Aktionsbündnis Neue Medien Jagd

Der Meta-Blog für Jagd, Hund und Naturschutz

Januar 2016

 

 

 

proplanta 31.01.2016   Angst vor Japanischem Staudenknöterich & Co.
Bonn - Es gibt Leute, die Waschbären putzig finden. Doch ihr recht harmloses Aussehen kann täuschen.
Artikel
proplanta 31.01.2016   Erfolgreiche Jagd auf Wildschweine 2015/16
Damm - Die Jagd auf Wildschweine ist nach Einschätzung von Jägern in der aktuellen Saison ergiebig gewesen.
Artikel
topagrar 31.01.2016   Grünland: Was gilt denn jetzt als Umbruch?
Ein Landwirt fräste im April Grünland noch bevor die erforderliche Genehmigung vorlag. Weil am 8. Mai die Umbruchgenehmigung vorlag, drillte er am 10. Mai Mais. Die Förderbehörde sah darin einen vorzeitigen Grünlandumbruch und einen fahrlässigen CC-Verstoß. Sie kürzte die Betriebsprämie um 3 %, hier rund 6 000 €.
Artikel
jer 31.01.2016   Strafmilderung für Luchs-Schützin
Am Mittwoch hob das Oberlandesgericht Linz teilweise das Urteil für einen illegalen Luchsabschuss auf. Dennoch droht der Verurteilten eine weitere empfindliche Strafe...
Artikel
nj 31.01.2016   TV-Tipp: „Wer jagt auf meinem Land und darf er das?“
Seitdem der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entschieden hat, dass ein Grundeigentümer die Zwangsmitgliedschaft in einer Jagdgenossenschaft und damit die Bejagung auf seinem Grund und Boden ablehnen kann, gibt es immer wieder Diskussionen. Heute Abend zeigt das ZDF passend dazu, wie Grundeigentümer die Jagd auf ihrem Grundstück verhindern wollen.
Artikel
proplanta 30.01.2016   Störche finden nicht genug Nahrung
Potsdam - In Brandenburg leben immer weniger Störche.
Artikel
proplanta 30.01.2016   Wintervogelzählung: Zeisig-Population stark gestiegen
Berlin - Der Spatz bleibt in deutschen Gärten die Nummer eins.
Artikel
proplanta 30.01.2016   Blutspecht in Bayern gesichtet
Kronach - Der Blutspecht aus Südosteuropa breitet sich Richtung Deutschland aus.
Artikel
proplanta 30.01.2016   BUND fordert Bundeswaldgesetz mit ökologischen Mindeststandards
Berlin - Der am Freitag veröffentlichte „Waldreport 2016 – Schatten und Licht“ des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) zeigt in Fallstudien aus elf Bundesländern, dass in der Forstwirtschaft nach wie vor erhebliche Defizite bestehen.
Artikel
jer 30.01.2016   Autobauer killt Legende
Nicht nur das Britische Empire schwört auf die Qualitäten des Urgesteins. Weltweit vertrauen Jäger und Outdoor-Begeisterte auf dieses Modell. Nun ist der Abschied gekommen, am 29. Janaur schloss die Defender-Produktionsstätte.
Artikel
jer 30.01.2016   Neue Spechtart entdeckt
Die Verwechslungsgefahr ist groß. Umso mehr freute sich eine Anwohnerin aus Oberfranken (Bayern) über ihre außergewöhnliche Beobachtung im Garten.
Artikel
jawina 30.01.2016   Thüringen: Mehrheit im Landtag für Verschärfung des Waffenrechts
Der Thüringer Landtag hat die von der EU-Kommission geplante Waffenrechtsverschärfung beraten. Bekanntlich mussten die Pariser Terroranschläge als Anlass für Forderungen nach weiteren Einschränkungen des legalen Waffenbesitzes herhalten. Die Mehrheit der Thüringer Abgeordneten befürwortet die von der EU geplanten Restriktionen wie das Verbot halbautomatischer Waffen und des Online-Waffenhandels. Stärkste Fraktion im Thüringer Landtag ist die CDU, die Regierung wird von einer Rot-Rot-Grünen Koalition gebildet.
Artikel
nj 30.01.2016   Ricke verendet nach Hatz durch Schäferhund qualvoll
Eine etwa drei Jahre alte Ricke ist in Hessen auf brutale Weise einem schwarzen Schäferhund zum Opfer gefallen. Dies entfacht nun unter Jägern erneut die Diskussion um eine allgemeine Leinenpflicht, berichtet das Nachrichtenportal morgenweb.de.
Artikel
djz 29.01.2016   Jäger finden Leiche
Leichenfund bei Eberswalde in Brandenburg: Jäger haben einen seit dem Jahreswechsel vermissten 46-Jährigen im Wald gefunden.
Artikel
djz 29.01.2016   Vermeintlicher Tierquäler entpuppt sich als Jäger
Am gestrigen Donnerstag-Morgen (28. Januar 2016) meldete sich eine aufgeregte Frau bei der Polizei in Butzbach (Wetteraukreis/Hessen) und meldete die Sichtung eines Mannes in grüner Jacke, der einen Hund am Straßenrand erschossen haben soll.
Artikel
jer 29.01.2016   Pest auf dem Vormarsch
Der erste Fall wurde Ende 2015 bekannt. Nun rafft ein Bakterium im Kreis Cham (Bayern) täglich Hasen dahin. Das Landratsamt warnt die Bevölkerung, die Jäger können nur hilflos zuschauen.
Artikel
jun 29.01.2016   Jagdunfall in Ungarn - Spenden übergeben
Im Dezember 2015 starb ein 57jähriger ungarischer Berufsjäger während eines Pirschgangs durch den Schuß aus der Büchse eines 38jährigen österreichischen Jagdgastes, der im steilen Gelände ausgerutscht und gestürzt war.
Video-Podcast
jawina 29.01.2016   Jagdpachtverträge: Augen auf bei der Unterschrift
Wichtige Empfehlungen zum Abschluss und zur Verlängerung von Jagdpachtverträgen – ein Gastbeitrag von Rechtsanwalt Jens Ole Sendke
Artikel
jawina 29.01.2016   Eine gute Zeit für Wölfe
Mehr Rudel, mehr Welpen, größere Territorien: Die aktuellen Monitoringberichte für Sachsen und Sachsen-Anhalt belegen die rasante Ausbreitung des Wolfs in Deutschland.
Artikel
waldwissen 29.01.2016   LWF-Merkblatt Nr. 35 – Fledermausschutz im Wald
Mit der Dämmerung werden sie aktiv und gehen auf die Jagd. Fledermäuse haben verschiedene Jagdstrategien, viele Arten jagen und leben im Wald. Mit einfachen Maßnahmen kann man hier Fledermauslebensräume schaffen bzw. erhalten.
Artikel
naja 29.01.2016   Wildschweinplage in der Toskana: Auch Bauern sollen „zur Flinte greifen“
Die sozialdemokratische Regionalregierung in Florenz scheint überfordert. Schätzungsweise 400.000 Wildschweine bevölkern mittlerweile die Toskana und sorgen für große Probleme, wie derstandard.at berichtet. Seitdem die Population derart zugenommen hat, häufen sich Meldungen über in der Nacht umgepflügte Felder, verwüstete Golfplätze oder zerstörte Weinberge. Nicht zu vergessen dabei: Die Verkehrsunfälle auf den zahlreichen Überlandstraßen. Nicht nur für die Tiere enden diese oft mit tödlichem Ausgang.
Artikel
juni 29.01.2016 Dr. Wolfgang Lipps Artemis und Diana – die Jagd wird wieder weiblicher
Merkwürdiger Weise teilen uns die Zeitungen seit einigen Wochen – da ja auch immer einer vom anderen abschreibt – mit, immer mehr Jägerinnen eroberten seit Neustem Feld und Flur; wir nennen nur mal das Hamburger Abendblatt, Stern und Focus und die Westfälische Zeitung im Januar 2016, die märkische Oderzeitung vor wenigen Tagen, und andere mehr.
Artikel
nj 29.01.2016   Luxemburgs Füchse: Niemand schießt sie, niemand zählt sie
Das Fuchsjagdverbot in Luxemburg, das sich im April erstmals jährt, erhitzt weiter die Gemüter. Wie L’essentiel berichtet, stritten Experten jetzt in einer Sitzung der Landwirtschaftskommission über die Verlängerung des Bejagungsverbots und eine mögliche Zählung der Füchse im Großherzogtum.
Artikel
nj 29.01.2016   Leica präsentiert seine neuen Geovid R-Ferngläser
Das deutsche Traditionsunternehmen Leica, das für seine qualitativ hochwertigen Kameras und Ferngläser bekannt ist, bringt ab Mitte Februar eine neue Fernglas-Modellreihe auf den Markt. Unter dem Namen Leica Geovid R werden insgesamt vier Modelle mit unterschiedlichen Vergrößerungen und Linsendurchmessern angeboten.
Artikel
proplanta 28.01.2016   Schürt die CDU die Angst vor'm Wolf?
Schwerin - Zu den jüngsten Äußerungen der agrarpolitischen Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion im Nordkurier stellt Umwelt- und Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus folgendes fest.
Artikel
proplanta 28.01.2016   Abgeordneter ruft zum Abschuss von Wildschweinen auf
Mainz - In einer Aussprache des Mainzer Landtags zum Zustand der Wälder hat der CDU-Abgeordnete Michael Billen zum Abschuss von Wildschweinen aufgerufen.
Artikel
topagrar 28.01.2016   Immer mehr Wildschäden durch Gänse; Grupe fordert stärkere Bejagung
Der niedersächsische Landtag hat am 22. Januar über den FDP-Antrag zur Jagdzeit-Ausweitung für Wildgänse beraten. FDP-Agrarexperte Hermann Grupe begründete den Antrag damit, dass sich die Gänsebesätze in einigen Regionen des Landes exponentiell vermehrten, weshalb es auf vielen landwirtschaftlichen Flächen zu zunehmenden Fraß-, Tritt-, und Kotschäden komme.
Artikel
topagrar 28.01.2016   In Osnabrück Agrar-Kommunikation studieren
Der neue Masterstudiengang „Medien- und CSR-Kommunikation“ an der Hochschule Osnabrück ist in Kürze voll arbeitsfähig. Zum 1. März übernimmt Dr. Matthias Kussin die Stiftungsprofessur.
Artikel
jaeger 28.01.2016   Downsized – Drei Damen-Büchsen im Test
Was tun, wenn die körperlichen Maße unter dem Bundesdurchschnitt liegen, man aber trotzdem mit einer passenden Büchse schießen möchte? Sauer, Merkel und Haenel haben endlich Alternativen im Angebot, die sich nicht nur für Damen, sondern auch für Herren knapp unter Gardemaß eignen. Wir haben die drei getestet.
Artikel
wuh 28.01.2016   Schalldämpfer für Rheinland-Pfalz
Nach Bayern und Brandenburg will nun auch Rheinland-Pfalz Schalldämpfer für Jäger genehmigen.
Artikel
djz 28.01.2016   Schalldämpfer für Rheinland-Pfälzer
Jäger in Rheinland-Pfalz können ab sofort auf Genehmigung eines Schalldämpfers für ihre Jagdwaffen bauen.
Artikel
djz 28.01.2016   6 Sitze umgesägt
Im Jagdbezirk Wirges II (Westerwaldkreis/Rheinland-Pfalz) haben bislang Unbekannte im Zeitraum zwischen Samstag 18 Uhr (23. Januar) und Sonntag 8 Uhr (24. Januar 2016) insgesamt 6 Ansitzleitern und Drückjagdböcke mit einer Säge umgelegt und am Boden zerschlagen. Schaden: 1.800 Euro.
Artikel
jer 28.01.2016   Mit der Bild auf dem Hochsitz
Mitte August begleitete BILD am Sonntag-Reporter Holger Karkheck unsere Jagd-Autorin Anna L. Kaufmann auf den Morgenansitz. Wie es dazu kam und warum Medien für das Image der Jäger unverzichtbar sind.
Artikel
jer 28.01.2016   Bayern ehrt Nordlichter
Auf dem Jahresempfang des Bayerischen Jagdverbandes (BJV) am Mittwoch, den 28. Januar, wurde ein Beitrag geehrt, der ausgerechnet aus der Feder eines Bild-Journalisten stammt.
Artikel
lwwb 28.01.2016   Maßnahmenplan für gebietsfremde Arten
Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) hat ein Management-Handbuch zum Umgang mit gebietsfremden Arten herausgegeben.
Artikel
jawina 28.01.2016   Niedersachsen: „Neue Kategorie wölfischen Verhaltens“
CDU-Landtagsabgeordneter: „Umweltminister Wenzel hat nur den Spielraum, den ihm die Naturschutzverbände lassen.“
Artikel
dws 28.01.2016   Städter haben mehr zu picken als die Verwandten auf dem Land
Die Deutsche Wildtier Stiftung fordert: Naturbelassene Acker helfen Feldvögeln
Artikel
nj 28.01.2016   Anklage: Bauer überfuhr vier Wildschweine mit seinem Geländewagen
Nach einem Geständnis klagt die Staatsanwaltschaft einen 55-jährigen Aargauer wegen mehrfacher Tierquälerei an. Der Schweizer gab zu, im Oktober drei Frischlinge getötet und ein Muttertier schwer verletzt zu haben. Das Auftauchen von rund 20 Wildschweinen auf seinem Feld habe ihn so wütend gemacht, dass er einen „Blackout“ erlitten habe, sagte er der Staatsanwaltschaft laut einem Bericht der Neuen Züricher Zeitung.
Artikel
nj 28.01.2016   Messe „Jagd und Fischerei“ startet heute in Ulm
Heute beginnt die Messe „Jagd und Fischerei“ in Ulm. Rund 250 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren hier Jägern, Fischern, Hundefreunden und Naturliebhabern bis Sonntag neben den neuesten Trends auch altbewährte Klassiker.
Artikel
waldnrw 28.01.2016   Wald als Lebensraum für Tiere und Pflanzen besonders geschätzt
Besucherinnen und Besucher der Grünen Woche in Berlin gehen nicht gern spazieren. Das könnte man aus den Ergebnissen einer Umfrage schließen, die Wald und Holz NRW während der Grünen Woche in Berlin durchgeführt hat.
Pressemitteilung
proplanta 27.01.2016   Waldzustand in Mecklenburg-Vorpommern hat sich weiter verbessert
Schwerin - Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz hat gestern den Waldzustandsbericht 2015 für MV veröffentlicht.
Artikel
proplanta 27.01.2016   Slackline-Training fördert die Gesundheit
Kassel - Mit rund 40 bis 50 Prozent am gesamten Unfallgeschehen ist das Stürzen, Stolpern und Ausrutschen ein bedeutender Unfallschwerpunkt bei Forstarbeiten. Die Verletzungen sind mitunter erheblich und führen häufig zu bleibenden Beeinträchtigungen.
Artikel
proplanta 27.01.2016   Wolf attackiert Hündin
Wardböhmen - Ein Wolf soll im Landkreis Celle den Hund einer Spaziergängerin angegriffen und verletzt haben.
Artikel
topagrar 27.01.2016   Jägerrekord in Deutschland
Mit rund 374.100 gelösten Jagdscheinen waren im vergangenen Jagdjahr mehr Deutsche als je zuvor auf der Pirsch. Das sind knapp 63.000 Jagdscheine mehr als im Jahr der Wiedervereinigung vor 25 Jahren, was einem Zuwachs von 20 Prozentpunkten entspricht.
Artikel
jaeger 27.01.2016   Keine Nachwuchssorgen – Zahl der Jäger wächst konstant
Laut dem Deutschen Jagdverband (DJV) ist seit 1990 ist die Anzahl der Jägerinnen und Jäger mit gelöstem Jagdschein um rund 20 Prozent gestiegen.
Artikel
wuh 27.01.2016   EU-Konferenz in Brüssel: Jagd in Afrika unterstützt Regionen
Die kommerzielle Jagd ist ein wesentliches wirtschaftliches Standbein für Teile Afrikas und bietet den Anreiz, Wild auf großen Flächen zu erhalten, wo sonst womöglich eine andere Nutzung stattfände.
Artikel
wuh 27.01.2016   Jagd-Politik und Häppchen auf der Grünen Woche
Auf eine erfolgreiche Internationale Grüne Woche kann der Deutsche Jagdverband (DJV) zurückblicken.
Artikel
djz 27.01.2016   Immer mehr Jäger
Immer mehr Grünröcke pirschen durch Deutschlands Wälder. Der Deutsche Jagdverband (DJV) hat Zahlen zu den in Deutschland 2015 gelösten Jagdscheinen veröffentlicht, die ein erfreuliches Bild zeigen.
Artikel
djz 27.01.2016   Ärger wegen Bockert
Ein Waldbesitzer aus Bayern hat es satt: Allein im Jahr 2011 haben die in den 70er Jahren angesiedelten Biber 19 Tannen und 1 Fichte auf dem Grundstück des 33-Jährigen angeknabbert, wie abendzeitung-muenchen.de berichtet.
Artikel
jer 27.01.2016   Senderstörung und Wolfsangriff
Seit Mitte 2015 sollen zwei besenderte Grauhunde aus dem Munsteraner Rudel Daten für mögliches, auffälliges Verhalten liefern. Diese Maßnahme erntete starke Kritik. Nun könnte ein Angriff eines Wolfs mit GPS-Halsband den Kurs der Verantwortlichen ins Straucheln bringen.
Artikel
jun 27.01.2016   95. Jägerball – Wien feiert die Jagd
Fast 7.000 Ballbesucher strömten am traditionell letzten Montag im Jänner zum „Ball vom Grünen Kreuz“ in die Wiener Hofburg, die Redoutensäle und die Spanische Hofreitschule. Rund 18.000 m² im jagdlich festlichen Schmuck, zahlreiche Bars, Restaurants mit wilden Genüssen und 15 verschiedene Musikgruppen waren der Rahmen für einen der besucherreichsten Höhepunkte der Wiener Ballsaison.
Video-Podcast
jawina 27.01.2016   DJV: Jägerrekord in Deutschland
Seit Wiedervereinigung 20 Prozent mehr Jagdscheininhaber
Artikel
naja 27.01.2016   Das Naturfilm-Ereignis: „Wie Brüder im Wind“
Lukas ist kein Großstadtkind. Der Spielplatz des jungen Bergbauernsohns befindet sich inmitten der Natur. Eines Tages findet er bei einem seiner Erkundungsausflüge einen kleinen Adler, der aus dem Horst gefallen ist… Damit öffnet Lukas (Manuel Camacho) ein Kapitel unglaublich spannender Momente in der Bergwelt. Uhu, Fuchs, Rot- und Gamswild sind nur einige tierischen „Nebendarsteller“ in dem bildgewaltigen Drama. Alles könnte eitel Wonne sein, wenn es da nicht den Vater (Tobias Moretti) gäbe, einen verbitterten Bauern und leidenschaftlichen Jäger. Aber da gibt es noch den alten Förster und Jäger (Jean Reno), der Lukas und seinem gefiederten Freund eine Hilfe sein kann.
Artikel
nj 27.01.2016   Jäger verschonen Rebhühner trotz Freigabe zum Abschuss
Dass sie den Artenschutz groß schreiben, beweisen die Jäger aus Rheinland-Pfalz: Obwohl nach erfolgreicher Klage eines Jägers das Abschussverbot von Rebhühnern von der Oberen Jagdbehörde wieder aufgehoben wurde, einigten sie sich auf ein zeitlich befristetes, freiwilliges Bejagungsverbot, heißt es in einem Bericht der Rheinpfalz.
Artikel
nj 27.01.2016   Frauen auf der Pirsch: Branche reagiert auf Jägerinnen-Boom
Auf den Hochsitz verschlägt es längst nicht mehr nur Männer: Der Frauenanteil steigt von Jahr zu Jahr kontinuierlich an. Inzwischen sind rund 20 Prozent der Teilnehmer in den Jungjägerkursen weiblich, vermeldet der DJV.
Artikel
bjv 27.01.2016   BJV-Neujahrsempfang: Jagd und Jäger – ein Teil der Gesellschaft
Rund 1500 Gäste, fünf Kabinettsmitglieder, über 70 Abgeordnete aus Europa, Bund und Land – sie alle folgten der Einladung des BJV-Präsident Prof. Dr. Jürgen Vocke zum traditionellen Neujahrsempfang des Bayerischen Jagdverbandes in den Löwenbräukeller München.
Pressemitteilung
wuh 26.01.2016   Besseres Ansehen für Jäger
Im Zuge ihrer Bachelorarbeit in Kommunikationsdesign an der Hochschule Rhein-Main in Wiesbaden, entwickelte Lisa Grunau eine Imagekampagne für die Jagd in Deutschland.
Artikel
naja 26.01.2016   Chaos um Damwild-Population auf Urlaubsinsel Borkum
Erst sollten sie die Natur pflegen und jetzt sollen sie weg. Etwa 25 Damhirsche, -kühe und ihre Kälber leben auf der beliebten Urlaubsinsel Borkum und sind ein absoluter Liebling der Urlauber. Nur bei den Einheimischen ist das Damwild nicht ganz so beliebt, denn es hat Hunger und frisst gerne auch im Vorgarten oder auf dem Friedhof. Eigentlich hat es dort auch nichts zu suchen, aber Unbekannte hatten die Tiere im aus ihrem Gatter befreit, wo ein Versuch des Umweltministeriums des Landes Niedersachsen lief. Der sollte klären, ob das Wild helfen kann, die Verbuschung der Borkumer Natur zu verhindern. Seit der „Befreiung“ läuft jetzt die Debatte über das „Wohin mit dem Wild“ auf Hochtouren und es gibt Neuigkeiten.
Artikel
proplanta 26.01.2016   Immer mehr Frauen jagen
Stuttgart - Deutschland jagt: 374.084 Menschen waren bundesweit in der Saison 2014/2015 im Besitz eines Jagdscheins - und damit nach Angaben des Deutschen Jagdverbands so viele wie nie zuvor.
Artikel
jaeger 26.01.2016   Wolf beisst angeleinten Hund bei Spaziergang
Im Landkreis Celle kam es offenbar vergangenen Freitag zu einer schmerzhaften Begegnung zwischen Hund und Wolf. Der Wolf soll besendert gewesen sein.
Artikel
djz 26.01.2016   Baujagd an Kunstbauen in Krefeld wieder erlaubt
Fuchsjäger in Krefeld (Nordrhein-Westfalen) aufgepasst! Die Stadt Krefeld hat bis zum 28. Februar dieses Jahres und im Zeitraum vom 16. Juli 2016 bis 28. Februar 2017 das Baujagdverbot im Kunstbau auf Füchse auf dem Gebiet der Stadt Krefeld aufgehoben.
Artikel
djz 26.01.2016   Wolf beißt Hund
Am vergangenen Freitag (22. Januar 2016) kam es im Bergener Ortsteil Wardböhmen (Landkreis Celle/Niedersachsen) zu einem Zwischenfall zwischen einem Wolf und einem Hund.
Artikel
djz 26.01.2016   CDU fordert längere Jagdzeit auf Gänse
Die CDU-Landtagsfraktion hat sich für die Rücknahme der Jagdzeitenverkürzung für Gänse in Niedersachsen ausgesprochen, um Wildschäden auf landwirtschaftlichen Flächen zu verringern.
Artikel
jer 26.01.2016   Biberschäden vor Gericht
Die Wiederansiedlung der Großnager ist seit Jahren eine Erfolgsgeschichte. Jedoch nicht für alle: Ein Landwirt fordert vom Freistaat Bayern Schadensersatz...
Artikel
jawina 26.01.2016   Waldzustandsbericht Mecklenburg-Vorpommern: Positiver Trend hält an
Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz hat heute den Waldzustandsbericht 2015 für MV veröffentlicht. Der Gesundheitszustand der Wälder hat sich demnach gegenüber dem Vorjahr leicht verbessert. Der mittlere Nadel- und Blattverlust sank um 0,5 % auf 17,5 %. Seit 2008 nimmt die Kronenverlichtung langsam aber stetig ab.
Artikel
jawina 26.01.2016   Niedersachsen: Wolf auf A1 überfahren
Am Samstag ist auf der A1 bei Achim (Landkreis Verden) gegen 23.30 ein Wolf überfahren worden. Das berichtet der NDR. Der Wolf war sofort tot, am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro. Der Kadaver soll jetzt untersucht werden, um ihn einem der bekannten Wolfsrudel zuordnen zu können.
Artikel
nj 26.01.2016   Nur noch wenige Tage für eine Rückmeldung zur Verschärfung des europäischen Waffenrechts
Noch bis zum 1. Februar ist es möglich der EU-Kommission zu den Änderungsvorschlägen der Feuerwaffenrichtlinie eine Rückmeldung einzureichen. Allerdings sind Standardantworten nicht möglich, was einen deutlichen Mehraufwand für Jäger und Sportschützen bedeutet. Trotzdem bittet der DJV, das Recht auf einen Einspruch wahrzunehmen. „Es ist wichtig, dass wir Jäger aufzeigen, wo die Vorschläge zu weit gehen, und es ist wichtig, dass wir dies unverzüglich tun“, schreibt DJV-Präsidiumsmitglied Helmut Dammann-Tamke in einer Presseerklärung. Und weiter: „Es verhindert weder Terrorismus noch organisierte Kriminalität, wenn zukünftig regelmäßig die Gesundheit von Sportschützen und Jägern überprüft wird.“
Artikel
ljvbrandenburg 26.01.2016   Der LJVB schult wieder Wolfkundige
Der Landesjagdverband Brandenburg führt eine weitere Schulung zum Wolfskundigen durch. Diese Wolfskundigen sollen in ihren KJV/JV Ansprechpartner für alle Fragen rund um den Wolf sein.
Artikel
djv 26.01.2016   Jägerrekord in Deutschland
Jagd liegt voll im Trend: Noch nie gab es in Deutschland so viele aktive Jägerinnen und Jäger wie im Jahr 2015. Seit der Wiedervereinigung ist die Zahl der Waidmänner und -frauen um 20 Prozent gestiegen.
Pressemitteilung
wuh 25.01.2016   Schleswig-Holstein: Delegierte wählen neues LJV-Präsidium
Mit 104 von 183 Delegiertenstimmen ist Wolfgang Heins am 22. Januar mit deutlicher Mehrheit zum neuen Präsidenten des Landesjagdverbandes Schleswig-Holstein gewählt worden.
Artikel
wuh 25.01.2016   Gesetze durchsetzen
Die illegale Verfolgung von Greifvögeln ist aus Sicht des Bundesumweltministeriums (BMU) und des Bundesamtes für Naturschutz ein großes Problem.
Artikel
djz 25.01.2016   Achtung Wölfe!
Polizei und Jäger warnen in dem 22 Kilometer von Berlin entfernten Ort Bernau (Landkreis Barnim/Brandenburg) mit Hinweiszettel an Bäumen vor Wölfen, wie bild.de berichtet.
Artikel
djz 25.01.2016   Klatsche für Baasch
In Schleswig-Holstein musste am Freitag 22. Januar 2016 ein neuer Vorstand gewählt werden, nachdem das bisherige Präsidium wegen Streitigkeiten aufgelöst wurde.
Artikel
djz 25.01.2016   Wolf überfahren
Auf der Autobahn 1 im Bereich Achim/Uphausen (Landkreis Verden/Niedersachsen) wurde am vergangenen Samstag (23. Januar 2016) ein Wolf überfahren.
Artikel
jer 25.01.2016   Blamage für bisheriges Präsidium
Der Landesjagdverband Schleswig-Holstein (LJV) hat ein neues Präsidium. Die Sprache der 183 Delegierten war deutlich bei der außerordentlichen Versammlung am Freitag.
Artikel
jawina 25.01.2016   LJV Schleswig-Holstein wählt neues Präsidium
Nach dem Rücktritt des gesamten LJV-Präsidiums wurde am Freitag, den 22. Januar auf einer außerordentlichen Hauptversammlung ein neues Präsidium gewählt. Die 183 Delegierten aus 20 Kreisjägerschaften wählten (v.l.n.r.): Wolfgang Heins (Präsident), Andreas-Peter Ehlers (Vizepräsident), Axel Claußen (Vizepräsident), Peter Stodian (Schatzmeister), Jörg Sticken (Schriftführer), Henning Höper (Beisitzer), Herbert Häger (Beisitzer), Otto Witt (Beisitzer) und Hendrik Löffler (Beisitzer).
Artikel
jawina 25.01.2016   NRW: Krefeld erlaubt Fuchsjagd am Kunstbau
Die Stadt Krefeld hat das Verbot aufgehoben, Füchse am Kunstbau zu bejagen. Das berichtet das Internetportal RPonline. Eine entsprechende Anordnung sei im Amtsblatt der Stadt veröffentlicht worden, heißt es dort. Grund für die Aufhebung des Jagdverbots ist dem Bericht zufolge der Rückgang bei diversen Niederwildarten wie Hase und Fasan. Zuvor hatte die Forschungsstelle für Jagdkunde und Wildschadensverhütung festgestellt, dass die Aufhebung des Jagdverbots sinnvoll ist. Die Krefelder Jäger dürfen den Fuchs am Kunstbau nun bis zum 28.Februar 2016 bejagen und dann wieder nach dem Ende der Brut- und Setzzeit vom 16. Juli bis 28. Februar 2017.
Artikel
jawina 25.01.2016   Finnland beginnt Wolfsjagd
Am Samstag hat in Finnland die diesjährige Wolfsjagd begonnen. 46 der zirka 250 finnischen Wölfe sind zum Abschuss freigegeben worden, teilte die finnische Wildbehörde Suomen Riistakeskus mit. Ein Wolf sei bereits im Osten Finnlands erlegt worden. Die Jagdzeit endet am 21. Februar. Die Bejagung der Wölfe findet im Rahmen eines Wolfsmanagement-Plans statt, in diesem ist die Bejagung der Wölfe in einem zweijährigen Experiment vorgesehen. Damit soll die Akzeptanz für die Wölfe bei der Landbevölkerung gesteigert und die illegale Bejagung eingedämmt werden. In der Vergangenheit hatten landwirtschaftliche Nutztierhalter immer wieder illegal Prämien für den Abschuss eines Wolfs ausgelobt. Im vergangenen Jahr wurden bereits 17 Wölfe mit Sondergenehmigungen geschossen. Gegen alle Abschussbewilligungen waren vor den Verwaltungsgerichten des Landes Klagen eingegangen, sämtliche Beschwerden wurden jedoch abgelehnt.
Artikel
waldwissen 25.01.2016   Waldentwicklung im untersten Teil der Brandfläche von Leuk
Auf der Waldbrandfläche oberhalb von Leuk (Kanton Wallis) etabliert sich ein neuer artenreicher Wald aus jungen Bäumen. Elf Jahre nach dem Brand sind es hauptsächlich Pap­peln, Weiden und Birken. Früher oder später werden Flaumeichen und Waldföhren diese Pioniergehölze ablösen und den künftigen Wald im untersten Teil bilden. Intensiver Wildverbiss verhindert jedoch an vielen Orten das rasche Aufkommen der Eichen.
Artikel
naja 25.01.2016   Strafanzeige wegen ganz legaler Hasenjagd
Der Missbrauch von Polizei und Justiz durch die Tierschutz-Spendensammler von PETA wird immer dreister: Jetzt müssen sich die Regensburger Staatsanwälte mit einer Massen-Strafanzeige gegen die Teilnehmer einer Treibjagd im bayerischen Furth im Wald herumschlagen. Ohne jeden erkennbaren Tatverdacht. Nicht nur die beteiligten Jägerinnen und Jäger sind fassungslos.
Artikel
nj 25.01.2016   Vorwurf der Greifvogeljagd: Tierschützer verunglimpft Jägerinnen und Jäger
Der rheinland-pfälzische Landesjagdverband (LJV) wehrt sich gegen Vorwürfe eines selbsternannten Tierschützers, der kürzlich behauptet hatte, „illegale Greifvogeljagd“ gebe es „auch häufig in der Pfalz“. Eine solche Aussage diskreditiere alle Jägerinnen und Jäger, erklärte LJV-Sprecher Günther Klein laut Rheinpfalz. „Es gab seit Jahren keine Fälle von illegaler Greifvogeljagd in Rheinland-Pfalz“, betonte Klein.
Artikel
nj 25.01.2016   PETA erstattet Anzeige wegen legaler Hasenjagd
Die selbsternannte Tierrechtsorganisation PETA hat eine Massen-Strafanzeige gegen die Teilnehmer einer Treibjagd im bayerischen Furth gestellt. Da kein Tatverdacht erkennbar scheint, zeigen sich die beteiligten Jägerinnen und Jäger fassungslos. Von PETA selbst war bei der Treibjagd niemand vor Ort. Die gestellte Strafanzeige bezieht sich lediglich auf Informationen der Lokalzeitungen, die positiv über das Ereignis berichteten. Die durchgeführte Treibjagd war die erste seit 25 Jahren.
Artikel
nj 25.01.2016   Krefeld erlaubt Fuchsjagd in Kunstbauten
Die Stadtverwaltung Krefeld hat das Verbot der Jagd auf Füchse in Kunstbauten ab sofort aufgehoben. Aus der Mitteilung im Krefelder Amtsblatt geht hervor, dass die Jagd in Kunstbauten ab sofort und bis zum 28. Februar 2016 erlaubt ist. Auch für den Zeitraum vom 16. Juli 2016 bis zum 28. Februar 2017 wurde das Verbot aufgehoben. Für die von den Jägern vorzulegende Streckenliste ändert sich nun, dass zwischen Abschuss und Baujagd unterschieden werden muss. Dabei sind laut der Bekanntmachung Abschuss-Strecken „ohne gesprengte geschossene Füchse und die Baujagd-Strecken inklusive geschossener gesprengter Füchse einzutragen“.
Artikel
sachsenforst 25.01.2016   Erholung im Wald
Gestaltungsgrundsätze im sächsischen Staatswald
Artikel
forstbw 25.01.2016   "Ihr Blick auf die Schwetzinger Hardt"
Stefan Dallinger und Felix Reining ehren Preisträger des Fotowettbewerbs
Artikel
djv 25.01.2016   Waffenrechtsverschärfung verhindert Terror nicht
Der Deutsche Jagdverband (DJV) fordert Jäger auf, Kritik bei der EU-Kommission zu äußern. Grund sind die Änderungsvorschläge der Feuerwaffenrichtlinie.
Pressemitteilung
djv 25.01.2016   Schleswig-Holstein hat gewählt
Auf der Mitgliederversammlung in Nortorf wurde am 22. Januar 2016 ein neues Präsidium der Landesjägerschaft Schleswig-Holstein gewählt. 183 Delegierte aus 20 Kreisjägerschaften haben sich an der Wahl beteiligt.
Pressemitteilung
bjv 25.01.2016   Bayerischer Jagdverband (BJV) wendet sich gegen die parteipolitische Instrumentalisierung von Jagd und Naturschutz
Noch 3 Tage bis zum Neujahrsempfang – BJV-Präsident Prof. Dr. Vocke: "Wir wollen den Dialog, den die Jagd zur Verfügung stellt nutzen und nicht ausschlagen."
Artikel
jer 24.01.2016   Abschuss frei für Exoten
Seit Dezember halten sich mehrere Kamerunschafe in einen Wald im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald auf. Nachdem der Verbiss durch die Tiere steigen könnte, sollen sie nun erlegt werden.
Artikel
jagdfunk 24.01.2016 Jochen Schumacher / Gerd Tersluisen Jagd in der Öffentlichkeit
Das Waidwerk und sein Wertesystem in Wechselwirkung mit kleinen und großen Menschen, Presse und Öffentlichkeit.
Radio-Podcast
noe 24.01.2016   Thomas Salzer im Interview
Präsident und Vorstandmitglied der Industriellenvereinigung NÖ und Jäger
Artikel
nj 24.01.2016   Von „unbedenklich“ bis „problematisch“: Neue Kategorisierung für Wölfe
Um die Gefährlichkeit eines Wolfs exakt definieren zu können, hat das schweizerische Bundesamt für Umwelt jetzt eindeutige Kriterien veröffentlicht. Im neuen „Konzept Wolf Schweiz“ findet sich ein Schema, das unter anderem sieben Gründe benennt, die einen Wolfsabschuss rechtfertigen.
Artikel
jagdwissen 24.01.2016   NABU und Landesjagdverband im Gespräch
Mitte Januar trafen sich die Spitzen der Naturschutzverbände NABU Rheinland-Pfalz und Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. (LJV) zum Dialog. Beim Gespräch zwischen den Verbandsspitzen Siegfried Schuch (NABU) und Kurt Alexander Michael (LJV) ging es um Gemeinsamkeiten und zukünftigen Kooperationen.
Pressemitteilung
proplanta 23.01.2016   Geodaten von Rheinland-Pfalz im Internet veröffentlicht
Koblenz - Rheinland-Pfalz hat Geodaten wie Luftbilder und topographische Karten im Internet freigegeben.
Artikel
jer 23.01.2016   Fischer ging baden...
...jedoch nicht freiwillig. Das lebensgefährliche Malheur passierte ihm am vergangenen Sonntag bei einer Entenjagd am Traunsee im Bezirk Gmunden (Oberösterreich).
Artikel
jawina 23.01.2016   Abgeordneter fordert: Rot-Grün muss Verkürzung der Jagdzeiten auf Gänse zurücknehmen
Niedersachsen: Die CDU-Landtagsfraktion hat sich für die Rücknahme der Jagdzeitenverkürzung für Gänse ausgesprochen, um Wildschäden auf landwirtschaftlichen Flächen zu verringern. In der heutigen Landtagsdebatte erklärte der CDU-Landtagsabgeordnete Heiner Ehlen: „Die über sich hinauswachsenden Gänsepopulationen sind für die Landwirte einiger Regionen zu einer existenziellen Bedrohung geworden. Durch Gänsekot verschmutzte Wiesen und Weiden können weder zur Futtergewinnung noch zur Beweidung genutzt werden. In Gänsekot nachgewiesene Darm-Kolibakterien gefährden Wild- und Nutztiere – und nicht zuletzt auch den Menschen.“
Artikel
Ein Jagdmensch 23.01.2016 Manfred Nolting Erlaubnis nach § 27 Sprengstoffgesetz
oder Achmed, the dead terrorist….
Artikel
noe 22.01.2016   Jagdhörner, querPfeifer und „Pracht-Reservierer“ im Festspielhaus St. Pölten
Bereits zum 16. Mal wurde im St. Pölten eindrucksvoll demonstriert, dass die Jagd lebt, verbindet und eint!
Artikel
proplanta 22.01.2016   CDU und FDP fordern stärkere Jagd auf Wildgänse
Hannover - CDU und FDP im Landtag in Niedersachsen haben eine pauschale Verlängerung der Jagdzeiten für Wildgänse gefordert, um die wachsenden Bestände zu reduzieren.
Artikel
topagrar 22.01.2016   DBV zeigt auf der Grünen Woche Naturschutz-Verbundprojekte
Auf der Grünen Woche 2016 informiert die deutsche Landwirtschaft über Naturschutzmaßnahmen in der Agrarlandschaft. Auf dem Messestand des Deutschen Bauernverbandes (DBV) des ErlebnisBauernhofes in Halle 3.2 stellen Landwirte beispielhaft aus drei regionalen Projekten ihre Naturschutzmaßnahmen vor.
Artikel
djz 22.01.2016   Rehschleifer darf Jagdschein behalten
In dem Fall, bei dem ein Jäger Ende Mai 2014 im Landkreis Vorpommern-Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern) ein verendetes Stück Rehwild hinter seinem Auto hergezogen hat, hat das Verwaltungsgericht Greifswald nun einen Vergleich beschlossen, dem die Jagdbehörde und der Anwalt des 74-jährigen Grünrocks zustimmten, wie svz.de berichtet.
Artikel
jer 22.01.2016   Prozess um Jagdschein
Der Vorfall sorgte landesweit für Aufsehen. Ein Jäger hatte einen Rehkadaver hinter seinem Auto hergezogen. Dafür sollte er nie wieder jagen dürfen. Gestern entschied ein Gericht darüber...
Artikel
lwwb 22.01.2016   Landesregierung stimmt Wassergesetz zu
Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat dem Entwurf für das neue Landeswassergesetz zugestimmt. Die nun folgende parlamentarische Beratung soll bis zum Sommer abgeschlossen sein.
Artikel
jun 22.01.2016   Jagd im Spannungsfeld aktueller Herausforderungen
Die Österreichische Jägertagung Raumberg-Gumpenstein in Aigen im Ennstal gilt als die wohl kompetenteste Fachveranstaltung zu Themen rund um die Jagd im deutschsprachigen Raum. In einem Studiogespräch erinnert sich der Gründer der Traditionsveranstaltung, Dozent Dipl. Ing. Dr. Karl Buchgraber an die Anfänge mit 23 Teilnehmern.
Video-Podcast
jawina 22.01.2016   Mecklenburg-Vorpommern: Rehschleifer darf Jagdschein behalten
Der Fall hatte Mitte 2014 für Aufregung gesorgt: Ein Jäger jenseits der 70, jagdausübungsberechtigt in einem Revier bei Ueckermünde, hatte die Meldung erhalten, dass ein bei einem Verkehrsunfall getötetes Reh im Straßengraben liege. Da sich das Tier in einem Zustand fortgeschrittener Verwesung befand und entsprechend roch, wollte er es nicht in seinem Kofferraum befördern. Er band es an die Anhängerkupplung seines PKW und schleifte es zwecks Entsorgung fort. Ein Foto davon landete in der Tagespresse, die entrüstet wegen dieses wenig feinfühligen Umgangs mit einem toten Tier auf den Mann eindrosch. Ein Urteil wegen Beleidigung gegen einen Journalisten, der den Weidmann als „Rabauken-Jäger“ bezeichnet hatte, löste weitere Empörungswellen aus.
Artikel
waldwissen 22.01.2016   BFW.waldzahlen: Wie entsteht eine Schneebrettlawine?
Wir alle haben sicherlich schon festgestellt, dass in klaren Winternächten die Temperaturen regelrecht abstürzen können. Dies hängt damit zusammen, dass es in solchen Nächten zu einem starken Energieverlust durch die langwellige Ausstrahlung von der Erd- bzw. Schneeoberfläche kommt. In Folge der fehlenden Wolkendecke in klaren Nächten kann die abgestrahlte Energie ungehindert in den Weltraum entweichen.
Artikel
naja 22.01.2016   Medialer Aufschrei: Wilderer tötet beliebten Wapiti in einem Reservat
Ein besonders freundliches und zeigefreudiges Exemplar soll der Wapiti gewesen sein. „Hollywood“, so sein Spitzname, habe sich stets den Besuchern genähert und regelrecht für Fotos posiert, heißt es in einem Bericht des Mirror. Doch jetzt wurde der Star des „Nickel Preserve“-Reservats in Oklahoma (USA) tot aufgefunden – ohne Kopf.
Artikel
nj 22.01.2016   Jäger muss sich öffentlich entschuldigen und Geldstrafe zahlen
Vor dem Verwaltungsgericht Greifswald ist jetzt ein Vergleich geschlossen worden. Weil ein 74-jähriger Jäger ein totes Reh hinter seinem Auto hergeschleift hatte, muss er 500 Euro an den Landesjagdverband zahlen und sich öffentlich entschuldigen.
Artikel
ljvmecklenburg 22.01.2016   Erneute Ausnahmen vom Verbot der Treib- oder Drückjagd in Mecklenburg-Vorpommern
Für den Zeitraum vom 11. bis 31. Januar 2016 wird das Bejagungsverbot in Form der Treib- oder Drückjagd nach § 3 Absatz 1 Nummer 7 der Jagdzeitenverordnung für das gesamte Gebiet des Landes Mecklenburg-Vorpommern aufgehoben.
Artikel
tiroler 22.01.2016   Steinadler im NPHT
Die Nachwuchsrate des Königs der Lüfte im Nationalpark Hohe Tauern ist stabil.
Artikel
topagrar 21.01.2015   Deutsche Landwirte bauen Engagement im Natur- und Umweltschutz aus
Der Natur- und Umweltschutz gewinnt bei den deutschen Bauern weiter an Bedeutung. Das Greening der EU-Agrarpolitik wurde bereits im ersten Umsetzungsjahr nach der EU-Agrarreform gut angenommen. Dies geht aus einer Zwischenbilanz des Deutschen Bauernverbandes (DBV) hervor, der jetzt Zahlen und Fakten zur Umsetzung des Greening und insbesondere der Ökologischen Vorrangflächen im Startjahr 2015 in der Kurzbroschüre „Fakten zum Greening“ veröffentlicht hat.
Artikel
topagrar 21.01.2016   Forscher bilanzieren den Nutzen von Agrarmaßnahmen
Eine ökonomische Bewertung von Naturschutzmaßnahmen haben Wissenschaftler vom Leipziger Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung vorgenommen. In einer Studie übersetzen sie die Maßnahmen sowie ihre Unterlassung in Geldeinheiten. Als Schlussfolgerung empfehlen sie eine Neuausrichtung der Agrarpolitik.
Artikel
djz 21.01.2016   Neues Bakterium in Fuchs gefunden
Wissenschaftler vom Institut für Parasitologie an der Veterinärmedizinischen Universität Wien haben bei der Beprobung einer Fuchsfähe eine neue Form des Bakteriums Candidatus Neoehrlichia gefunden, wie news.doccheck.com berichtet.
Artikel
jer 21.01.2016   Ändert Fast-Veganer Gesetz?
Jagdfrei sollen die Grundstücke eines Waldbesitzers in Oberkärnten sein. Da die Gesetzgebung dies bisher nicht vorsieht, liegt der Fall nun beim Verfassungsgerichtshof (VfGH).
Artikel
jawina 21.01.2016   Schweiz: Neues Wolfskonzept
Stufenmodell zur Einschätzung von Wolfsverhalten – von grün (unauffällig) bis schwarz (problematisch).
Artikel
naja 21.01.2016   Gefährlicher Waffen-Boom: Das alles gibt es zu bedenken
Die Deutschen bewaffnen sich. Was wir lesen, hören oder (fern)sehen, lässt bisweilen den Schluss zu, dass Köln und Düsseldorf der Wilde Westen der Republik werden. Doch kaum einer kennt die Fakten.
Artikel
naja 21.01.2016   Volksinitiative gegen das NRW-Jagdgesetz: Unterschriftensammlung läuft auf Hochtouren
Im Oktober hat der Landesjagdverband (LJV) NRW den Start der „Volksinitiative für ein ideologiefreies, praxisgerechtes Jagdrecht“ verkündet. Vier Monate nach Start der Unterschriftensammlung scheint ein Erfolg nun mehr als wahrscheinlich. Wie LJV-Justiziar Hans-Jürgen Thies auf Nachfrage verlauten ließ, sei die Volksinitiative „bisher ein riesiger Erfolg“. Er bekräftigte zudem, dass man „mit Sicherheit das gesetzliche Quorum schaffen werde“.
Artikel
juni 21.01.2016 Dr. Wolfgang Lipps Wolfsmanagement – Beispiel Schweiz
Das schweizerische Bundesamt für Umwelt BFU hat vor kurzem, am 16. Januar 2016, eine „Vollzugshilfe“ für das Wolfsmanagement „Konzept Wolf Schweiz“ herausgegeben, die für die Probleme in der Bundesrepublik höchst lesenswert ist – Fundstelle am Ende dieses Beitrags.
Artikel
nj 21.01.2016   Umweltministerium: Wildkameras an Kadavern sind anerkannte Praxis
Wölfe mithilfe von Kadavern für ein zuverlässiges Wolfsmonitoring anzulocken, ist gängige Praxis und verstößt nicht gegen die rechtlichen Vorschriften. So positioniert sich das niedersächsische Umweltministerium und stärkt damit zwei Jägern aus Barnstorf den Rücken, wie die Kreiszeitung Syke berichtet.
Artikel
nj 21.01.2016   Gefährlicher Boom: Waffen in Laienhand bieten nur scheinbar Sicherheit
Die Deutschen bewaffnen sich: Aktuellen Medienberichten zufolge sind Schreckschusspistolen und Pfeffersprays gefragt wie nie. Beispielsweise gingen in Köln seit den Attacken der Silvesternacht 304 Anträge auf einen Kleinen Waffenschein ein, wie das Polizeipräsidium mitteilte. Das sind drei Viertel der Anträge, die im gesamten Vorjahr gestellt wurden.
Artikel
nj 21.01.2016   Volksinitiative gegen rot-grünes Jagdgesetz: „Bisher ein riesiger Erfolg“
Vier Monate nach dem Start der „Volksinitiative für ein ideologiefreies, praxisgerechtes Jagdrecht“ des Landesjagdverbandes (LJV) NRW erscheint ein Erfolg der Unterschriftensammlung als sehr wahrscheinlich. Der Justiziar des LJV, Hans-Jürgen Thies, ließ auf Nachfrage verlauten, dass die Volksinitiative „bisher ein riesiger Erfolg war“.
Artikel
ljvniedersachsen 21.01.2016   Programm Jägerlehrhof Jagdschloss Springe 2016
Vielfältige und praxisnahe Seminare und Kurse
Artikel
ljvrlp 21.01.2016   NABU und Landesjagdverband im Gespräch
Mitte Januar trafen sich die Spitzen der Naturschutzverbände NABU Rheinland-Pfalz und Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. (LJV) zum Dialog. Beim Gespräch zwischen den Verbandsspitzen Siegfried Schuch (NABU) und Kurt Alexander Michael (LJV) ging es um Gemeinsamkeiten und zukünftigen Kooperationen.
Pressemitteilung
nj 20.01.2016   Rheinland-Pfalz: Umweltministerin stellt Pläne zum Gewässerschutz vor
Auf einer Veranstaltung namens „Lebendige Gewässer“ hat Ulrike Höfken, grüne Umweltministerin des Landes Rheinland-Pfalz, die Pläne des Landes zum Gewässerschutz vorgestellt. Höfken kündigte laut einer Pressemitteilung an, dass das Land rund 470 Millionen Euro in den Gewässerschutz investieren werde.
Artikel
waldnrw 20.01.2016   Frosteinbruch kein Problem für Waldbäume
Bäume halten Winterschlaf - Frostschutz schützt vor Erfrierungen
Pressemitteilung
bjv 20.01.2016   Tierschutz: Bayerischer Jagdverband ruft Jägerinnen und Jäger zur Fütterung in der Notzeit auf
Dicke Flocken fallen vom Himmel, ein eisiger Wind fegt übers Land: der Winter hält nun auch in weiten Teilen Bayerns Einzug. Während sich Massen von Wintersportlern aller Art auf den Weg in weiße Paradiese machen, beginnt für unsere heimischen Wildtiere eine karge Zeit.
Artikel
wuh 20.01.2016   Gebietskulisse ermöglicht Fuchsjagd am Kunstbau
Die Forschungsstelle für Jagdkunde und Wildschadenverhü­tung hat eine Gebietskulisse veröffentlicht, in der die seit In­krafttreten des Ökologischen Jagdgesetzes verbotene Bau­jagd auf Füchse und Dachse möglich ist.
Artikel
wuh 20.01.2016   Gegen weitere Einschränkungen
Alle Einschränkungen im Jagdrecht bezeichnete der Zentralverband der Jagdgenossenschaften und Eigenjagden in Niedersachsen (ZJEN) als „Teilenteignungen“ und lehnte diese ab.
Artikel
proplanta 20.01.2016   Totes Luchsweibchen gefunden
Bockelnhagen / Jena - Auf einem Waldweg bei Bockelnhagen (Eichfeldkreis) ist ein Luchsweibchen tot aufgefunden worden.
Artikel
jer 20.01.2016   Grüne Verbotskeule
Anlässlich des steigenden Verkaufs von Abwehrsprays, Schreckschusspistolen und Co., fordert eine Grüne Verschärfungen im Waffenrecht. Ein Experte widerspricht.
Artikel
jun 20.01.2016   Wolf und Luchs: Konzepte revidiert
Die Konzepte Wolf und Luchs sind aufgrund der revidierten Jagdverordnung angepasst worden. Das BAFU hat die Konzepte am 19. Januar 2016 in Kraft gesetzt.
Artikel
jun 20.01.2016   Auszeichnung für Schneehasenforscher
Maik Rehnus ist so begeistert von Schneehasen, dass er sie sogar in seinen Ferien erforscht. Für seine Arbeiten dazu, wie die Tiere auf heutige Umweltprobleme reagieren, hat der WSL-Gastwissenschaftler nun einen Forschungspreis erhalten.
Artikel
jun 20.01.2016   Hirschbrunft im Gasteinertal - 1. Der Alte Platzhirsch
Die aufregende Hoch-Zeit der Jagd, die Hirschbrunft steht im Mittelpunkt der neuen DokuSerie von JagdundNatur.TV: „JagdLeben – Echte Jäger im Revier“. Ein natürlicher Talkessel der Hohen Tauern im sogenannten Angertal ist der Schauplatz der siebenteiligen Staffel „Hirschbrunft im Gasteinertal“
Video-Podcast
jawina 20.01.2016   Baden-Württemberg: Unbekannter schießt Sau – Polizei sucht Wilderer
Am Samstag fand ein Zeuge gegen 11.30 Uhr auf einer Wiese im Gewann Kohlhau bei Bolheim im Landkreis Heidenheim ein totes Wildschwein. Bei der Untersuchung des noch warmen Kadavers stellte sich heraus, dass das Tier wegen einer Schussverletzung verendet war. In der Nähe fanden sich Fuß- und Fahrzeugspuren im Schnee. Die Jagdberechtigten erstatteten Anzeige beim Polizeiposten Herbrechtingen.
Artikel
jawina 20.01.2016   Jetzt auch in Österreich: Zwangsbejagung vor Gericht
Der österreichische Verfassungsgerichtshof (VfGH) wird sich mit der Zwangsbejagung von Grundstücken befassen müssen, wie die Kleine Zeitung berichtet. Bislang hat ein Waldbesitzer in Österreich keine Chance, die Bejagung seiner Liegenschaften zu verhindern. Im Sinn einer im Allgemeininteresse liegenden, flächendeckenden, praktikablen Bejagung, einer effizienten Kontrolle des Wildbestands und der Vermeidung von ausufernden Wildschäden sah das österreichische Jagdgesetz keine Ausnahmen vor. Ein Waldbesitzer aus Kärnten will das jetzt ändern. Im Oktober 2014 hatte der Oberkärntner bei der Bezirkshauptmannschaft in Spittal einen Antrag gestellt, sein 6,5 Hektar großes Waldstück jagdfrei stellen zu lassen.
Artikel
naja 20.01.2016   Kärnten: „Katastrophale Folgen“ nach Klage eines veganen Waldbesitzers?
Ein Waldbesitzer aus Kärnten, der die Jagd auf seinen Flächen ablehnt, hat jetzt eine Beschwerde beim Verfassungsgerichtshof eingereicht. Wie der ORF berichtet, hatten die zuständigen Behörden sein Ansinnen zuvor mit der Begründung abgelehnt, dass das Kärntner Jagdgesetz eine Befriedung aus ethischen Gründen nicht vorsehe.
Artikel
nj 20.01.2016   Umgang mit Rotwild: Jäger aus Sachsen fordern Forschungsprojekt
Kontrovers diskutieren Jäger, Politiker, Landnutzer und Naturschützer seit Längerem den Umgang mit Rotwild im Erzgebirge und Vogtland. Die ansässigen Hegegemeinschaften machen nun einen neuen Aufschlag zur Klärung des Konflikts: In einem offenen Brief an Thomas Schmidt (CDU), den sächsischen Umwelt- und Landwirtschaftsminister, fordern sie die Einrichtung eines Forschungsprojektes zur Erarbeitung eines Wildtiermanagements.
Artikel
nj 20.01.2016   Kärnten: „Katastrophale Folgen“ nach Klage eines veganen Waldbesitzers?
Ein Waldbesitzer aus Kärnten, der die Jagd auf seinen Flächen ablehnt, hat jetzt eine Beschwerde beim Verfassungsgerichtshof eingereicht. Wie der ORF berichtet, hatten die zuständigen Behörden sein Ansinnen zuvor mit der Begründung abgelehnt, dass das Kärntner Jagdgesetz eine Befriedung aus ethischen Gründen nicht vorsehe.
Artikel
wildtierschweiz 19.01.2016   BAFU - Wolf und Luchs: Konzepte revidiert
Die Konzepte Wolf und Luchs sind aufgrund der revidierten Jagdverordnung angepasst worden. Im Konzept Wolf dient ein neues Schema zur Einschätzung von problematischem Verhalten von Jungwölfen in Rudeln. Im Konzept Luchs ist neu der Rahmen definiert für regulierende Massnahmen, wenn die Wildbestände, insbesondere von Rehen und Gämsen, wegen der Präsenz von Luchsen tief sind. Das BAFU hat die Konzepte am 19. Januar 2016 in Kraft gesetzt.
Artikel
proplanta 19.01.2016   Wirtschaft sieht Bürgerbeteiligungsgesetz für Windparks skeptisch
Rostock / Schwerin - Mit einem Bürgerbeteiligungsgesetz will die Regierung in Schwerin gut Wind machen für die Windkraft-Nutzung in Mecklenburg-Vorpommerns.
Artikel
proplanta 19.01.2016   Niedersachsen: 52,6 Millionen Euro für Aufwertung von Natur und Landschaft
Hannover - Mit der innovativen Förderrichtlinie „Landschaftswerte" fördern EU und die Niedersächsische Landesregierung ab sofort mit insgesamt 52,6 Millionen Euro Projekte, die der Aufwertung des Kulturlandschafts- und Naturerbes dienen, sowie Projekte zum naturschutzgerechten Wirtschaften und zur Sicherung der Biologischen Vielfalt und der Grünen Infrastruktur.
Artikel
wuh 19.01.2016   „Goldener Mümmelmann“ für Landtagsabgeordnete
Weil sie ein Herz für Feldhase und Rebhuhn gezeigt haben, hat die Jägervereinigung Oberhessen den umweltpolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Heinz Lotz (SPD/Steinau an der Straße), und Landtagsvizepräsident Wolfgang Greilich (FDP/Gießen) mit dem „Goldenen Mümmelmann“ ausgezeichnet.
Artikel
djz 19.01.2016   Herz für Hasen ausgezeichnet
Die Jägervereinigung Oberhessen hat den umweltpolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Heinz Lotz und den Landtagsvizepräsidenten Wolfgang Greilich (FDP) mit dem „Goldenen Mümmelmann“ ausgezeichnet.
Artikel
jer 19.01.2016   Preis für Politiker
Niederwildhege ohne ausreichend (Jagd-)Zeit für die Prädatorenbejagung ist schwierig. Weil das auch Politiker von SPD und FDP im Zuge der Diskussionen um die hessische Jagdverordnung erkannt haben, gab es eine Auszeichnung.
Artikel
waldwissen 19.01.2016   LWF-Merkblatt Nr. 34 – Treibhausgasvermeidung durch Wärme aus Holz
Ist es draußen sehr kalt und ungemütlich, freuen wir uns auf ein warmes Zuhause. Dazu müssen wir aber heizen. Klimafreundlich ist Wärme aus Holz, denn damit können fossile Energieträger ersetzt und Treibhausgase vermieden werden.
Artikel
jawina 19.01.2016   Bayern: Proteste gegen Drückjagden der Staatsforsten
„Immer lauter und mehrstimmiger“ werden einem Bericht des Alt-Neuöttinger Anzeigers zufolge die Proteste gegen Drückjagden auf Rehwild, die in Staatswäldern im oberbayerischen Landkreis Altötting betrieben werden. Am vergangenen Freitag haben sich ca. 30 Drückjagd-Gegner zu einer „Mahnwache“ an einer Straße eingefunden. Auf Transparenten waren Parolen wie „Drückjagd ist Massenmord“ zu lesen.
Artikel
jawina 19.01.2016   Hessen: Politiker mit „Goldenem Mümmelmann“ ausgezeichnet
Landtagsabgeordnete mit Herz für Feldhase, Rebhuhn und Co.
Artikel
naja 19.01.2016   Wie Tiere der Kälte trotzen
Klirrende Kälte und Frost sind für uns Menschen oft ein Grund, nicht das Haus zu verlassen und sich gemütlich vor den Kamin zu setzen. Unseren heimischen Wildtieren hingegen machen die eisigen Temperaturen gar nicht so viel aus, wie sich zunächst vermuten lässt. Sie haben beeindruckende Strategien entwickelt, um einem sicheren Kältetod zu entgehen. Der Winter ist für die Tiere sogar wichtig, um sich fit halten zu können.
Artikel
dws 19.01.2016   NDR-Fernsehbeitrag zu Schreiadler und Windkraft
Während sich die Schreiadler in ihren Winterquartieren im südlichen Afrika noch auf den Frühjahrszug vorbereiten, sind ihre Brutgebiete im Nordosten Deutschlands von starken Veränderungen betroffen: Die Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg weisen derzeit neue Eignungsgebiete für Windkraftanlagen aus. Etwa die Hälfte der geplanten Windkraftgebiete sind weniger als 6 km von Schreiadler-Brutplätzen entfernt, einige sogar weniger als 3 km!
Artikel
dws 19.01.2016   Mäuse-Jagd auf verschneitem Acker
Deutsche Wildtier Stiftung: Füchse fressen etwa 30 Kilo Mäuse im Jahr
Artikel
nj 19.01.2016   „Verweigerungshaltung“ und „mangelnde Dialogbereitschaft“: DBV in der Kritik
Der Deutsche Bauernverband (DBV) steht wegen mangelnder Dialogbereitschaft in der Kritik. Wie topagrar berichtet, erklärte die Präsidentin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger, die Haltung des DBV sei aktuell „wenig von Dialog geprägt“.
Artikel
jghv 19.01.2016   "Grüne Woche" in Berlin
Von 15.01. Bis zum 24.01 hat die "Grüne Woche" in Berlin ihre Pforten geöffnet. Der JGHV ist wieder mit einem Infostand auf dem DJV Stand vertreten. Sie finden uns in der Halle 4.2, Stand 300. Auf der Aktionsbühne wird dem interessierem Publikum die Themen Jagdhunderassen, Aufgaben des Jagdhundes präsentiert und als praktischen Vorführung die einzelnen Ausbildungsschritte vorgeführt.
Artikel
ljvbrandenburg 19.01.2016   Augen auf bei der Unterschrift
Wichtige Empfehlungen zum Abschluss und zur Verlängerung von Jagdpachtverträgen
Artikel
proplanta 18.01.2016   Wie sinnvoll ist Bürgerbeteiligung an Windparks?
Schwerin - Der Bundesverband Windenergie hält das geplante Gesetz zur Beteiligung von Bürgern und Gemeinden an Windparks in Mecklenburg-Vorpommern für kontraproduktiv.
Artikel
proplanta 18.01.2016   Alte Brauerei-Ruine ist Winterquartier für fast 1.500 Fledermäuse
Frankfurt/Oder - Die unterirdischen Gewölbekeller der alten Ostquell-Brauerei mitten in Frankfurt(Oder) beherbergen derzeit knapp 1.490 Fledermäuse, die hier ihren Winterschlaf halten.
Artikel
wuh 18.01.2016   Neue Großraubwildnachweise – Luchs in den Alpen
Das Landesamt für Umwelt hat am 13. und am 15. Januar zwei neue Großraubwildnachweise bekannt gegeben.
Artikel
jer 18.01.2016   Abgwürgt statt Fangschuss
In zweiter Instanz wurde eine Jägerin aus dem Kanton Zürich zu einer 'bedingten Geldstrafe' von über 40.000 Franken verurteilt. Der Grund: Ihr Jagdhund erlöste einen angefahrenen Fuchs.
Artikel
jawina 18.01.2016   Wolf mit Reh geködert – Strafanzeige gegen Jäger
Weil er ein Wolf mit einem toten Reh angekirrt hat, sind ein Jagdpächter und dessen Jagdaufseher aus Barnstorf im niedersächsischen Landkreis Diepholz angezeigt worden. Das berichtet der Weser-Kurier. Demnach hatten die beiden ein bereits gerissenes Reh in der Nähe des Fundorts ausgelegt und eine Wildkamera zur Überwachung des Kadavers installiert. Deshalb hat ein Wolfshundzüchter und Volljurist namens Christian Berge, laut Weser-Kurier „selbst ernannter Anwalt der Wölfe“ Anzeige erstattet. Die Staatsanwaltschaft in Verden bestätigte das Vorliegen der Strafanzeige gegenüber der Zeitung. Es sei nicht nur verboten, einen Wolf zu erschießen, argumentiert der Wolfsanwalt, es sei auch verboten, diesem nachzustellen.
Artikel
jawina 18.01.2016   Pelzverbot in Vegetarier-Clubs
Die FAZ berichtet in dem Beitrag „Fuchs, Nerz – ihr kommt hier nicht rein!“ über ein neues Verfahren zur Auswahl und Erziehung von Club-Besuchern: Seit gut einem Jahr ist der Züricher Hiltl-Club pelzfrei. Auf Anregung des Schweizer Tierschutzes hat Besitzer Rolf Hiltl, der auch das älteste vegetarische Restaurant Zürichs betreibt, einen „Fur-free-Dresscode“ eingeführt“, so die FAZ. Vom Tierschutzverband speziell geschulte Türsteher scannen die Eintrittswilligen nicht mehr nur auf die üblichen stilistischen Verfehlungen – die FAZ nennt als Beispiel Badeschlappen – die den Einlass in Clubs europaweit zuverlässig ausschließen, sondern eben auch auf etwaige Echtpelz-Applikationen an der Kapuze der Outdoor-Jacke. „Du kommst hier nicht rein“, heiße es dann, „Das ist Echtpelz an Deiner Jacke.“
Artikel
waldwissen 18.01.2016   Haftungsfragen bei der Holzernte
Wenn man der Unfallstatistik Glauben schenken darf, ereignen sich am Arbeitsplatz weit weniger Unfälle als in der Freizeit oder im Haushalt. Holzerntearbeiten gehören jedoch statistisch und praktisch zu den gefährlichsten Tätigkeiten in unserer Arbeitswelt.
Artikel
waldwissen 18.01.2016   Flusskrebse – stark bedrohte Bewohner unserer Bäche
In Baden-Württemberg sind alle drei mitteleuropäischen Arten heimisch: Edelkrebs, Steinkrebs und Dohlenkrebs. Noch vor wenigen hundert Jahren gab es sie in fast jedem Bach – doch machen ihnen heute Lebensraumverlust und invasive Arten das (Über)leben schwer.
Artikel
naja 18.01.2016   Einwandernde Rothirsche bedrohen Schweizer Schutzwälder
Bereits seit dem Jahr 1870 ist zu beobachten, dass Hirsche aus dem Nachbarland Österreich in die Schweiz einwandern. Wie der Chef der Sektion Wildtiere und Waldbiodiversität im Bundesamt für Umwelt (Bafu), Reinhard Schnidrig, zu berichten weiß, hatte dies vor allem gesellschaftliche Gründe. „In Österreich überlebte im Gegensatz zur Schweiz der Adel, und die Hirschjagd war Adligen vorbehalten“, erklärte er laut 20min.ch. Daher sei der prächtige Rothirsch weiterhin gehegt und gepflegt worden. In der Schweiz hingegen gab es vor rund 150 Jahren kaum noch Hirsche.
Artikel
dws 18.01.2016   Mecklenburg-Vorpommern: Viele Windräder nur 3 km von Adlerhorst entfernt!
Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern weisen derzeit neue Eignungsgebiete für den Bau von Windenergieanlagen im Brutgebiet des Schreiadlers aus. Die Deutsche Wildtier Stiftung warnt: Etwa die Hälfte der im Entwurf vorliegenden Eignungsgebiete (70 von 142) sind weniger als 6 km von Schreiadlerbrutplätzen entfernt, 14 sogar weniger als 3 km!
Artikel
nj 18.01.2016   „Jagen und Fischen“ lockt Naturliebhaber nach Augsburg
Am Donnerstag (21. Januar) öffnet in Augsburg die „Jagen und Fischen“ zum fünften Mal ihre Tore. Die Veranstaltung gilt als die bekannteste Messe für Jäger, Fischer und Naturliebhaber im gesamten süddeutschen Raum.
Artikel
waldrlp 18.01.2016   Fortbildungen für Erzieherinnen und Erzieher Artikel
proplanta 17.01.2016   Sind Urnen gefährlich für Boden und Grundwasser?
Osnabrück - Im Jahr 2001 wurde in Deutschland der erste Friedwald im Reinhardswald bei Kassel eingerichtet. Seitdem hat die Bestattung unter Bäumen in Deutschland viele Freunde gefunden.
Artikel
jer 17.01.2016   Sauen auf Abwegen
Am vergangenen Wochenende krachte es in einer bayerischen Gärtnerei nicht nur ein Mal. Panisch irrten mehrere Tiere über das Gelände. Auch an der Ostsee sorgen Wildschweine für Schäden, weil sie sich an den Promenaden der Kaiserbäder aufhalten...
Artikel
proplanta 16.01.2016   Vorteile von einheimischen Eiweißpflanzen erkennen
Berlin - Die Vereinten Nationen haben 2016 als „Internationales Jahr der Hülsenfrüchte“ ausgerufen.
Artikel
proplanta 16.01.2016   Baden-Württemberg verzeichnet Rekord beim Windkraft-Ausbau
Stuttgart - Der Ausbau der Windkraft im Südwesten hat nach Angaben von Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) im Jahr 2015 einen Rekordwert erreicht.
Artikel
proplanta 16.01.2016   Wintervögel: Besonders viele Zeisige gesichtet
Berlin - Bisher seltener Gast, jetzt «Überflieger»: In deutschen Gärten sind laut Naturschutzbund (Nabu) in diesem Winter besonders viele Erlenzeisige unterwegs.
Artikel
proplanta 16.01.2016   Wildtiere profitieren von mildem Winter
Düsseldorf - Fast nirgendwo Schnee, nur selten Frost: Durch den bislang milden Winter kann die Zahl der Wildtiere im Land nach Einschätzung von Fachleuten deutlich ansteigen.
Artikel
topagrar 16.01.2016   BUND Naturschutz begrüßt Aufstockung des bayerischen Kulturlandschaftsprogramms
Ab Februar 2016 können bayerische Bauern wieder Gelder für Maßnahmen zum Schutz von Natur und Umwelt beantragen. Dazu gehören unter anderem der Schutz von Gewässern, Boden und Artenvielfalt. Es stehen zusätzliche 8,7 Millionen Euro zur Verfügung. Der BUND Naturschutz (BN) hatte sich im Vorfeld dafür stark gemacht.
Artikel
jer 16.01.2016   Wolf, Schakal oder Fuchs?
Wenige Tage vor der Jahreswende löste eine Fotofalle im Kanton Graubünden im richtigen Moment aus. Den endgültigen Nachweis lieferte (leider) ein Jäger am vergangenen Wochenende.
Artikel
lwwb 16.01.2016   "Das Jahrhundert des Waldes bricht an"
Philipp Freiherr zu Guttenberg, Präsident der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände (AGDW), weist in Berlin auf die Folgen des Klimabkommen von Paris für den Waldbau hin.
Artikel
jawina 16.01.2016   Thüringen: Motocrosser attackieren Jäger
Eine Bande rücksichtsloser Motocross-Fahrer hat einen Jäger in seinem Revier am Krahnberg im thüringischen Landkreis Gotha über den Haufen gefahren. Einer der illegalen Aggressoren kehrte dann noch einmal um und schlug dem auf dem Boden liegenden Jäger in den Bauch. So berichtet es die Thüringer Landeszeitung. Der Jäger hatte die Motorradfahrer auf ihr wenig naturfreundliches Treiben ansprechen wollen. Die sofort vom Handy des Jägers aus alarmierte Polizei war schon 70 Minuten später am Tatort und konnte sich von ungestörten Flucht der Täter überzeugen.
Artikel
jawina 16.01.2016   Artenschutzerfolg: Auerwild wieder heimisch in Brandenburg
Anhand genetischer Untersuchungen konnten jetzt in der kleinen Auerhühner- Population (Tetrao urogallus) in Südbrandenburg bereits Tiere der Enkelgeneration (Generation F2) nachgewiesen werden. Erst 2012 waren im Rahmen eines Pilotprojekts zur Wiederansiedlung dieser Vögel die ersten eigens in Schweden gefangenen Auerhühner in den Naturparken Niederlausitzer Heidelandschaft und Niederlausitzer Landrücken freigesetzt worden. „Ich freue mich sehr über diesen Erfolg, der selbst die kühnsten Erwartungen der Projektinitiatoren übertrifft.
Artikel
nj 16.01.2016   Präsident der Thüringer Jäger warnt vor einer „Diktatur der Grünen“
Auf einer Veranstaltung in Creuzburg haben sich Jäger und Waldbesitzer ordentlich Luft gemacht. Das Ziel der Kritik: Die rot-rot-grüne Landesregierung in Thüringen. Wie die Thüringische Landeszeitung berichtet, wird der Regierung von Jägern und Waldbesitzern vorgeworfen, mit der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie die nachhaltige Forstwirtschaft im Wald zu verhindern.
Artikel
Ein Jagdmensch 16.01.2016 Manfred Nolting Waffenrecht. Mehr Licht!
Wie man in Deutschland mit dem Thema Waffen umgeht, das ist schon gruselig. Im staatsbürgerlichen Sinn, meine ich. Vor allem im Hinblick darauf, wer hier denn nun vor wem geschützt werden muss. Im Zweifelsfall natürlich, und das scheint unseren zwanghaften Regulierern geradezu auf die Chromosomen geschrieben zu sein, der dumme Bürger vor sich selbst.
Artikel
jun 15.01.2016   Alufreies Deo aus Hirschtalg - Das 5 Minuten Rezept
Den Geheimnissen der Wilden Medizin ist die Tirolerin Barbara Hoflacher seit mehr als zehn Jahren auf der Spur. Sie hat Jahrhunderte alte Rezepte wieder entdeckt und mit den Fetten erlegter Wildtiere erstaunliche Erfahrungen gemacht.
Artikel
proplanta 15.01.2016   NRW-Jagdfunktionär wegen illegaler Tierfallen angeklagt
Münster / Sendenhorst - Gegen einen Funktionär des Landesjagdverbandes NRW hat die Staatsanwaltschaft Münster Anklage erhoben.
Artikel
topagrar 15.01.2016   Waldeigentümer trafen sich auf Grüner Woche
Unter dem Motto „Vielfalt Wald“ fand am Donnerstag im Berliner Palais am Funkturm der Empfang der Waldeigentümer statt. „Auf der GRünen Woche wollen in diesem Jahr die vielfältigen Seiten deutlich herausstellen, die unser nachhaltig bewirtschafteter Wald in Deutschland hat“, sagte Philipp Freiherr zu Guttenberg, Präsident der AGDW – Die Waldeigentümer. „Dazu zählt der Wald als Klimaschützer, als Wirtschaftsfaktor, als Lebensraum für unzählige Tiere und Pflanzen und als Erholungsort.“
Artikel
jer 15.01.2016   Alpen-Luchs abgelichtet
Im südwestlichen Landkreis Berchtesgadener Land wurde ein Luchs fotografiert. Die Aufnahme wurde bei der routinemäßigen Auswertung entdeckt und jetzt durch Experten bewertet.
Artikel
lwwb 15.01.2016   Artenrückgang auch im Ökolandbau
Gemessen am Ernteertrag leistet der konventionelle Ackerbau einen größeren Beitrag zur Biodiversität als der ökologische. Das geht aus einer Studie des Humboldt Forum for Food and Agriculture (HFFA) hervor, die der Industrieverband Agrar (IVA) heute in Berlin vorgestellt hat.
Artikel
jawina 15.01.2016   Bleifreie Büchsenmunition: Problematische Alternativen
Eine Arbeit zur „Ökotoxizität von Jagdbüchsengeschossen“ kommt zu überraschenden Ergebnissen: Manche „bleifreien“ Geschosse setzen große Mengen Blei frei – bleifreie Alternativen werden teilweise schlechter bewertet als konventionelle Bleigeschosse.
Artikel
naja 15.01.2016   Satt haben? Satt werden? Sattsam Diskussionsstoff!
Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt ist von Deutschlands Landwirten ziemlich begeistert. Bei der Eröffnung der 81. Internationalen Grünen Woche in Berlin freute sich der CSU-Politiker, auf der Ausstellung könne er „die Seele der Landwirtschaft spüren“. Die Grüne Woche zeige: „Bauern sind heute IT-Experten, Landschaftspfleger, Natur- und Tierschützer, Ernährungsexperten und Unternehmer in einer Person”, lobte Schmidt.
Artikel
nj 15.01.2016   Staupe: Infizierte Füchse gefährden Hunde-Nachwuchs
Nachdem bei mehreren Füchsen eine Infektion mit Staupe nachgewiesen wurde, rät das schleswig-holsteinische Landwirtschaftsministerium Hundebesitzern, auf einen ausreichenden Impfschutz bei ihren Vierbeinern zu achten. Der lückenlose Schutz wird laut einer aktuellen Pressemitteilung dann gewährleistet, wenn Welpen und Jungtiere im impffähigen Alter eine Grundimmunisierung erhalten und regelmäßig nachgeimpft werden.
Artikel
waldrlp 15.01.2016   Frosteinbruch auch nach milden Wintertagen kein Problem für Waldbäume
Bäume halten Winterschlaf – Frostschutz schützt vor Erfrierungen
Artikel
tiroler 15.01.2016   Vortrag von Dipl.-Ing. Hubert Schatz
Im Rahmen des Veranstaltungsprogramms der TJV Akademie für Jagd und Natur hält Dipl.-Ing. Hubert Schatz eine Vortragsreihe zum Thema “von Pfeil und Bogen zum Weitschussgewehr oder dem Verlust des jagdlichen Handwerks”.
Artikel
djv 15.01.2016   Gelungener Auftakt zur Grünen Woche 2016
Greifvögel hautnah, Jagdhunde zum Anfassen, Basteln mit Naturmaterialien und frische Wildgerichte genießen: Der Deutsche Jagdverband präsentiert sich seit heute auf der Grünen Woche 2016 mit neuem Standkonzept. Am Stand 300 in Halle 4.2 beantworten Jäger Fragen zur Hundeausbildung, zur Falknerei oder zum Umgang mit Wildtieren auf dem Grundstück.
Pressemitteilung
wildtierschweiz 14.01.2016   Goldschakal in Graubünden
Vor einigen Tagen konnte erstmals das Auftreten des Goldschakals in Graubünden bestätigt werden. Der definitive Nachweis erfolgte am vergangenen Wochenende. Ein Jäger erlegte in der Surselva auf der Passjagd aus Versehen einen jungen, männlichen Goldschakal in der Meinung, es sei ein Fuchs. Nachdem der Jäger den Fehler bemerkt hatte, erstattete er unverzüglich Selbstanzeige bei der Wildhut.
Artikel
topagrar 14.01.2016   Dramatische Verluste bei Insekten
Die Lage der Insekten in Deutschland ist angespannt: Nicht nur die Zahl der Arten, sondern auch die der Individuen hat in den vergangenen Jahren teils dramatisch abgenommen. Dieses Bild zeichneten am Mittwochmittag alle vier zu einem öffentlichen Fachgespräch des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit geladenen Experten. Eine schnelle Lösung scheint auch nicht in Sicht, denn die Ursachen sind vielfältig, lautete der Tenor der Sachverständigen.
Artikel
proplanta 14.01.2016   Jogger von Wolf verletzt? Verwechslung mit Hund möglich
Gartow - Ein Wolf soll angeblich einen Jogger in einem Wald in Niedersachsen leicht an der Hand verletzt haben.
Artikel
proplanta 14.01.2016   Ausgewilderte Wisent-Herde wächst
Bad Berleburg - Die im April 2013 im Rothaargebirge ausgewilderte Wisent-Gruppe wächst.
Artikel
proplanta 14.01.2016   Vorsicht Autofahrer - Wölfe in Wanderlaune
Michendorf - Brandenburger Wölfe haben offenbar schon Frühlingsgefühle.
Artikel
jaeger 14.01.2016   Wolf verletzt Jogger – Umweltministerium nimmt Stellung
Nach dem gestern öffentlich bekannt wurde, dass es am ersten Weihnachtstag in den Gartower Tannen zu einem Nahkontakt zwischen Mensch und Wolf gekommen sein soll, bei dem ein Jogger leicht an der Hand verletzt wurde, äußert sich nun der zuständige Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN).
Artikel
djz 14.01.2016   Kein Wolf - wie immer
Umgehend nach Bekanntwerden des Zwischenfalls in Gartow (Niedersachsen), bei dem ein Jogger von einem Wolf nach eigenen Angaben in die Hand gezwickt wurde, hat die DJZ beim Niedersächsischen Umweltministerium um Informationen gebeten.
Artikel
jer 14.01.2016   Von wegen bleifrei
Prof. Dr. Axel Göttlein von der TU München hat sich mit der Umweltverträglichkeit von bleifreier Munition beschäftigt und dabei überraschende Ergebnisse erzielt.
Artikel
jer 14.01.2016   Zweifel an Wolfsangriff
Seit gestern sorgt eine mutmaßliche Handverletzung durch einen Wolf im Kreis Lüchow-Dannenberg (Niedersachsen) für Aufsehen. Nachforschungen räumen nun Zweifel ein.
Artikel
waldwissen 14.01.2016   Wintersturmschäden im Schweizer Wald von 1865 bis 2014
Winterstürme verursachen die schwersten Schäden am Schweizer Wald. Ein Forscher hat untersucht, wie sich diese Sturmschäden in den Wäldern landesweit und in den einzelnen Kantonen seit 1865 in Abhängigkeit der Windstärke, des stehenden Holzvorrats und in Beziehung zur Waldfläche entwickelt haben.
Artikel
djb 14.01.2016   Schießtraining IV – Psyche bei der Jagd. Anspruch und Wirklichkeit
n unserem Artikel zum Thema „Psyche als Voraussetzung für den erfolgreichen Schuss“, haben wir das Farbenmodell von Jeff Cooper dargestellt und versprochen, dass wir es überprüfen werden. Auf zwei Drückjagden nahe Dresden und Wiesbaden haben wir uns selbst in der Praxis mit einem Experiment überprüft. Welche Erfahrungen wir in unserem Selbsttest gemacht haben, möchten wir gerne in dem folgenden Artikel darstellen.
Artikel
naja 14.01.2016   Streit in der hessischen Jägerschaft – Pressesprecher legt sein Amt nieder
Nicht jeder Jäger dürfte mit der neuen Jagdverordnung in Hessen zufrieden sein. Der Vorstand des Landesjagdverbandes zeigte sich dennoch sehr zufrieden und sieht die neue Verordnung gar als Erfolg an. Einige der rund 20.000 Mitglieder scheinen damit nicht sonderlich glücklich zu sein. Die Kritik an der Verbandsspitze wächst. Dr. Klaus Röther, Pressesprecher des LJV, legte laut Informationen der Welt nun sogar aus Protest sein Amt nieder.
Artikel
dws 14.01.2016   Etappensieg gegen Windpark im Schreiadlergebiet
Der Naturschutzbund Mecklenburg-Vorpommern hat im Verfahren zur Genehmigung von 16 Windenergieanlagen (WEA) bei Jördenstorf im Landkreis Rostock einen Etappensieg errungen: Das Verwaltungsgericht Schwerin hat einem Eilantrag stattgegeben und damit den Baubeginn der WEA bis zur Entscheidung im Hauptverfahren untersagt. Der Verband hat gegen die bereits erteilte Genehmigung geklagt, da im Genehmigungsverfahren weder eine Umweltverträglichkeitsprüfung noch eine Prüfung der Auswirkungen auf benachbarte europäische Naturschutzgebiete durchgeführt wurde – und das mitten in einer der letzten Schwerpunktregionen des Schreiadlers in Deutschland !
Artikel
nj 14.01.2016   Starke Zweifel an Wolfsbegegnung eines Joggers
Der niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz widerspricht einem Mann, der angeblich beim Joggen im Gartower Forst (Kreis Lüchow-Dannenberg) von zwei jungen Wölfen „angeknabbert“ worden sein soll. Wie landeszeitung.de berichtet, heißt es in einer Stellungnahme des Landesbetriebs, dem Jogger sei vermutlich kein Wolf, sondern ein Hund begegnet.
Artikel
nj 14.01.2016   Marderhund: Unkontrollierbare Ausbreitung gefährdet heimische Arten
Der nachtaktive Marderhund breitet sich immer weiter aus. Vor allem in Niedersachsen scheint sich der Allesfresser besonders wohl zu fühlen. Laut einem Bericht des Focus, der sich auf den Landesjagdbericht 2014/2015 bezieht, wurden im vergangenen Jagdjahr 2353 der Tiere geschossen. Das entspricht einer Steigerung von 41 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Experten beobachten den Anstieg der Zahlen mit Sorge.
Artikel
tiroler 14.01.2016   Gesucht: Fuchs- und Marderfett
Vet. Med. Uni Wien untersucht die gesundheitliche Wirkung von Fuchs- und Marderfett.
Artikel
djv 14.01.2016   Wölfe aktuell in Fortpflanzungslaune
Von Januar bis März ist bei den Wölfen Paarungszeit. Auf der Suche nach einem geeigneten Partner legen die Tiere in einer Nacht bis zu 70 Kilometer zurück. Damit steigt auch die Unfallgefahr. An nahezu jedem Ort im Land Brandenburg ist das plötzliche Auftauchen von Isegrim möglich.
Pressemitteilung
proplanta 13.01.2016   Präsident zu Guttenberg kommentiert seinen Negativ-Preis
Berlin - Philipp zu Guttenberg hat auf die Verleihung des Titels «Umwelt-Dinosaurier» durch den Naturschutzbund Deutschland (Nabu) reagiert.
Artikel
proplanta 13.01.2016   Wälder im Südwesten besonders urtümlich
Stuttgart - Nirgendwo in Deutschland sind die Wälder so urtümlich wie in Baden-Württemberg.
Artikel
proplanta 13.01.2016   Besitzkarte wegen vergessener Waffe entzogen
Minden - Weil er sein Gewehr auf einer Hecke in einem Wohngebiet liegen ließ, ist ein Jäger seine Waffenbesitzkarte losgeworden.
Artikel
proplanta 13.01.2016   Da fliegt nichts mehr - Dramatisches Insektensterben in Deutschland
Berlin/Düsseldorf - Der NABU warnt vor einem neuartigen Insektensterben mit bislang unbekannten Folgen in Deutschland.
Artikel
topagrar 13.01.2016   NRW: Aktionsbündnis fordert Kooperation statt Ordnungsrecht
„Obwohl im Koalitionsvertrag vereinbart wurde, den Flächenverbrauch auf 5 ha je Tag zurückzufahren, hat die rot-grüne Landesregierung von Nordrhein-Westfalen mit dem Entwurf zum Landesentwicklungsplan dieses wichtige Ziel für den ländlichen Raum de facto aufgegeben“, kritisierten die Vertreter des Aktionsbündnisses Ländlicher Raum am 12. Januar 2016 in der Landespressekonferenz in Düsseldorf.
Artikel
jaeger 13.01.2016   Jogger von Wölfen in Gartow verletzt – dreiste Jungwölfe überraschen Sportler
Bereits vor drei Wochen, genauer am ersten Weihnachtstag, soll ein Jogger von zwei Jungwölfen aus dem vergangenen Jahr angegangen worden sein. Er wurde bei der Begegnung leicht verletzt, wie die Landeszeitung Lüneburg (LZ) heute berichtet.
Artikel
jaeger 13.01.2016   Offener Brief des zurückgetretenen hessischen LJV-Sprecher Dr. Klaus Röther Artikel
jaeger 13.01.2016   Staupenachweis bei Füchsen in Schleswig-Holstein
Das Kieler Landwirtschaftsministerium warnte am heutigen Tag vor der seit Ende November im Süden Schleswig-Holsteins auftreten Staupe.
Artikel
wuh 13.01.2016   Personalkarussell in Sachsen
Personelle Turbolenzen gibt es zurzeit im Landesjagdverband Sachsen.
Artikel
djz 13.01.2016   Brandenburg: Mit Wölfen rechnen!
In Brandenburgs Wäldern ist derzeit verstärkt mit plötzlich auftauchenden Wölfen zu rechnen.
Artikel
jer 13.01.2016   Infizierte Füchse
Es ist der erste Virus-Nachweis bei einem Rotrock im nördlichsten Bundesland seit rund sieben Jahren. Das zuständige Ministerium warnt deshalb alle Hundehalter des Landes.
Artikel
jun 13.01.2016   Goldschakal in Graubünden
Vor einigen Tagen konnte erstmals das Auftreten des Goldschakals in Graubünden bestätigt werden. Der definitive Nachweis erfolgte am vergangenen Wochenende.
Artikel
jawina 13.01.2016   CDU-Abgeordneter: Erster Wolfsangriff auf einen Menschen – Umweltminister schweigt seit mehr als drei Wochen
Der CDU-Landtagsabgeordnete Ernst-Ingolf Angermann übt scharfe Kritik an der Informationspolitik des von dem Grünen Stefan Wenzel geführten Umweltministeriums im Hinblick auf den Wolfs-Vorfall in Gartow (Landkreis Lüchow-Dannenberg) Ende Dezember. „Über jede lockere Schraube in einem KKW wird informiert, aber wenn sich Wölfe in Niedersachsen einem Menschen bedenklich nähern, schweigt sich der zuständige Umweltminister aus“, sagt Angermann.
Artikel
jawina 13.01.2016   Bei Gartow: Wölfe sollen Jogger „angeknabbert“ haben
Bei Gartow im niedersächsischen Landkreis Lüchow-Dannenberg sollen Wölfe einen Jogger „angeknabbert“ haben. Das berichtet die Lüneburger Landeszeitung (LZ). Der Vorfall soll sich bereits am ersten Weihnachtsfeiertag ereignet haben, wie der NDR unter Berufung auf die LZ berichtet.
Artikel
nj 13.01.2016   Gewehr in Wohngebiet vergessen – Jäger verliert Waffenbesitzkarte
Ein Passant in Minden hat ein Gewehr mitten in einem Wohngebiet gefunden und es der örtlichen Polizei übergeben. Bei dem Besitzer handelt es sich um einen Jäger. Wie die Welt berichtet, hatte dieser das Gewehr beim Ausladen nach einer Jagd aus dem Kofferraum geholt und es auf einer Hecke liegen gelassen. Wegen des verantwortungslosen Verhaltens wurde dem Jäger mit sofortiger Wirkung die Waffenbesitzkarte entzogen.
Artikel
nj 13.01.2016   NRW: Umweltministerium fördert ländlichen Raum mit 1,2 Milliarden Euro
Umwelt- und Landwirtschaftsminister Johannes Remmel (Grüne) hat in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass die Landesregierung Nordrhein-Westfalens den ländlichen Raum stärker fördern möchte. Bis zum Jahr 2020 sollen rund 1,2 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt werden. „Es darf keinen Stillstand auf dem Land geben und daher wird die Landesregierung so viel Förderung in die ländlichen Regionen investieren wie keine andere Regierung zuvor. Damit machen wir den ländlichen Raum in NRW zukunftssicher“, erklärte Remmel.
Artikel
ljvbw 13.01.2016   Landtagswahl 2016 steht vor der Tür
Am 13. März 2016 entscheiden die Bürgerinnen und Bürger des Landes Baden-Württemberg über die Zusammensetzung des Landtags in der 16. Wahlperiode.
Artikel
djv 13.01.2016   Waidmanns Dank: Zu Guttenberg freut sich über NABU-Dinosaurier
Der NABU hatte AGDW-Präsident Philipp Freiherr zu Guttenberg kürzlich den „Dinosaurier des Jahres 2015“ verliehen. Der AGDW-Präsident kontert: „Als ein Vertreter der nachhaltigen […] Forstwirtschaft, der Ökonomie und Ökologie tagtäglich miteinander verknüpft, fühle ich mich tatsächlich schon fast als aussterbende Spezies.“
Pressemitteilung
jun 12.01.2016   Zweigelt trifft Hase
Seit jeher ist erstklassige, naturverbundene Kulinarik die Visitenkarte der Jagd. Zu den Klängen der Jagdhornbläsergruppe Wildendürnbach luden Landesjägermeister DI Josef Pröll und Vorstandsdirektor der RZB Österreich AG, Mag. Michael Höllerer rund 350 Gäste in die Räumlichkeiten der Raiffeisen Bank International am Stadtpark zum traditionellen Zweigelthasen Event.
Video-Podcast
ljvniedersachsen 12.01.2016   Landeswettbewerb Im Jagdhornblasen 2016
Anmelde- und Ausschreibungsunterlagen
Artikel
proplanta 12.01.2016   Schleswig-Holstein: Staupe bei Füchsen nachgewiesen
Kiel - Anlässlich des Nachweises von Staupeinfektionen bei mehreren Füchsen in Schleswig-Holstein rät das Landwirtschaftsministerium Hundebesitzern, auf einen ausreichenden Impfschutz bei ihren Tieren zu achten.
Artikel
topagrar 12.01.2016   Remmel kommt Bauern beim Landesnaturschutzgesetz entgegen
„Für das Maß Bier auf dem Oktoberfest muss man 10 Euro auf die Theke blättern. Lächerliche 29 Cent bekommen die Landwirte derzeit für den Liter Milch. Bei den Ferkelpreisen sieht´s nicht besser aus: Der Schweinemäster bekommt zurzeit 1,30 Euro pro kg Schlachtschwein, der Sauenhalter 35 Euro pro Ferkel. Das ist lächerlich wenig.“
Artikel
djz 12.01.2016   Pressesprecher beim LJV Hessen: Klaus Röther legt Amt nieder
Überraschender Rücktritt beim Landesjagdverband Hessen: Der langjährige Pressesprecher, Dr. Klaus Röther, ist nach über 30 Jahren im Amt zurückgetreten.
Artikel
djz 12.01.2016   Staupe kehrt zurück
Das Umweltministerium in Schleswig-Holstein weist auf eine akute Staupegefahr hin.
Artikel
jer 12.01.2016   NABU und Jäger solidarisch
Grünröcke und andere Naturschützer sitzen an einem Tisch und reden. Schnell sind sie sich einig. Gibt es nicht? Doch, dieses Beispiel aus Thüringen zeigt, dass es geht.
Artikel
lwwb 12.01.2016   Feldhase hat im Januar Schonzeit
Mit dem neuen Landesjagdgesetz in NRW hat sich zwar der Beginn der Jagdzeit auf Feldhasen geändert – jedoch nicht das Ende am 31. Dezember.
Artikel
lwwb 12.01.2016   Wieder illegale Tierfallen im Kreis Warendorf
In einem Waldstück bei Oelde hat die Polizei fünf illegale Tierfallen entdeckt. Sie ermittelt derzeit gegen einen 77-jährigen, der als Täter verdächtigt wird. Es ist binnen weniger Monate bereits der zweite Fall im Kreis Warendorf.
Artikel
jawina 12.01.2016   Idaho: Puma mit grotesker Abnormität erlegt
Im US-Bundesstaat Idaho ist ein Puma (mountain lion, puma concolor) mit einer äußerst seltenen Abnormität erlegt worden: Aus dem Haupt des Tiers wächst auf der linken Stirnseite ein Gebilde hervor, dass wie ein verkürzter Kiefer mit vollständig ausgebildeten Zähnen und kurzen Schnurrhaaren aussieht. Der Puma, ein junges männliches Tier, ist Anfang Januar 2016 acht Meilen südwestlich von Weston, Idaho, legal zur Strecke gebracht worden, wie die Fischerei- und Jagdbehörde des Bundesstaats, das Idaho Department of Fish and Game, auf ihrer Internetseite erläutert.
Artikel
jagdundfeder 12.01.2016   Rien Poortvliet – meisterhafter Maler und Naturfreund
„Vor allem Dir, lieber Herrgott, Dank für die Tiere, die Du geschaffen hast. Ich bin mir bewusst, dass es Deine Tiere sind. Und wenn ich jagen darf, so will ich versuchen, das ehrfürchtig zu tun.“
Artikel
dws 12.01.2016   Haben die Rotwildbezirke ausgedient?
Der Rothirsch ist das größte in Deutschland regelmäßig vorkommende Säugetier. Auch in dicht besiedelten Räumen kann Rotwild – sofern es den politischen Willen dafür gibt – einen artgerechten Lebensraum finden. Dieser Ansicht ist der Internationale Rat zur Erhaltung des Wildes und der Jagd (CIC – Conseil International de la Chasse et de la Conservation du Gibier). Mindestens 200.000 Stück Rotwild leben in Deutschland und ca. 70.000 von ihnen werden jedes Jahr erlegt. Allerdings: Aus forstlichen Gründen darf Rotwild und anderes Schalenwild vor allem in den südlichen Bundesländern nur in sogenannten Rotwildbezirken leben.
Artikel
nj 12.01.2016   Mecklenburg-Vorpommern verlängert Jagdzeitraum
Noch bis zum 31. Januar darf in ganz Mecklenburg-Vorpommern Schwarzwild gejagt werden. „So soll schon früh verhindert werden, dass sich die afrikanische Schweinepest auch in Deutschland verbreitet“, sagte uns Constantin Marquardt vom Landwirtschaftsministerium. Bisher kommt die Krankheit in seltenen Fällen in baltischen Staaten vor, deshalb wird die Jagdzeit auf Schwarzwild in zwei grenznahen Landkreisen zu Polen sogar jeweils bis zum 31. März und bis 2019 ausgeweitet. Kritik gibt es dafür vom Landesjagdverband LJV, weil das die Brut und Aufzuchtzeit der Tiere stört. Das Landeswirtschaftsministerium hat die Ausweitung der Jagd trotzdem schon beschlossen. Es solle jede Möglichkeit genutzt werden, um eine Ausbreitung der afrikanischen Schweinepest zu verhindern, heißt es.
Artikel
proplanta 11.01.2016   1,2 Millionen Euro Fördermittel für forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse
Potsdam - Fast ein Viertel des Brandenburger Waldes ist in den Händen von Privateigentümern mit maximal 20 Hektar Wald.
Artikel
jer 11.01.2016   Drückjagd geht weiter
Eigentlich wäre in Mecklenburg-Vorpommern heute Schluss mit der Bewegungsjagd auf Schwarzwild. Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD) hat jedoch eine Verlängerung durchgesetzt, die nur zum Teil vom Landesjagdverband begrüßt wird.
Artikel
jun 11.01.2016   Mehr Alttiere erlegen - Forschungsarbeit beauftragt
Nach ersten Analysen wurden die Abschusszahlen in Niederösterreich für 2015 zum Großteil erfüllt, zeigen aber regionale Abweichungen, die Experten auch auf den Klimawandel zurückführen. Deshalb wird jetzt eine österreichweite Studie beauftragt, die den Veränderungen wildbiologisch auf den Grund gehen soll.
Video-Podcast
jawina 11.01.2016   Hessen: LJV-Pressesprecher tritt zurück
Der langjährige Pressesprecher des Landesjagdverbands (LJV) Hessen, Dr. Klaus Röther, ist am 7.1. von seinem Ehrenamt zurückgetreten. „Gute Wünsche für einen angenehmen Ruhestand“, die ihn erreicht hätten, seien allerdings verfrüht, schreibt Röther in einer Rundmail an Pressevertreter. Er werde „die hessischen Jägerinnen und Jäger weiterhin über die Jagdpolitik und deren Akteure informieren und hoffe, damit zu mehr Transparenz beizutragen“, so Röther weiter: „Auch in der Jagdpolitik zählen nicht wohlfeile schöne Worte, sondern Taten – und vor allem deren Ergebnisse.“
Artikel
dws 11.01.2016   Schluss mit Windkraft im Wald
Die Deutsche Wildtier Stiftung unterstützt das Anliegen der Initiative „Rettet Brandenburg“
Artikel
nj 11.01.2016   Wiederansiedlung des Luchses steht nichts mehr im Weg
Die Tiere mit den markanten „Pinselohren“ sollen in den Pfälzerwald zurückkehren. Das ist das erklärte Ziel der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz. Diese hat sich laut der Projektleiterin Sylvia Idelberger mit Partnern aus der Schweiz und der Slowakei auf ein gemeinsames Vorgehen bei der Wiederansiedlung einigen können. Wie die Welt berichtet, werden die ersten Luchse allerdings nicht vor April erwartet.
Artikel
waldrlp 11.01.2016   Wald macht Schule - Wald-Jugendspiele 2016 Artikel
ljvbw 11.01.2016   100 mal Natur kompetent vermitteln - LJV-Naturpädagogen Ausbildungstermine 2016
LJV-Akademie startet 2016 zweite Runde der Naturpädagogen-Ausbildung - 100 LJV-Naturpädagogen sollen 2016 erreicht werden
Artikel
proplanta 10.01.2016   Vorbereitungen zur Luchs-Ansiedlung laufen
Trippstadt - Die Wiederansiedlung des Luchses in Rheinland-Pfalz rückt in greifbare Nähe. Fachlich sei alles geklärt, sagte Projektleiterin Sylvia Idelberger von der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz auf Anfrage im pfälzischen Trippstadt.
Artikel
jer 10.01.2016   Zu viele Insel-Hirsche
Für einige Bewohner der Ostfriesischen Insel Norderney ist das Damwild ein Dorn im Auge. Es frisst Friedhofs-Beete und Gärten kahl. Jäger wollen es nun richten.
Artikel
proplanta 09.01.2016   Thüringen investiert Millionen in Naturschutz
Erfurt - Thüringen steckt bis 2020 rund 25,9 Millionen Euro in Naturschutzprojekte.
Artikel
proplanta 09.01.2016   Fledermäuse wachen wegen Kälte aus Winterschlaf auf
Potsdam - Der Kälteeinbruch macht auch Fledermäusen zu schaffen, die sich für ihren Winterschlaf ein nicht ausreichend warmes Quartier ausgesucht haben.
Artikel
jaeger 09.01.2016   Sichere Sache: Gothaer und Deutscher Bracken-Club arbeiten zusammen
Unfallversicherung für den Deutschen Bracken-Club
Artikel
jer 09.01.2015   Wild im Supermarkt
Wieder sorgte ein Stück Schwarzwild für Aufsehen. Dieses Mal spazierte ein Artvertrer in Freiburg in einen Discounter. Auch in diesem Fall stellte ein Jäger die öffentliche Sicherheit wieder her.
Artikel
noe 09.01.2016   Quo vadis Jagd oder die Bedeutung der Notwendigkeit der Kommunikation Artikel
nj 09.01.2016   EU verbietet Spezialfallen: Überwachung der Wölfe in Gefahr
Durch einen neuen Beschluss der EU-Beamten aus Brüssel steht das umfassende Wolfsmonitoring vor dem Aus. Die sogenannten „Soft-Catch-Traps“ sollen laut einem Bericht der Bild-Zeitung aus Tierschutzgründen verboten werden. In Sachsen führt dies bereits jetzt zu einem großen Problem. Die Wölfe wurden zur Überwachung mit Halsbändern versehen, deren Akkus nun nicht mehr gewechselt werden können.
Artikel
nj 09.01.2016   Wolfsabschüsse in der Schweiz: WWF reicht Beschwerde ein
Der WWF geht rechtlich gegen den behördlich genehmigten Abschuss zweier Jungwölfe in der Schweiz vor. Die Organisation reicht einer Pressemitteilung zufolge bei den Verwaltungsgerichten der Kantone St. Gallen und Graubünden eine Beschwerde ein. Damit solle bewirkt werden, „dass künftig dank präventiver Maßnahmen Abschüsse vermieden werden“.
Artikel
proplanta 08.01.2016   Rissvorfall in Reddelich noch nicht aufgeklärt
Schwerin - In der Nacht vom 5./6.01.2016 kam es in Reddelich, Landkreis Rostock, zu einem Übergriff auf eine Schafherde, dabei wurden 8 Tiere getötet bzw. schwer verletzt, zwei weitere sind verletzt.
Artikel
proplanta 08.01.2016   Hasenpest in der Oberpfalz
Cham - Die gefährliche Hasenpest ist in der Oberpfalz ausgebrochen. Bei einem Feldhasen in Cham ist die durch Bakterien hervorgerufene Krankheit nachgewiesen worden.
Artikel
proplanta 08.01.2016   Wildvögel flüchten vor der Kälte
Groß Mohrdorf - Wegen der sibirischen Kälte in Nord- und Ostdeutschland fliehen derzeit Tausende Kraniche in Richtung Süden.
Artikel
topagrar 08.01.2016   Jagd- und Artenschutzbericht SH: "Ausmaß der Vergiftungen von Greifvögeln erschreckend"
Tödliche Vergiftungen von Greifvögeln wie Seeadler, Rotmilan und Mäusebussard bereiten in Schleswig-Holstein zunehmend Sorgen. Das geht aus dem Jagd- und Artenschutzbericht 2015 hervor.
Artikel
topagrar 08.01.2016   FDP kritisiert neuen Posten der Tierschutzbeauftragten in Niedersachsen
Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer hat die Lübecker Grünen-Politikerin und Amtsärztin Michaela Dämmrich zur neuen Landesbeauftragten für den Tierschutz ernannt. Die Stelle wird mit A16 vergütet und sichert Dämmrich ein Beamtenverhältnis auf Zeit für 6 Jahre.
Artikel
jer 08.01.2016   Gewinner und Verlierer
Bereits seit 19 Jahren stellt Schleswig-Holstein jährlich Daten rund um die Themen Jagd, Natur- und Artenschutz vor. Erfolge können verbucht werden, andere Arten bleiben auf der Strecke.
Artikel
jawina 08.01.2016   Schleswig-Holstein: Jagd und Artenschutzbericht 2015 erschienen
Minister Habeck: „Das Ausmaß der illegalen Vergiftungen von Greifvögeln ist erschreckend.“
Artikel
Ein Jagdmensch 08.01.2016 Manfred Nolting Voltaire, die Aufklärung und die Umwelt
Man erlebt als Jäger ja so einiges. Mit den Jahren nimmt man´s gelassen. Manchmal aber, manchmal geht es einem dann doch fast durch den Panzer der nachsichtigen Duldsamkeit.
Artikel
nj 08.01.2016   Ganzjähriger Schutz: Biber-Plage in Österreich
Die Biber-Population in Österreich erreicht bedenkliche Ausmaße. Die Beschwerden über eine Plage häufen sich, denn das erhöhte Aufkommen der Nagetiere führt unter anderem zu etlichen Schäden an Bäumen. Wie krone.at berichtet, seien mehr als 100 Bäume durch Biber beschädigt worden. Einige davon fielen durch den Verbiss um, andere mussten gefällt werden.
Artikel
ljvniedersachsen 08.01.2016   NDR-Bericht zum Thema Wildunfälle
Die Nordreportage zeigt den Einsatz von Polizei und Jägern im Landkreis Rotenburg (Wümme) gegen Wildunfälle
Artikel
djv 08.01.2016   Jagd hautnah erleben
Der DJV präsentiert Greifvögel, Jagdhunde und leckeres Wildbret auf der Grünen Woche
Artikel
jun 07.01.2016   Hausmair kocht - Feldhase in Rahmsauce
Mit einem vergessenen Kleinod der Wildküche startet JagdundNatur.TV die neue Kochserie mit dem WienerWildbret Künstler und Jäger Herbert Hausmair.
Video-Podcast
naja 07.01.2016   Habecks Artenschutzbericht sorgt für Meinungsstreit
An der illegalen Vergiftung von Greifvögeln hat Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck jetzt die Präsentation seines neuen Jagd- und Artenschutzberichts „aufgehängt“. Sowohl in der Erklärung des grünen Ministers als auch in diversen Presseberichten war Habecks Sorge um die Vögel das dominierende Thema. Die Opposition reagierte mit umfassenderer Kritik: Heiner Rickers, umweltpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, forderte nicht weniger als eine Neubewertung des Artenschutzes.
Artikel
sachsenforst 07.01.2016   8. Sächsische Waldwochen
Die Sächsischen Waldwochen finden jedes Jahr im Frühjahr über einen Zeitraum von ca. zwei Wochen statt. An dieser Kampagne beteiligen sich neben den Forstbezirken und Schutzgebietsverwaltungen von Sachsenforst auch Partner, wie z. B. Verbände, Vereine oder Schulen.
Pressemitteilung
sachsenforst 07.01.2016   Halbzeit bei der Waldpflege im Nationalpark
Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz
Pressemitteilung
proplanta 07.01.2016   Baden-Württemberg: Zehn Prozent des Waldes werden geschützt
Freiburg - Die Förster des Landes müssen mit Axt und Motorsäge künftig zurückhaltender umgehen.
Artikel
wuh 07.01.2016   Wenn der Habicht Hilfe braucht
Deutscher Falkenorden (DFO) und Deutscher Jagdverband (DJV) stellen einen Film zur Arbeit von Auffangstationen für Greifvögel und Eulen vor. Die Greifvogel-Auffangstationen leisten einen immensen Beitrag für den Erhalt der Artenvielfalt.
Artikel
wuh 07.01.2016   Luchs „Friedl“ auf Wanderschaft
Seit über 260 Tagen streift ein Luchs namens „Friedl“ durch Baden-Württemberg und erlaubt dank eines Senders spannende Einblicke in das Leben der Pinselohren. Zuletzt hatte sich Friedl im Bereich des Oberen Donautals aufgehalten.
Artikel
jer 07.01.2016   Hilfe für Bracken-Führer
Als erster Jagdhunde-Zuchtverein hat der Deutsche Bracken-Club eine Unfallversicherung bei der Gothaer Allgemeine Versicherung AG für die Hunde seiner Mitglieder abgeschlossen.
Artikel
jun 07.01.2016   Die fünf NOs und GOs für Gesellschaftsjagden
Der neue Sicherheitsbeauftragte des Landes Niederösterreich, Gen. Mjr. Rupert Fehringer hat für JagdundNatur.TV die jeweils fünf wichtigsten NO und GO Regeln für Gesellschaftsjagden zusammengefasst.
Video-Podcast
nj 07.01.2016   CDU-Abgeordneter verteidigt neue Verordnung – lobt aber die Jägerschaft
Nach der massiven Kritik gegen die neue Jagdverordnung in Hessen versucht die CDU, die Jägerschaft zu besänftigen. Dr. Walter Arnold, Landtagsabgeordneter der CDU aus Fulda, der federführend bei der Neugestaltung der Jagdverordnung mitgewirkt hat, verteidigte nun die Neufassung in einer Kolumne der Fuldaer Zeitung. Er dankte ausdrücklich dem „Teil der Jägerschaft, der seinen Sachverstand mit Augenmaß in die Debatte eingebracht hat, um ein für Jagd und Hege deutlich besseres Ergebnis zu erzielen“.
Artikel
forstbw 07.01.2016   Neujahrswanderung: Nationalpark Schwarzwald startet ins dritte Jahr
Alexander Bonde: „Nationalpark Schwarzwald ist Erfolgsprojekt“ Naturschutzminister lobt tolle Entwicklung des ersten Nationalparks in den ersten zwei Jahren
Pressemitteilung
proplanta 06.01.2016   Hessen erfasst eingewanderte Arten zentral
Wiesbaden - Ob Götterbaum, Stinktierkohl, Waschbär oder Halsbandsittich: Eingewanderte Pflanzen- und Tierarten werden in Hessen über eine zentrale Meldestelle erfasst und beobachtet.
Artikel
proplanta 06.01.2016   Forscher untersuchen Rückgang bei Angelschein-Inhabern
Berlin / Potsdam - Die Zahl der Hobbyangler in Berlin nimmt immer weiter ab. 22.985 Fischereischeine seien Mitte Dezember gültig gewesen, teilte die Umweltverwaltung auf Anfrage mit.
Artikel
proplanta 06.01.2016   Besorgniserregende Zahl getöteter Greifvögel
Kiel - Seit 2008 sind in Schleswig-Holstein nachweislich 30 Greifvögel durch Gift getötet worden.
Artikel
topagrar 06.01.2016   Rechtsunsicherheit um Wolfsjagd in Schweden
In Schweden ist ein Rechtstreit über die Lizenzen zur Wolfsjagd entbrannt. Verschiedene Verwaltungsgerichte haben unterschiedliche Urteile zu Klagen gegen das Abschießen von Wölfen gefällt und damit zu großer Verunsicherung geführt.
Artikel
topagrar 06.01.2016   Schafe südlich von Lübtheen vom Wolf gerissen
In der Ortschaft Volzrade südlich von Lübtheen im Landkreis Ludwigslust-Parchim ist es am 27. Dezember zu einem Rissvorfall gekommen. Wie das Schweriner Landwirtschaftsministerium berichtete, wurden zehn Schafe getötet, sechs verletzt. Drei Schafe werden vermisst. Sie wurden höchstwahrscheinlich verschleppt.
Artikel
wuh 06.01.2016   Rotwild-Treffen geplant
Mit einem Positionspapier „Rotwild in Deutschland" fordert die deutsche Delegation im CIC, dass Rotwildbestände gleichermaßen jagdlich gehegt werden, wie alles andere jagdbare Wild. Nach der ersten Rotwildrunde in Hessen wird nun die Zweite für Rheinland-Pfalz am 5. März 2016 geplant.
Artikel
jer 06.01.2016   Hochsitz-Zündler gesucht
Seit mehreren Wochen werden bei Bad Hersfeld (Hessen) Ansitzeinrichtungen mutwillig zerstört. Zuletzt brannte eine Kanzel vor Weihnachten. Jagdpächter und Polizei bitten erneut die Öffentlichkeit um Mithilfe.
Artikel
naja 06.01.2016   Jäger erhält Morddrohungen, weil er einen Wolf erlöste
Der Streit um Schwedens Wölfe eskaliert: Ein junger Jäger, der in der Nähe der värmländischen Provinz-Hauptstadt Karlstad im Auftrag der Polizei nach einem Verkehrsunfall einen schwer verletzten Wolf mit Fangschüssen erlöste, musste unter Polizeischutz gestellt werden. Es blieb nicht bei Morddrohungen. Das Auto des jungen Mannes wurde von Unbekannten schwer demoliert.
Artikel
nj 06.01.2016   Wildschwein verwüstet Glaserei – Jäger beenden Chaos
Ein verirrtes Wildschwein hat jetzt für schwere Schäden in einer Glaserei im sauerländischen Hemer gesorgt. Horst Bührmann, der Geschäftsführer der Glaserei, bezeichnete den Vorfall als „sehr heftig“. Wie die Bild-Zeitung berichtet, brachten sich die Mitarbeiter sofort in Sicherheit, als das Wildschwein durch die Ladentür stürmte.
Artikel
nj 06.01.2016   Weil er einen Wolf erlöste: Schwedischer Jäger bekommt Morddrohungen
Der Streit um Schwedens Wölfe eskaliert: Ein junger Jäger, der in der Nähe der värmländischen Provinz-Hauptstadt Karlstad im Auftrag der Polizei nach einem Verkehrsunfall einen schwer verletzten Wolf mit Fangschüssen erlöste, musste unter Polizeischutz gestellt werden.
Artikel
vjagd 06.01.2016   Jagd im Spannungsfeld aktueller Herausforderungen
Wildtiere und Wildlebensräume werden von vielen Landnutzern beeinflusst.
Die Grundeigentümer als Inhaber des Jagdrechts und die Jägerinnen und Jäger können diese Beeinflussung nur zu einem Teil mitgestalten. Zur Bewältigung der Herausforderungen für die Jagd ist eine dauernde Auseinandersetzung mit allen wesentlichen Lebensraum-Faktoren notwendig – auch mit den nichtjagdlichen Lebensraum-Partnern.
Artikel
ljvrlp 06.01.2016   Verzicht auf die Bejagung von Rebhühnern. Aufruf zum Rebhuhn-Monitoring. Unser Anspruch – unsere Verantwortung
Die obere Jagdbehörde hatte im vergangenen Jahr die Bejagung des Rebhuhns im Rahmen einer Allgemeinverfügung in den meisten rheinland-pfälzischen Landkreisen und kreisfreien Städten untersagt. Hiergegen hatte sich ein Revierinhaber im Rahmen eines vom LJV finanzierten Musterverfahrens zur Wehr gesetzt – und zwar mit Erfolg. Die Berufung wurde nicht zugelassen, wogegen die Landesregierung allerdings Beschwerde eingelegt hatte.
Artikel
djv 06.01.2016   Spitzensportler in Not: Wenn der Habicht Hilfe braucht
Deutscher Falkenorden (DFO) und Deutscher Jagdverband (DJV) stellen Film zur Arbeit von Auffangstationen für Greifvögel und Eulen vor
Artikel
djv 06.01.2016   Greifvogel gefunden? - Was tun?
Die Temperaturen und der erste Schnee sind gefallen. Am Straßenrand sitzt ein Greifvogel, der nicht wegfliegt. ‚Was tun?‘, fragt sich der aufmerksame Spaziergänger. Die Expertin Sylvia Urbaniak gibt Hinweise im DJV-Interview.
Artikel
proplanta 05.01.2016   Biosphärengebiet Schwarzwald ab 1. Februar
Stuttgart - Mit der Unterzeichnung der Verordnung und dem Hissen der Fahne durch Naturschutzminister Alexander Bonde in Bernau ist der Weg nun frei für den Start des zweiten Biosphärengebiets in Baden-Württemberg.
Artikel
proplanta 05.01.2016   Ehemaliger BUND-Landesvorsitzender tritt aus BUND aus
Mainz - Der ehemalige Landeschef des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) Rheinland-Pfalz, Harry Neumann, tritt aus dem BUND Deutschland aus.
Artikel
proplanta 05.01.2016   Bundesverband für Unbemannte Systeme gegründet
Hamburg - Vor dem Hintergrund der zunehmenden Bedeutung von Drohnen in der Landwirtschaft ist in Hamburg der Bundesverband für Unbemannte Systeme (BUVUS) gegründet worden.
Artikel
proplanta 05.01.2016   Karlsruhe: Unbekannter verteilt große Mengen Giftköder
Karlsdorf-Neuthard - Ein Unbekannter hat an Feldwegen in Karlsdorf-Neuthard (Landkreis Karlsruhe) große Mengen Giftköder ausgelegt
Artikel
jer 05.01.2016   Kommt 'ne Sau zum Glaser
Hört sich lustig an, ist es aber nicht. Ein Wildschwein hat am vergangenen Montag im Märkischen Kreis in einer Glaserei randaliert und eine Spur der Verwüstung hinterlassen.
Artikel
jun 05.01.2016   Der Coup der Waffengegner
Anlassgesetzgebung in Brüssel? Wenige Tage nach dem schrecklichen Terroranschlag in Paris hat die EU Kommission eine neue Waffenrechtsrichtlinie hervorgezaubert, die eine gravierende Verschärfung bestehender Bestimmungen beinhaltet und auch die Jäger empfindlich treffen kann. Insider sprechen von Anlassgesetzgebung und einem lange vorbereiteten Coup, bei dem die Terrorangst ausgenützt werden soll.
Video-Podcast
jawina 05.01.2016   Nochmal Schweden: Hunderte protestieren gegen Gerichtsurteil, das Wolfsjagd einschränkt
Hunderte Schweden haben sich einem Protestzug angeschlossen der von Torsby nach Karlstad vor den Sitz des Verwaltungsgerichts in der schwedischen Provinz Värmland führte
Artikel
jawina 05.01.2016   Schweden: Jäger erschießt Bär in Notwehr
In der Nähe der Ortschaft Tärnsjö in der schwedischen Provinz Uppsala musste ein Jäger in einer Notwehrsituation einen Braubären aus drei Metern Entfernung erschießen.
Artikel
nj 05.01.2016   Ernährungsreport 2016: Deutsche verzichten nicht auf Fleisch
Allen Anstrengungen der Vegetarier-Lobby zum Trotz: Einer Umfrage des Landwirtschafts- und Ernährungsministeriums zufolge wird in Deutschland weiterhin viel Fleisch verzehrt. Rund 83 Prozent der Befragten sagten laut dem von Minister Christian Schmidt (CSU) vorgelegten „Ernährungsreport 2016“, dass sie mehrmals in der Woche Fleisch konsumieren würden. Insgesamt 47 Prozent der Männer und 22 Prozent der Frauen essen sogar täglich Fleisch.
Artikel
nj 05.01.2016   Farbenfroher Fasan fasziniert frühen Fotofan
Mit dem Foto eines farbenprächtigen Fasans hat Horst Grasser aus Greven (Nordrhein-Westfalen) im Dezember bei den „Natürlich Jagd Fotoreportern“ den letzten Sieg des Jahres geholt. Für das Bild erhält er ein MINOX-Fernglas im Wert von 269 Euro.
Artikel
vjagd 05.01.2016   Stunde
 der Wintervögel
Aufruf zur 7. österreichweiten Wintervogelzählung „Stunde der Wintervögel 2016“: Machen auch Sie mit und zählen Sie zwischen 6. und 9. Jänner für eine Stunde die Wintervögel an Ihrem Futterhäuschen.
Artikel
bjv 05.01.2015   Das Birkwild in der Rhön ist Monatsprojekt der UN-Decade 12/2015
Das langjährige Engagement für ein Juwel der Artenvielfalt im unterfränkischen Rhön wurde mit 327 Stimmen und damit mit überragender Mehrheit zum UN-Dekade-Projekt im Dezember 2015 gewählt
Artikel
bjv 05.01.2016   EU-Waffenrechtspläne – aktueller Stand: Kein Halbautomatenverbot für Jägerinnen und Jäger!
Zahlreiche Europaabgeordnete aus Bayern haben die Anschreiben und persönlichen Gespräche des BJV-Präsidenten Prof. Dr. Vocke gegen eine weitere Verschärfung der EU-Feuerwaffen­richtlinie zeitnah aufgegriffen.
Artikel
proplanta 04.01.2016   Jäger erschießt versehentlich Tochter mit Schrotflinte
Heilbronn - Beim Hantieren mit einem Gewehr hat ein Jäger in Baden-Württemberg versehentlich seine Tochter erschossen.
Artikel
topagrar 04.01.2016   Umweltausschuss verlangt größere Anstrengungen für den Artenschutz
Der Umweltausschuss des Europaparlaments hat seine Auffassung bekräftigt, dass der Naturschutz einen größeren Widerhall in der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) finden sollte.
Artikel
wuh 04.01.2016   Historie des Jagdmuseums erscheint 2016
Die Studie zur Geschichte des Deutschen Jagd- und Fischereimuseums von Claudia Oelwein, die ursprünglich für 2014 angekündigt war, soll nun 2016 veröffentlicht werden.
Artikel
jer 04.01.2016   Reh-Hetzer beschlagnahmt
Am Neujahrstag sah sich die Magdeburger Polizei mit einem uneinsichtigen Hundehalter konfrontiert. Die Beamten fackelten nicht lang und konfiszierten den Vierbeiner.
Artikel
jun 04.01.2016   Hormongeschosse auf Wildtiere
Jagdverbände protestieren. Um die Jagd zu vereiteln, planen militante Tierrechtler im Lainzer Tiergarten den Beschuss von Wildtieren mit Hormonpräparaten, um die Fortpflanzung zu verringern. Die künstlich hervorgerufene Unfruchtbarkeit soll die notwendige Bejagung teilweise ersetzen.
Video-Podcast
jawina 04.01.2016   Präsident des LJV Sachsen ist zurückgetreten
Der Präsident des Landesjagdverbands (LJV) Sachsen, Dr. Gert Dietrich, ist am 29.12.2015 von seinem Amt zurückgetreten. Der 69-jährige führte gesundheitliche Probleme als Begründung an.
Artikel
jawina 04.01.2016   Schreckliches Unglück: Vater erschießt versehentlich seine Tochter
Im Hohenlohekreis in Baden-Württemberg hat ein 52 Jahre alter Mann am Neujahrstag versehentlich seine 16jährige Tochter erschossen. Der Jäger hantierte in der Wohnung mit der legal besessenen Schrotflinte, als sich mindestens ein Schuss löste und das Mädchen traf.
Artikel
naja 04.01.2016   Jungschäfer denkt ans Aufgeben – Frust wegen politischer Tatenlosigkeit
Sebastian Ostmann macht gerade Abitur und hat ein zeitintensives Hobby. Er ist Schäfer aus Leidenschaft und durch einen radikalen Protest „berühmt“ geworden. Im Februar legte er vor dem niedersächsischen Umweltministerium einen gerissenen Heidschnuckenbock ab und gab der Presse bereitwillig Auskunft darüber, wer das Tier getötet hatte.
Artikel
dws 04.01.2016   Neue Studie zur Winteranpassung des Rotwildes
Wie sehr Rotwild seinen Organismus an die wechselnden Jahreszeiten anpassen kann, haben Wissenschaftler der Veterinärmedizinischen Universität Wien in einer neuen Studie vorgestellt:Im Winter verdaut das Rotwild seine Nahrung in einem kleineren Verdauungstrakt. Wird es wieder wärmer, gibt es mehr zu fressen und die Organe werden wieder größer.
Artikel
nj 04.01.2016   Verbandsklagerecht: Tierrechtler schließen sich zusammen
Acht Tierschutzvereine aus Baden-Württemberg, darunter auch Ableger von PETA und des Landestierschutzverbandes, haben eine gemeinsame Satzung unterzeichnet. Damit wurde die Voraussetzung geschaffen eine Tierschutzverbandsklage einreichen zu können. Laut Stuttgarter Nachrichten soll damit die Lobby für mehr Tierrechte verbessert werden.
Artikel
waldrlp 04.01.2016   Höfken weist Spekulationen der Deutschen Wildtier Stiftung zurück/ „Der Naturschutz braucht die Energiewende“
Umweltministerin Ulrike Höfken hat die Spekulationen der Deutschen Wildtier Stiftung zur angeblichen Tötung von Rotmilanen im Zuge des Ausbaus der Windenergie als „unlautere Propaganda gegen die Energiewende“ zurück gewiesen.
Pressemitteilung
vjagd 04.01.2016   Der Stieglitz – Vogel des Jahres 2016
Warum wählen die Verantwortlichen ausgerechnet einen kleinen bunten Vogel zum „Vogel des Jahres“? Warum nicht den Adler oder den Uhu, den Schwan oder den Silberreiher? Die wären doch viel eindrücklicher, größer und bekannter! Eben darum! Weil der Stieglitz, trotz seiner bunten Farben, eher unbekannt ist. Und weil deshalb sein Verschwinden nur wenige Fachleute bemerken würden. Wieder einer weniger, aber macht nichts, es gibt ja noch viele andere! Die Wahl zum Vogel des Jahres erfolgt immer unter besonderer Berücksichtigung der Gefährdung der Art und ihres Lebensraumes.
Artikel
tiroler 04.01.2016   TJV Akademie für Jagd und Natur – Veranstaltungsprogramm 2016
Die TJV Akademie für Jagd und Natur startet im Jahr 2016 erstmals mit einem umfassendem Veranstaltungsprogramm. Über das ganze Jahr verteilt werden Seminare, Exkursionen sowie Vorträge zu den verschiedensten Themen rund um Jagd und Natur angeboten.
Artikel
proplanta 03.01.2016   Naturschützer beklagen Vogelmord für Windkraftanlagen
Hannover - Nach Überzeugung von Naturschützern werden vor dem Bau von Windkraftanlagen häufig Nester zerstört und sogar Greifvögel getötet.
Artikel
jer 03.01.2016   Reh, Gams & was "Kleines"
Seit rund 260 Tagen streift Pinselohr 'Friedl' mit einem Peilsender versehen durch Baden-Württemberg. Nach einer ersten Zwischenstandsmeldung im September liegen jetzt neue Daten über sein Wanderverhalten und sein Beutespektrum vor.
Artikel
naja 03.01.2016   Jagdlicher Jahresrückblick 2015 – Teil 4: Oktober bis Dezember
In Nordrhein-Westfalen startet die Jägerschaft eine „Volksinitiative für ein ideologiefreies, praxisgerechtes Jagdrecht“, die Zahl der Wolfsattacken steigt spürbar an und eine von der EU-Kommission geplante Verschärfung des Waffenrechts beunruhigt Jägerinnen und Jäger. Hier sind die jagdlichen Höhepunkte aus den Monaten Oktober bis Dezember 2015.
Artikel
proplanta 02.01.2016   Der Wolf streift wieder häufiger durch Bayern
Augsburg - Kein anderes Tier sorgt in Bayern so sehr für Aufregung wie der Wolf.
Artikel
proplanta 02.01.2016   Nationalparke Harz und Hochharz bestehen seit 10 Jahren
Wernigerode - Der Harz ist auf dem Weg zum Urwald.
Artikel
proplanta 02.01.2016   Brandenburg: Eichenprozessionsspinner weiter bedrohlich
Potsdam - Der Eichenprozessionsspinner wird sich in Brandenburg 2016 voraussichtlich nicht weiter großflächig ausbreiten.
Artikel
jer 02.01.2016   Wer ist hier der Dino?
Der NABU hat Philipp Freiherr zu Guttenberg mit dem 'Dinosaurier des Jahres 2015' ausgezeichnet. Der Präsident der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände (AGDW) hat sich den Zorn der Öko-Lobbyisten offenbar durch seinen Einsatz für eine flächendeckende Bewirtschaftung der Wälder zugezogen.
Artikel
jawina 02.01.2016   Terminator gegen Elefanten-Wilderer
96 Elefanten werden täglich von Wilderern getötet, um den Schwarzmarkt mit Elfenbein zu versorgen. Die Wildlife Conservation Society (WCS) schickt jetzt den Terminator gegen die Wilderer in den Einsatz: In einem kurzen Video der Naturschutzorganisation setzt sich Arnold Schwarzenegger Ex-Conan, Ex-Terminator und Ex-Gouverneur von Kalifornien für Maßnahmen ein, die die Nachfrage nach Elfenbein mindern sollen.
Artikel
naja 02.01.2016   Jagdlicher Jahresrückblick 2015 – Teil 3: Juli bis September
Schleswig-Holsteins ehemaliger Landesvater positioniert sich gegen den Wolf, die Förster in Brandenburg leiden unter einem „Maulkorb-Erlass“ und 3500 hesssische Jägerinnen und Jäger protestieren in Wiesbaden – hier sind die wichtigsten jagdlichen Nachrichten aus dem dritten Quartal des Jahres 2015.
Artikel
proplanta 01.01.2016   Grizzlybären - geliebt und gefürchtet
Jackson Hole - Es war ein heißer Sommer und ein sehr trockener Herbst in den USA - auch für Grizzlys.
Artikel
topagrar 01.01.2016   Bauern fordern mehr Kooperation beim Naturschutz
Der Vizepräsident des Bauernverbandes Schleswig-Holstein, Klaus-Peter Lucht, hat dem Vorsitzenden der Kieler SPD-Landtagsfraktion, Ralf Stegner, kürzlich 4 542 Unterschriften übergeben, um der Forderung nach mehr Kooperation und weniger Ordnungsrecht beim Naturschutz mehr Nachdruck zu verleihen.
Artikel
jer 01.01.2016   Timeline Wolf
Seit über 15 Jahren kehrt er zurück: Canis lupus. Mit der Ausbreitung kamen Probleme, Sorgen und Ängste. Wir haben für Sie die wichtigsten Ereignisse zusammengefasst.
Artikel
jer 01.01.2015   Viel Glück für 2016!
Es ist eine schöne Tradition, sich zu Beginn eines neuen Jahres Glück, Gesundheit und Erfolg zu wünschen und zur Bekräftigung dessen kleine Glücksbringer zu verschenken. Für Jägerinnen und Jäger kann es da nur eines geben...
Artikel

Suchen

Seitenanfang
Seitenende

Google Adsense