Rehgeiß schoss, diese aber nicht tödlich traf...
Artikel
jer 07.10.2015   Jäger-Protest zeigt Wirkung
Der nächste Schritt im Kampf gegen die neue Jagdverordnung in Hessen. Wieder sind es Tausende Unterstützer und scheinbar tragen die Anstrengungen der Jägerschaft nun Früchte.
Artikel
jawina 07.10.2015   BGH-Urteil: Schadensersatz für Landwirt – Jäger muss zahlen
Der Bundesgerichtshof hat ein Urteil des 14. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Oldenburg bestätigt, mit dem die Veranstalter einer Treibjagd verpflichtet wurden, einem Landwirt aus Freren Schadenersatz zu zahlen.
Artikel
jagdundfeder 07.10.2015   Sein bester Freund – Jagdgeschichten über Vierbeiner
Das neueste Buch des Jagdautors Carsten Feddersen, „Sein bester Freund – Jagdgeschichten“, erschienen im Rosenheimer Verlagshaus, berichtet in zahlreichen Geschichten über die Besonderheiten der Jagd sowie über eindrucksvolle Erlebnisse, die der Autor mit seinen Hunden erlebt hat.
Artikel
dws 07.10.2015   Tierische Stars auf dem Roten Teppich
Die Deutsche Wildtier Stiftung präsentiert vom 7. bis 11. Oktober das spektakuläre Naturfilmfestival auf dem Darß
Artikel
nj 07.10.2015   Hessen: LJV übergibt 15.000 Unterschriften gegen Jagdverordnung
Der Präsident des hessischen Landesjagdverbands (LJV), Dr. Jürgen Ellenberger, hat gemeinsam mit weiteren Präsidiumsmitgliedern 15.181 Unterschriften gegen die neue Jagdverordnung an Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) übergeben. Ellenberger hatte das hessische Umweltministerium bereits nachdrücklich aufgefordert, die geplante Jagdverordnung grundlegend zu überarbeiten.
Artikel
sachsenforst 06.10.2015   Rotwildbestände auf wissenschaftlicher Grundlage ermitteln
Sachsenforst und TU Dresden vereinbaren Kooperation
Artikel
proplanta 06.10.2015   Jagdverband: Anreize für Frischlingsabschuss schaffen
Berlin - Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist eine der bedeutendsten Viruserkrankungen beim Schwein; es können sowohl Haus- als auch Wildschweine an ihr erkranken.
Artikel
proplanta 06.10.2015   Neuigkeiten im Kartellrechtsstreit zum Nadelstammholzverkauf
Stuttgart - Zu den neuen Entwicklungen im Kartellverfahren erklärt Forstminister Bonde: „Mit dem am 1. Oktober 2015 eingegangenen Änderungsbescheid setzt das Bundeskartellamt die sofortige Vollziehung der Untersagungsverfügung von Mitte Juli 2015 aus und koppelt den Beginn der Umsetzungsfristen an einen abschließenden rechtskräftigen Gerichtsentscheid im Hauptverfahren."
Artikel
proplanta 06.10.2015   81-jähriger gerät auf Maisfeld in Mähdrescher
Paulinenaue - Erneut hat es in einem Maisfeld im Havelland einen tragischen Unfall gegeben. Ein 81 Jahre alter Jäger ist in Paulinenaue in das Häckselwerk eines Mähdreschers geraten.
Artikel
jer 06.10.2015   "Problemwolf muss weg"
Erneut hat Isegrim im Landkreis Vechta (Niedersachsen) gesicherte Schafe gerissen. Der Wolfsberater ist ratlos und der Schäfer sowie ein Politiker fordern die Entnahme.
Artikel
jawina 06.10.2015   Grauenhafter Unfall: Jäger geriet in Maishäcksler
Bei Paulinenaue nördlich von Berlin ist ein 81 Jahre alter Jäger in einen Maishäcksler gezogen und schwer verletzt worden. Der Unfallhergang ist noch nicht genau geklärt.
Artikel
naja 06.10.2015   Saubere Sache? Im Hause Remmel kann jetzt bei der Arbeit geduscht werden
In dem von Johannes Remmel (Grüne) geführten NRW-Umweltministerium können die Mitarbeiter jetzt bei der Arbeit duschen. Kürzlich wurden in dem Düsseldorfer Dienstsitz nachträgliche Duschmöglichkeiten geschaffen. Der FDP-Abgeordnete Henning Höne möchte nun mit einer Kleinen Anfrage wissen, welche Gründe die Landesregierung zu dieser „kostenintensiven Maßnahme“ veranlasst haben.
Artikel
nj 06.10.2015   Neun Schafe im Kreis Vechta gerissen
Obwohl eine Schafsherde im Kreis Vechta durch einen Elektrozaun geschützt war, hat vermutlich ein Wolf neun Tiere getötet und fünf verletzt. Wie die NWZ berichtet, fordern der Züchter und die Landtags-CDU nun die „Entnahme“ des Wolfs.
Artikel
waldrlp 06.10.2015   In unseren Wäldern wachsen Träume aus Holz
Fachtagung beleuchtet gesamtgesellschaftlichen Wert des heimischen Rohstoffs Holz
Artikel
djv 06.10.2015   15.000 Unterschriften gegen geplante Jagdverordnung
Landesjagdverband Hessen übergibt Umweltministerin Priska Hinz (B90/Die Grünen) geballte Ladung Protest
Artikel
jer 05.10.2015   Jägerschaft sendet Signal
Dafür oder dagegen hieß es auf der Landshuter Jagdmesse. Der Bayerische Jagdverband (BJV) wollte wissen, ob die Basis hinter zentralen Positionen steht - tut sie.
Artikel
jun 05.10.2015   Zürich: Petition gegen die Baujagd
Die Tierpartei (TPS) und mitwirkende Organisationen fordern per Petition ein Verbot der Baujagd im Kanton Zürich.
Artikel
jawina 05.10.2015   Niedersachsen: CDU fordert „Entnahme“ von Problemwolf
Landtagsabgeordneter: „Präventionsmaßnahmen aus der „Richtlinie Wolf“ reichen offenbar nicht aus“
Artikel
waldwissen 05.10.2015   Wulstholz
Wenn es infolge mechanischer Überlastung zu Faserstauchungen im Stamm kommt, bilden Bäume sogenanntes Wulstholz, um die entstandenen Verletzungen im Holzkörper zu kompensieren. Dieses charakteristische Wundgewebe unterscheidet sich deutlich von normalem Holz und führt hin und wieder zu gut sichtbaren Wuchsanomalien.
Artikel
naja 05.10.2015   Lebensraum der Tiere bewahren – Schutz der Natur beachten
Plötzlich läuft durch den Wald eine Hauptverkehrsstraße, ganze Wiesenflächen müssen für Siedlungen weichen und der Wald wird zunehmend zu einem Ort für Freizeitsportler – die Wildtiere müssen ihren Lebensraum immer öfter mit uns Menschen teilen. Dies kann nicht nur Auswirkungen auf die Gesundheit der Tiere haben, sondern auch auf Arten- und Naturvielfalt.
Artikel
nj 05.10.2015   Tirol: Neues Jagdgesetz in Kraft
Die Novelle des Tiroler Jagdgesetzes (TJG) ist in Kraft getreten. Nach langem Kampf der österreichischen Jägerschaft gelten die neuen Regeln seit vergangenem Donnerstag. Laut eines Berichts des ORF erlaubt das neue Gesetz kleinere Eigenjagden und schreibt höhere Abschussquoten vor.
Artikel
forstbw 05.10.2015   Kartellrechtsstreit: Bundeskartellamt setzt Beschluss zum Sofortvollzug bis zum Ende des Gerichtsverfahrens aus Pressemitteilung
djv 05.10.2015   “Ein Wurstbrot reicht aus, um die Seuche einzuschleppen“
DJV-Interview mit Dr. Sandra Blome zur Afrikanischen Schweinepest
Artikel
bjv 05.10.2015   Bayerische Jäger zeigen Geschlossenheit gegen Umweltkriminalität
Im Rahmen der Messe Jagd, Fisch und Natur in Landshut haben die BJV Kreisgruppen und Jägervereine eine Resolution gegen Umweltkriminalität verabschiedet.
Artikel
topagrar 04.10.2015   Ermittlungen gegen Animal Peace eingestellt
Die Staatsanwaltschaft München hat ihre Ermittlungen gegen die Tierrechtsorganisation Animal Peace eingestellt. Ein Kommentar von Matthias Schulze Steinmann, stellv. Chefredakteur des Wochenblatts für Landwirtschaft und Landleben:
Artikel
jer 04.10.2015   Weißes Elchkalb geknipst
An einem Abend im September hatte Dr. Uwe Friedrich im Dalsland (Schweden) besonderes Glück. Er konnte sogar noch seine Kamera holen, um den seltenen Anblick festzuhalten.
Artikel
djb 04.10.2015   Buchtipp – WILD: Rezepte, Geschichten und Impressionen von der Jagd
Es ist schwierig in einem Buch ein umfassendes Bild von der Jagd zu zeichnen. Zu facettenreich gestaltet sich das Waidwerk in Gänze. Noch schwieriger ist es, die Jagd unbedarften Menschen näher zu bringen, bei denen sich wohl eher ein negativ belastetes Bild vorfinden mag. Mit WILD: Rezepte, Geschichten und Impressionen von der Jagd ist dieser schwierige Spagat aber gelungen.
Artikel
proplanta 03.10.2015   Fast 32 Meter hoch - größter Feldahorn Brandenburgs gefunden
Buckow - Als höchster Feldahorn in Brandenburg ist ein 31,7 Meter hohes Exemplar in der Märkischen Schweiz östlich von Berlin ermittelt und gekennzeichnet worden.
Artikel
jer 03.10.2015   Fangschüsse bleiben ungeahndet
Mitte Februar dieses Jahres hatten Polizisten versucht, ein Stück Schwarzwild zu schießen. Dutzende Kugeln schlugen auf dem Tier ein. Ein Jäger zeigte das an - zunächst jedoch erfolglos.
Artikel
jawina 03.10.2015   Wenn du geschwiegen hättest…
… wärst Du (vielleicht) Jäger geblieben…
Artikel
djv 02.10.2015   Mangelhaft und polemisch
Wissenschaftssendung Quarks & Co. berichtet über die Jagd
Artikel
bjv 02.10.2015   Ministerin Ulrike Scharf eröffnet die Messe „Jagd, Fisch und Natur“ – Buntes Rahmenprogramm der BJV-Jäger
Zum dritten Mal ist zu Herbstbeginn das Messegelände in Landshut Treffpunkt der Jäger. Noch bis 4. Oktober 2015 findet die Messe „Jagd, Fisch & Natur“ parallel zur Niederbayernschau statt.
Artikel
topagrar 02.10.2015   NABU-Umfrage: Hohe Zustimmung zur Rückkehr der Wölfe
Eine große Mehrheit der Bundesbürger (80 %) findet es erfreulich, dass der Wolf wieder Bestandteil von Natur und Landschaft in Deutschland ist. Jeder Zweite (54 %) verbindet mit dem Wolf positive Gefühle, während bei nur 12 % negative Empfindungen zum Tragen kommen. Dies sind Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage unter 2.012 Bundesbürgern, die das Meinungsforschungsinstitut forsa im Auftrag des NABU durchgeführt hat.
Artikel
topagrar 02.10.2015   Bayern: Neue Runde in der Biberdiskussion
Auf 20.000 Tiere wird mittlerweile den Biberbestand in Bayern geschätzt, manche gehen sogar von 25.000 Tieren aus – Tendenz stark steigend. Da die Jagd auf die Nagetiere verboten ist und keine natürlichen Feinde vorliegen, vermehrt und verbreitet sich der Biber rasant. Der besondere Schutzstatus des Bibers schließt grundsätzlich die Bejagung nur mit den geringsten Ausnahmen aus.
Artikel
jer 02.10.2015   Neues Jagdgesetz tritt in Kraft
Tirol hat seit gestern ein neues Jagdgesetz. Viele Änderungen gibt es vorerst nicht, doch das kann noch kommen...
Artikel
lwwb 02.10.2015   Wisente: Sind die Schälschäden überschaubar?
Seit zwei Jahren streift eine 17-köpfige Wisentherde durch den Süden Westfalens. Die Tiere sorgen mit ihrem Verhalten für viele Fragen, aber auch für Ärger unter Waldeigentümern. Eine Pressekonferenz in Bad Berleburg sollte die Lage entspannen.
Artikel
jagdundfeder 02.10.2015   Wolfgang Burhenne – ein Leben für die Nachhaltigkeit
Tier- und Naturschutz, nachhaltige Nutzung und Rücksicht auf die Umwelt waren längst Anliegen von Jagd und Jägern, bevor sie seit jüngerer Zeit parteipolitisch einseitig interpretiert und missbraucht werden. Wolfgang Burhenne hat auf diesem Feld im Nachkriegsdeutschland und international Maßstäbe gesetzt. Welch herausragende Rolle ihm zukommt, veranschaulicht Vivienne Klimkes Biografie „A substainable life – Wolfgang E. Burhenne and the development of environmental law“.
Artikel
proplanta 01.10.2015   Luxemburg rechnet auch mit Ankunft der Wölfe
Luxemburg - Auch Luxemburg bereitet sich immer intensiver auf die Rückkehr des Wolfs vor.
Artikel
topagrar 01.10.2015   FORUM: Gebündelte Agrar-Kommunikation startet durch
Im Forum Moderne Landwirtschaft haben sich Verbände, Organisationen und Unternehmen der Landwirtschaft sowie der vor- und nachgelagerten Bereiche zusammengeschlossen. Sie wollen den Dialog zwischen Gesellschaft und Landwirtschaft anschieben und so Verständnis, Akzeptanz und Wertschätzung für die Branche fördern.
Artikel
jer 01.10.2015   Das ist die neue Jagdkönigin
Heute fiel der Startschuss für die dritte Folge der 'Jagd, Fisch & Natur' in Landshut. Besonderen Glanz verlieh der Auftakt-Veranstaltung die Krönung der neuen bayerischen Jagdkönigin.
Artikel
lwwb 01.10.2015   142 Windzonen dargestellt
Es war ein Kraftakt, sagte Planer Ralf Weidmann. Anfang der vergangenen Woche hat der Regionalrat der Bezirksregierung Münster den Teilplan Energie des Regionalplanes Münsterland aufgestellt.
Artikel
waldwissen 01.10.2015   Nachhaltig mit Fichte?
Ergebnisse der dritten Betriebsinventur im Privatwald Hofgut Holland
Artikel
jawina 01.10.2015   Brisantes Urteil: Jagdpachtminderung wegen Durchforstung
Das Amtsgericht Dillenburg hat in einem aktuellen Urteil einem Jagdpächter aus dem Raum Herford eine Minderung der Jagdpacht zugestanden, weil nach einer Durchforstung die jagdliche Nutzung des Reviers eingeschränkt war. Brisant daran: Das Gericht erkannte die Berechtigung der Pachtminderung wegen eines „Mangels der Pachtsache“ nicht nur für den Zeitraum (Januar bis März 2011) an, in dem der entsprechende Revierteil während der Durchforstung für den Besucherverkehr gesperrt war, sondern auch für das anschließende Pachtjahr.
Artikel
noe 01.10.2015   Interview: Graf Mensdorff-Pouilly
Eine der wohl bekanntesten, schillerndsten Persönlichkeiten, Graf Mensdorff-Pouilly, ist jemand, der sicherlich als geeignet erscheint zu polarisieren, aber auch einer, der an Wissen und Erfahrung bezüglich „Jagd“ schon auf eine sehr lange (Familien)Tradition zurückgreifen kann, die nur wenigen vergönnt ist!
Artikel
nj 01.10.2015   Niederländer befürchten „Invasion“ der Waschbären
Zum ersten Mal ist jetzt auf niederländischem Boden ein Waschbär gefangen worden. Wie die „Welt“ berichtet, ging das Tier in dem Örtchen Siebengewalt, unweit der deutschen Stadt Goch (NRW), in eine Falle. Biologen befürchteten nun eine wahre „Invasion“ der pelzigen Räuber.
Artikel
nj 01.10.2015   Brunftruf mit sichtbarem Erfolg
Ein imposanter, röhrender Hirsch im herbstlichen Morgengrauen ist das neueste Siegermotiv der „Natürlich Jagd Fotoreporter“. Die mystische Momentaufnahme vom Brunftruf, bei der selbst der Atem des Tiers zu sehen ist, bescherte Daniela Fett aus Hemer (NRW) den Sieg bei dem beliebten Wettbewerb. Für das Foto erhält sie ein MINOX-Fernglas im Wert von 269 Euro.
Artikel
nj 01.10.2015   Jäger im Kreis Plön bestreiken Jagdsteuer
Seitdem der Kreis Plön (Schleswig-Holstein) im Jahr 2012 die Jagdsteuer eingeführt hat, weigern sie die Jägerinnen und Jäger vor Ort, das Fallwild zu entsorgen. Am heutigen Donnerstag wird laut einem Bericht der taz im Plöner Kreistag diskutiert, ob die Steuer abgeschafft werden soll.
Artikel
Ein Jagdmensch 01.10.2015 Manfred Nolting Von Wölfen und Wisenten
Ich habe ja schon einiges über Bruder Wolf zu Papier gebracht. Und da ich hier regional davon betroffen bin, habe ich auch die Debatte über die hier am Rothaarkamm frei lebenden Wisente aufmerksam verfolgt. Ich habe dabei doch auffallende Parallelen feststellen müssen, sowohl was die Wahrnehmung der tierischen Neubürger durch die Öffentlichkeit angeht als auch, was die Haltung der Kuschelfraktion betrifft.
Artikel
djv 01.10.2015   „Wir müssen den Umgang mit dem Wolf lernen“
DJV-Geschäftsführer Andreas Leppmann auf der NABU-Wolfskonferenz
Artikel
djv 01.10.2015   NABU-Wolfskonferenz
Am 24. und 25. September fand in Wolfsburg die Wolfskonferenz vom NABU statt. Der DJV war live vor Ort und hat für Sie die wichtigsten Aussagen der Referenten zusammengefasst.
Artikel
bjv 01.10.2015   Elena Loderer – die neue Diana der bayerischen Jäger
Der Bayerische Jagdverband (BJV) hat eine neue Jagdkönigin! Elena Loderer wurde bei der Eröffnung der Messe „Jagd, Fisch & Natur“ in Landshut am Donnerstag, 1. Oktober 2015, für zwei Jahre zur neuen Jagdkönigin gekrönt.
Artikel

Suchen

Seitenanfang
Seitenende

Google Adsense