Aktionsbündnis Neue Medien Jagd

Der Meta-Blog für Jagd, Hund und Naturschutz

Dezember 2014

 

 

 

 

proplanta 31.12.2014   LKA fahndet nach Wolfs-Jäger
Hirschfeld / Potsdam - Nachdem erneut ein Wolf in Brandenburg erschossen und anschließend geköpft worden ist, ermittelt das Landeskriminalamt (LKA) Brandenburg.
Artikel
proplanta 31.12.2014   Wildvögel von Kälteeinbruch überrascht
Hilpoltstein - Die Wiesen verschneit, auf Buschwerk und Bäumen dicke Schneepolster - der plötzliche Wintereinbruch hat nach Beobachtungen von Vogelschützern auch die Vogelwelt überrascht.
Artikel
proplanta 31.12.2014   Wald in Schleswig-Holstein erholt sich langsam
Kiel - Schleswig-Holsteins Wälder werden fit für die Zukunft: Die jährliche Waldzustandserfassung kann als Visite des Wald-Gesundheitszustandes angesehen werden.
Artikel
jer 31.12.2014   Die Entscheidung ist gefallen
Das Jahr 2014 soll nicht enden, ohne dass wir Ihnen die drei Erstplatzierten unserer Wahl zur 'Miss Jägerin' für das kommende Jahr vorgestellt haben. Die 'Amtszeit' der Gesamtsiegerin beginnt schließlich mit dem morgigen Tag.
Artikel
nj 31.12.2014   Einen guten Rutsch wünscht Natürlich Jagd
Und wieder ist ein Jahr vergangen. Leider gab es 2014 nicht nur Gutes zur Jagd zu berichten. Politische Veränderungen überschatteten vielfach die Berichterstattung.
Artikel
topagrar 30.12.2014   Trotz Wolfrissen wird Vechta nicht Teil der Gebietskulisse
Der Wolf breitet sich in Niedersachsen immer weiter aus. Im angrenzenden Landkreis Vechta und auf dem Gebiet der dortigen Gemeinde Goldenstedt wurden in den letzten Wochen zahlreiche Nutztiere, in der Regel Schafe, vom Wolf gerissen.
Artikel
proplanta 30.12.2014   Weiterer Fall von illegaler Wolfsjagd
Hirschfeld / Potsdam - Erneut ist ein Wolf in Brandenburg erschossen und anschließend geköpft worden. An der Landesgrenze zu Sachsen wurde am Sonntag eine junge Wölfin tot entdeckt.
Artikel
proplanta 30.12.2014   Hasen-Hochzeit beginnt mitten im Winter
Hamburg - Der milde Herbst hat es möglich gemacht: Die ersten Feldhasen feiern schon zu Silvester Hasen-Hochzeit.
Artikel
jer 30.12.2014   Erneut Wolf ohne Kopf gefunden
Zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate wurde im Osten Deutschlands der Kadaver eines Grauhundes entdeckt, dem offenbar bewusst das Haupt abgetrennt worden war. Die Ermittlungen laufen.
Artikel
nj 30.12.2014   Silvester: Nicht alle mögen es bunt und laut
Für viele Menschen muss das neue Jahr bunt und laut begrüßt werden. Krachende Böller und bunte Raketen dürfen Silvester nicht fehlen. Doch was für den Menschen schön anzusehen ist, ist für Tiere oftmals angsteinflößend. Deswegen sollten am letzten Tag des Jahres einige Dinge beachtet werden, um Haus- und Wildtieren auch einen guten Rutsch ins neue Jahr zu ermöglichen.
Artikel
bjv 30.12.2014   Spaziergänger und Sportler sollten Wildtiere nicht beunruhigen
In schneereichen Wintermonaten braucht das Wild Ruhe zum Überleben
Artikel
dws 29.12.2014   Feldhasen feiern schon Silvester Hasenhochzeit!
Tier des Jahres 2015 steht für Verlust an Artenvielfalt auf dem Acker
Artikel
jer 29.12.2014   Muffel-Totalabschuss verfügt
Schöne Bescherung für die Revierinhaber im Bereich der Hochwildhegegemeinschaft (HG) Kösching (Kreis Eichstätt/ Bayern): Die Untere Jagdbehörde hat ihnen vor Weihnachten Abschussplanverfügungen zugestellt, um ein dort existentes kleines Muffelwildvorkommen auslöschen zu lassen.
Artikel
topagrar 28.12.2014   Gäuboden: Zu viele Hürden für Zwischenfrüchte
In den Gäulagen Niederbayerns hat der Zwischenfruchtanbau große Bedeutung. Trotzdem werden viele Ackerbauern mit anderen Maßnahmen greenen.
Artikel
proplanta 28.12.2014   Silvesterfeuerwerk verstört Tierwelt und belastet Umwelt
Nürnberg - Bayerische Naturschützer machen sich für ein Silvester ohne Knaller und Raketen stark.
Artikel
djb 28.12.2014 Wolfgang Rick Nachtzieltechnik: Die Ergebnisse des Praktikabilitätstestes in Bayern
Der Schlussbericht zur “Effizienten Reduktion überhöhter Schwarzwildbestände” des Bayrischen Landtages liegt seit diesem Jahr vor und bietet sehr aufschlussreiche Ergebnisse. Dabei wurde im Rahmen des Projektes “Brennpunkt Schwarzwild”, unter anderem auf Grundlage von zwei Landtagsbeschlüssen, von Januar 2012 bis November 2013 die Nachtjagd mit Nachtaufhellern eingehend untersucht und in der Praxis getestet. Argumente zum “Für und Wieder” in der Diskussion zum Einsatz von Nachtzielgeräten zur Schwarzwildjagd
Artikel
logo-jagdwissen1 28.12.2014 Frank Martini Jagd weiter positiv im TV
Auch in der Vorweihnachtszeit war das Thema Jagd in NRW weiter positiv im WDR-Fernsehen besetzt. In seiner Sendung “Der Vorkoster” vom 19. Dezember widmete der Kölner Sender dem Thema Wildfleisch eine dreiviertel Stunde Sendezeit.
Artikel
jer 28.12.2014   Betrüger, Wolfs-Attacke, Nächstenliebe
Der vierte und letzte Teil unserer Rückschau. Wie es sich zu Weihnachten gehört, schließt das Jahr mit einer vorbildlichen Aktion von Jägerinnen und Jägern ab. Besser kann Öffentlichkeitsarbeit nicht funktionieren...
Artikel
naja 28.12.2014   Jagdlicher Jahresrückblick 2014 (Teil 2) Artikel
topagrar 27.12.2014   Holzqualität jetzt klar geregelt
Sechs Jahre nach der Aufhebung der alten Handelsklassensortierung (HKS) gibt es nun endlich wieder klare Qualitätskriterien für Laubstammholz. Die Basis dafür schafft die neue Rahmenvereinbarung für Rundholz – kurz RVR, erklärt Dr. Josef Stratmann von der Uni-Göttingen.
Artikel
jer 27.12.2014   Klageerfolg, Hirsch-Umzug, Wolfsriss
Das dritte Quartal hat für uns Jägerinnen und Jäger mit einer erfreulichen Entscheidung eines Gerichts gegen einen Fernsehsender begonnen. Dieser filmte einen Jagdgegner und ließ dessen Lügen unkommentiert...
Artikel
proplanta 27.12.2014   Artenkampf der Eichhörnchen in Großbritannien
London - Ein graues Eichhörnchen hat es sich im Londoner St. James's Park auf einem Zaun gemütlich gemacht und wartet darauf, dass ihm jemand eine Nuss hinhält.
Artikel
proplanta 27.10.2014   Bienenhaus in altem Landgut wird wiederaufgebaut
Seelow - Im einstigen Landgut Schweizerhaus in Seelow (Märkisch-Oderland) soll das traditionelle Bienenhaus wiedererrichtet werden.
Artikel
naja 27.12.2014   Jagdlicher Jahresrückblick 2014 (Teil 1)
Das Jahr beginnt mit der von Vorurteilen bestimmten ZDF-Sendung „Jäger in der Falle“, die sich gegen die Jägerschaft richtet. Viel Empörung kommt daraufhin auf und Jäger Max Götzfried verfasst einen Offenen Brief an Berndt Welz, den Autor des ZDF-Beitrags. Die Grünen scheitern mit ihrer „nachhaltigen ökologischen“ Jagdpolitik in den Koalitionsverhandlungen mit der hessischen CDU. Natürlich Jagd analysiert ausführlich die Vorstellungen des NABU zur „Ausrichtung der Jagd in Deutschland“, mit besonderem Augenmerk auf die zu erwartenden Konsequenzen für die Jägerschaft.
Artikel
topagrar 26.12.2014   Umwandlung von Wald in Ackerland bedroht Fließgewässer
Abholzung kann einen Verlust der Artenvielfalt in angrenzenden Fließgewässern zur Folge haben. Zu diesem Schluss kommen Forscher der Universität Kiel, des LOEWE Biodiversität und Klima Forschungszentrums (BiK-F) und des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) zusammen mit weiteren Partnern in einer Studie, die kürzlich im Fachmagazin „Ecohydrology“ veröffentlicht wurde.
Artikel
proplanta 26.12.2014   Seehund-Bestand nach Grippewelle im Wattenmeer stabil
Friedrichskoog / Tönning - Den Seehunden im Wattenmeer geht es wieder besser, die tödliche Grippe-Welle scheint beendet.
Artikel
proplanta 26.12.2014   Mehr Wildgänse in Niedersachsen
Hannover - Die Zahl der Wildgänse in Niedersachsen nimmt weiter zu. Nach Zählungen der Jägerschaft sind in den vergangenen Jahren nicht nur die Brutbestände einzelner Arten deutlich gestiegen.
Artikel
jer 26.12.2014   Schlingen-Steller, Hetzer, SEK-Einsatz
Es sind vor allem die Nachrichten von gequälten Tieren, die Sie auf die Palme bringen. Doch zum Abschluss des zweiten Quartals war es das jähe Ende einer Jagd, das Kopfschütteln erzeugte...
Artikel
naja 26.12.2014   Der Schneehase: Große Kälte macht ihm wenig aus
In den kalten Teilen des arktischen und subarktischen Eurasiens ist der Schneehase zuhause. Während die nördlichen Populationen in Skandinavien und Ostsibirien lichte Wälder und weite Tundren bewohnen, lebt der Schneehase in Deutschland nur in den bayerischen Alpen. Um jeglicher Kälte trotzen zu können, ist der Schneehase perfekt an die eisigen Temperaturen angepasst.
Artikel
jer 25.12.2014   Lügner, Wilderer und Flamingo-Mörder
Heute startet unsere vierteilige Rückblende. Wir haben geschaut, was Sie 2014 am meisten bewegt hat. Demnach war es zu Beginn ein Fernsehbericht, der landesweit für Aufregung sorgte...
Artikel
nj 25.12.2014   Natürlich Jagd wünscht frohe Weihnachten
Zum Jahresende ist es an der Zeit, ein Resümee für unsere Initiative zu ziehen. Wir sind erfreut, dass das Projekt der Jägerstiftung natur+mensch, Natürlich Jagd, mit über zwei Millionen Seitenzugriffen im Monat November erneut die Leserschaft gesteigert hat und das reichweitenstärkste Online-Jagdmedium in Deutschland bleibt. Möglich ist die Arbeit der Initiative durch Spendengelder. Wem diese Seite also gefällt, der sollte sich nicht scheuen, sie weiterzuempfehlen und zu unterstützen.
Artikel
topagrar 24.12.2014   RLV warnt vor Wiedereinführung der Jagdsteuer
Noch kurz vor Weihnachten haben der Präsident des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV), Bernhard Conzen, und der Vorsitzende des Rheinischen Verbandes der Eigenjagdbesitzer und Jagdgenossenschaften (RVEJ), Antonius von Boeselager, mit einem gemeinsamen Schreiben den Präsidenten des Landkreistages NRW, Landrat Thomas Haendele, eindringlich gebeten, dass sich die Landkreise nicht länger für die Wiedereinführung der Jagdsteuer aussprechen sollten.
Artikel
jawina 24.12.2014   Früher war mehr Lametta? Bei uns nicht! Artikel
jagdundfeder 24.12.2014   Auszeit Artikel
naja 24.12.2014   Jetzt auch in Deutschland: Falknerei als Kulturerbe
Sie ist lautlos, traditionell und nun auch offiziell als bedeutendes Kulturgut in die Liste des immateriellen Kulturerbes in Deutschland aufgenommen: die Beizjagd.
Artikel
jawina 23.12.2014 Stephan Elison Federspiele Artikel
proplanta 23.12.2014   Besondere Birne zur Streuobstsorte des Jahres gekürt
Schmelz - Gartenfreunde aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland haben die Birne «Köstliche aus Charneu» zur Streuobstsorte des Jahres 2015 gekürt.
Artikel
lwwb 23.12.2014   Neues vom Bundesjagdgesetz
Neben dem Jagdgesetz in NRW wird auch das Bundesjagdgesetz überarbeitet. Eingeführt werden sollen ein Schießübungsnachweis, eine einheitliche Jägerprüfung und bleireduzierte Büchsenmunition.
Artikel
jer 23.12.2014   Robbensterben dramatischer als vermutet
Wesentlich größere Ausmaße als bisher angenommen scheint das Robbensterben an den Küsten Dänemarks und Schwedens in den letzten Monaten zu haben. Etwa viermal mehr Meeresbewohner hat es wohl erwischt...
Artikel
naja 23.12.2014   Tierisches Weihnachtssymbol: Die Schlittenzieher des Weihnachtsmanns
Laut einem bekannten Weihnachtslied waren Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, Comet, Cupid, Donner, Blitzen und Rudolph die neun Rentiere, die den Schlitten des Weihnachtsmanns zogen. Doch diese Hirschart ist nicht nur für den Weihnachtsmann, sondern auchfür manche Menschen von großer Bedeutung. In den subpolaren Zonen in Europa, Amerika und Asien leben ganze Stämme von den Rentieren. Sie stellen aus dem Fell Kleidung her, verarbeiten das Fleisch zu Nahrung und nutzen Geweih und Knochen, um Werkzeuge zu bauen.
Artikel
nj 23.12.2014   Bayern: Die Wildkatze ist auch im Nürnberger Land heimisch
Der Bund Naturschutz (BN) in Bayern konnte erfolgreich nachweisen, dass die Wildkatze im Nürnberger Land heimisch ist. Wie der Bote für das Nürnberger Land berichtet, wurde das scheue Raubtier anhand einer Lockstockmethode gesucht. Dafür wurden raue Holzstäbe mit Baldrian eingesprüht. Wenn sich die Wildkatzen daran rieben, blieben einige Haare zurück, die dann im Labor untersucht wurden.
Artikel
tiroler 23.12.2014   Wahl: Foto des Jahres 2014 Artikel
ljvbrandenburg 23.12.2014   Überwältigende Resonanz
Mehr als 100 Anmeldungen zum geplanten Gruppenansitz der AG Junge Jäger am 10./11. Januar 2015
Artikel
bjv 23.12.2014   Mit KULAP mehr Lebensraum für das Wild
Das lange erwartete neue Kulturlandschaftsprogramm (KULAP) liegt vor.
Artikel
dws 22.12.2014   Freie Fahrt für Weihnachtsmänner nur mit Rentieren! Artikel
proplanta 22.12.2014   Niedersachsens Straßen gefährden Wildkatzen
Göttingen - Wildkatze sind selten in Niedersachsen - und der Wandertrieb wird diesem Tier häufig zum Verhängnis.
Artikel
lwwb 22.12.2014   Unterschriften für das Sikawild
Der neue Gesetzentwurf der Landesregierung zur Novellierung des Landesjagdgesetzes NRW stuft das Sikawild im Arnsberger Wald nach über 120 Jahren als „biogeografisch nicht beheimatet“ ein. Daraus ergibt sich die geplante Abschaffung des sogenannten Bewirtschaftungsgebietes für die Sikas. Folglich müssen nach den Plänen der Landesregierung diese Hirsche zukünftig innerhalb der Jagdzeit erlegt werden.
Artikel
jun 22.12.2014   Bund will den Umgang mit Grossraubtieren neu regeln
Unter bestimmten Voraussetzungen soll der Abschuss von Wölfen inskünftig erleichtert werden. Mit einer entsprechenden Anpassung der eidgenössischen Jagdverordnung will der Bund den Anliegen und Bedenken von Landwirtschaft, Jägern und Bergbevölkerung Rechnung tragen.
Artikel
jawina 22.12.2014   Falknerei ist immaterielles Kulturerbe
Nach Frankreich, Belgien, Österreich und Tschechien hat nun auch Deutschland die Beizjagd in die Liste immaterieller Kulturgüter aufgenommen. 83 Kulturformen hatten sich um Aufnahme beworben, 27 Bewerbungen waren erfolgreich, darunter Chorsingen, Deutsche Brotkultur, Flößerei, Vogtländischer Musikinstrumentenbau in Markneukirchen und Umgebung oder auch Köhlerhandwerk und Teerschwelerei. Die vollständige Liste findet sich hier.
Artikel
dws 22.12.2014   Deutsche Wildtier Stiftung: Position zu Windenergieanlagen im Wald
Die Deutsche Wildtier Stiftung ist besorgt über die Auswirkungen von Windenergieanlagen auf die heimischen Wildtiere. Besonders unsere Wälder sind komplexe Ökosysteme und als Lebensraum zahlreicher seltener und bedrohter Arten ein Garant der biologischen Vielfalt. Die Öffnung des Waldes als Standort für Windenergieanlagen ist eine große Gefahr für viele Tier-arten. Damit ist die Verpflichtung Deutschlands, den Verlust der Artenvielfalt in Deutschland bis 2020 zu stoppen, gefährdet.
Artikel
nj 22.12.2014   Wildunfälle: Teure Konsequenzen für Kommunen
Der Streit um das neue Ökologische Jagdgesetz in Nordrhein-Westfalen erhitzt weiterhin die Gemüter der Jägerschaft. Nun haben die Jäger auf drohende Konsequenzen für die Kommunen hingewiesen, berichtet Der Westen. So sei die Vereinbarung, dass Jäger verunfalltes Wild kostenfrei entsorgen, bei Einführung der Jagdsteuer nicht mehr gültig.
Artikel
vjagd 22.12.2014   Klingende Jägerweihnacht in Thal
In der bis auf den allerletzten Platz gefüllten Pfarrkirche zum Hl. Frz. Xaver in Sulzberg/Thal, fand kürzlich die besinnlich volksmusikalische Adventfeierstunde „Jägerweihnacht“ statt. Die Bezirksgruppe Bregenz der Vorarlberger Jägerschaft unter der „Stabführung“ von BJM-Stv. OSR Roland Moos und Hubert Sinnstein luden alle Jägerinnen und Jäger sowie auch die gesamte Bevölkerung dazu herzlich ein.
Artikel
proplanta 21.12.2014   Elche wandern nach Deutschland ein
Dresden - Wer einen Elch in freier Wildbahn sehen möchte, muss dafür nicht unbedingt nach Schweden fahren. Mit viel Glück bekommt man die Riesen neuerdings auch in Deutschland zu Gesicht.
Artikel
proplanta 21.12.2014   Wälder weltweit von Klimawandel beeinflusst
Potsdam - Bereits heute verändert der menschliche Einfluss Wälder auf der ganzen Welt.
Artikel
proplanta 21.12.2014   Neuauflage der LfL-Information zum Erhalt artenreichen Grünlands
Freising-Weihenstephan - Artenreiches Grünland leistet einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt in der Kulturlandschaft.
Artikel
jer 21.12.2014   Versicherung geplant
Der Bayerische Jagdverband (BJV) tut etwas für die Jagdpächter im Freistaat. Er prüft derzeit, ob es genügend Interessenten für eine Versicherung von Wildschäden gibt.
Artikel
naja 21.12.2014   Studie zeigt neue Erkenntnisse über Luchsaktivität
Eine kürzlich veröffentlichte Studie im Fachjournal „PLoS ONE“ wirft ein neues Licht auf die Aktivitäten des Eurasischen Luchses. Die Raubkatze hat sich in den vergangenen Jahrzehnten in vielen europäischen Wäldern verbreitet. Dies stößt jedoch nicht bei jedem auf Freude. Zwar ist der Luchs in Europa heimisch, dennoch gibt es viel Unwissen über ihn.
Artikel
proplanta 20.12.2014   Natur passt sich an milden Winter an
Essen - Mildes, nasses Wetter lässt den Dezember bislang wenig winterlich erscheinen.
Artikel
topagrar 20.12.2014   Höhere varroabedingte Winterverluste bei Bienenvölkern erwartet
Die Bienen stehen offenbar vor einem schwierigen Winter. Der Grund dafür ist die Varroamilbe, die sich durch günstige Lebensbedingungen in diesem Jahr gut vermehren konnte. Hinzu kam, dass eine Bekämpfung des Schädlings aufgrund der Witterung äußerst schwierig war, dadurch besteht nun ein außerordentlich hoher Krankheitsdruck.
Artikel
proplanta 20.12.2014   Umweltpolitik steht Wirtschaftsinteressen hintenan
Berlin - Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat der Bundesregierung vorgeworfen, die umweltpolitische Vorreiterrolle für Wirtschaftsinteressen zu opfern
Artikel
proplanta 20.12.2014   Kulturlandschaftsprogramm Bayern: Förderung für umweltschonende Bewirtschaftung
München - Auch wenn die endgültige Genehmigung aus Brüssel noch aussteht: Ab 7. Januar können die Landwirte im Freistaat ihre Anträge für das neu konzipierte bayerische Kulturlandschaftsprogramm (KULAP) stellen.
Artikel
proplanta 20.12.2014   Schädlingsbekämpfung erhält Brandenburgs Wald gesund
Potsdam - Trotz der teils massiven Ausbreitung von Schädlingen in der Vergangenheit, sind Brandenburgs Wälder aus Regierungssicht in guter Verfassung.
Artikel
jawina 20.12.2014 Robert Saemannn-Ischenko Sie nennen mich Willi – ein Schweißhundwelpe erzählt
8. Folge: Ich rieche Blättermagen
Kolumne
vjagd 20.12.2014   Dem Wolf auf der Spur
Im Jahr 2014 hat der Wolf für Aufsehen und Spannungen, teilweise auch für Emotionen und Fantasien in Vorarlberg gesorgt. Während die fachlich fundierten Nachweise über das Wolfvorkommen im Land lediglich zwei verschiedene Individuen bestätigten, konnten mehrere Meldungen über angebliche Wolfsichtungen und Wolfrisse aus verschiedenen Landesteilen nicht verifiziert werden.
Artikel
jer 20.12.2014   Falknerei ist deutsches Kulturerbe
Über 80 Bewerber gab es: Durchgesetzt hat sich die 'Kunst mit Vögeln zu jagen' - neben 26 weitern deutschen Kulturformen. Nun ist die Beizjagd in die Liste des immateriellen Kulturerbes in Deutschland aufgenommen.
Artikel
logo-jagdwissen1 19.12.2014 Frank Martini / Volker Seifert Was Jäger jetzt tun können – Interview
Erst kürzlich hatte Rainer Deppe, CDU-MdL, mit einer Fraktionskollegin eine kleine Anfrage zur Jagdrechtsnovelle ins Parlament eingebracht (wir berichteten). Er beobachtet das Verfahren kritisch und warnt die Jäger. Auch davor, die Flinten nun vorschnell ins Korn zu werfen.
Artikel
jawina 19.12.2014   So geht das: Blaser Sattelmontage einstellen
Mit Montagen wie der Blaser Sattelmontage ist es möglich, Zielfernrohre ohne Hilfe des Büchsenmachers zu montieren und das ZF relativ unkompliziert von der einen auf die andere Waffe zu schrauben. Leider sind die in die Läufe eingefrästen Vertiefungen für die Aufnahme der Montagefüße nicht so präzise gefertigt, dass jede Montage ohne Justierung auf jeden Lauf passt. Die Einstellung der Sattelmontage ist aber keine große Sache – wir zeigen, wie es geht. Nachmachen selbstverständlich auf eigene Gefahr.
Artikel
jun 19.12.2014   Wilder Sommer im Gesäuse - 11.Waidmannsdank im Revier Video-Podcast
sachsenforst 19.12.2014   Sächsischer Wald ist in guter Verfassung
Waldzustandsbericht bestätigt positive Entwicklung der Vorjahre
Pressemitteilung
ljvnrw 19.12.2014   Aufruf von LJV-Präsident Ralph-Müller-Schallenberg an alle Revierinhaber von Jagdrevieren in Nordrhein-Westfalen
Unterstützen Sie die neue „Flächendeckende Einschätzung“ von Wildtierarten in NRW!
Artiikel
jer 19.12.2014   Die "Fährtensau"
Nachdem Anfang November eine Leitbache mit mehreren Frischlingen überfahren wurde, musste ein Platz für die Zurückgebliebenen gefunden werden. Eines der verwaisten Tiere bekommt nun eine besondere Aufgabe...
Artikel
naja 19.12.2014   Ihre Stimme für die Wildpflanzen!
Die Frage nach umweltschonender, aber dennoch wirtschaftlicher Energiegewinnung ist aktueller denn je. Konventionell wird in unseren Breiten Strom mitunter durch Nutzung von Mais aus Monokulturen in Biogasanlagen gewonnen. Dazu bietet das Netzwerk Lebensraum Feldflur nun eine Alternative. Mit viel Passion widmen sich die Mitglieder der energetischen Nutzung von Wildpflanzen in Biogasanlagen. Mit einem Kurzfilm über dieses Projekt nimmt die deutsche Initiative von Jagd, Landwirtschaft und Energiewirtschaft am diesjährigen Green-Go-Short-Kurzfilmwettbewerb teil.
Artikel
nj 19.12.2014   NRW: Stadtrat kritisiert Remmels neues Jagdgesetz
Der Rat der Stadt Willebadessen (Kreis Höxter) hat eine Resolution gegen das von Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) geplante Ökologische Jagdgesetz verabschiedet. Diese soll Remmel in der kommenden Woche zugestellt werden, berichtet das Westfalenblatt.
Artikel
proplanta 18.12.2014   Waschbär erobert Franken
München - Die Waschbären breiten sich in Nordbayern aus.
Artikel
proplanta 18.12.2014   Auswirkungen eingeschleppter Arten richtig erfassen und bewerten
Wien/ Halle (Saale) - In den letzten Jahrzehnten wurden eine große Anzahl von Tier- und Pflanzenarten durch den Menschen verschleppt - mehr als 13.000 solcher gebietsfremder Arten sind in Europa bekannt.
Artikel
lwwb 18.12.2014   Muffelwild in Haltern gesichtet
Etwa acht Stück Muffelwild wurden vor einigen Tagen in einem Waldstück in der Haard bei Haltern am See, Kreis Recklinghausen, gesichtet. Ein Mitarbeiter vom Forsthof des Regionalverbandes Ruhr hat die Wildschafe entdeckt. Normalerweise kommen in dieser Region keine Muffel vor.
Artikel
jer 18.12.2014   Kanzeln und Brücke angesägt
Im Calauer und Lübbener Raum (Brandenburg) nehmen in letzter Zeit die Sachbeschädigungen an Jagdeinrichtungen deutlich zu. Bei zersägten Hochsitzen bleibt es schon lange nicht mehr...
Artikel
naja 18.12.2014   Bei jeder Jagd der Kälte trotzen! Tipps für die richtige Ausrüstung
Die kalte Jahreszeit hat begonnen und die Temperaturen sinken stetig. Obwohl viele Menschen jetzt nur noch in eine Decke eingewickelt vor dem Kamin sitzen wollen, gehen Jäger weiterhin auf die Jagd – ganz egal, ob bei Schnee, Regen oder eisigem Wind. Um der Kälte auch beim langen Ansitzen trotzen zu können, bietet Natürlich Jagd Tipps für eine wohlig-wärmende Jagdausrüstung.
Artikel
nj 18.12.2014   Sensation: Muffelwild in der Haard gesichtet
In einem Waldstück in der Nähe des nordrhein-westfälischen Haltern ist eine Muffelherde entdeckt worden, berichtet die Halterner Zeitung. „Es handelt sich offensichtlich um eine kleine Herde, bestehend aus etwa acht Tieren“, bestätigte Oberforstrat Kersten Blaschczok der Zeitung. Auch Lämmer seien Teil der Herde.
Artikel
naja 18.12.2014   Radio-Tipp: Jäger sollen öko werden – Das neue Jagdgesetz steht unter Beschuss
Die vergangenen Monate wurden von viel Kritik an dem geplanten Landesjagdgesetz in Nordrhein-Westfalen geprägt. Nach Ansicht der Jägerinnen und Jäger ist das Ökologische Jagdgesetz von Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) verfassungswidrig, antidemokratisch und schützt nicht die Tierarten. Manche Naturschutzverbände argumentieren unterdessen für ein komplettes Jagdverbot.
Artikel
jawina 17.12.2014   Brandenburg: Protestbrief an Agrarausschuss
Protestbrief wegen Durchführungsverordnung zum Landesjagdgesetz an Abgeordnete – Oberster Jagdbehörde Rechtsbruch vorgeworfen – Prof. Pfannenstiel feiert 70. Geburtstag.
Artikel
Ein Jagdmensch 17.12.2014 Manfred Nolting Jagd ist wichtig für den Artenschutz Artikel
nj 17.12.2014   „Katzenschwemme“ in Thüringen erwartet
Thüringen hat ein Katzenproblem, denn die Tiere vermehren sich unkontrolliert, berichtet inSüdthüringen.de. Tierschützer fordern nun ein Ende der Blockade für Kastrationen in Kommunen.
Artikel
djv 17.12.2014   Im Dauerschlaf durch den Winter
Igel, Reh und Wildschwein kommen mit raffinierten Strategien durch die kalte Jahreszeit
Artikel
bjv 17.12.2014   BJV beteiligt sich an Beprobung von Wildvögeln im Rahmen des Influenza-Wildvogel-Monitorings 2014/15
Im Norden von Deutschland ist die Situation angespannt. Am 05.11.2014 wurde in einem Putenbestand mit mehreren Zehntausend Tieren im Kreis Vorpommern-Greifswald die klassische Geflügelpest festgestellt.
Artikel
bjv 17.12.2014   BJV-Wildtiermonitoring belegt: Der Waschbär ist in Bayern auf dem Vormarsch
Der Waschbär ist auf dem Vormarsch. Auch in Bayern ist ein deutlicher Anstieg des Zuwanderers festzustellen. Die weite Verbreitung dieser Art gefährdet unsere heimische Artenvielfalt.
Artikel
logo-jagdwissen1 16.12.2014 Frank Martini Neue Petition: Arnsberger Jäger wollen Sikawild erhalten
Die “Hegegemeinschaft Arnsberger Wald” hat heute eine Petition zum Erhalt des Sikawildes im Sauerland im Internet veröffentlicht. Der geänderte Gesetzentwurf für ein ökologisches Jagdgesetz in NRW sehe eine Ausrottung der mehr als seit 120 Jahren im Arnsberger Wald heimischen Schalenwildart vor. Dagegen haben die Initiatoren der Petition nun eine Unterschriftensammlung gestartet.
Artikel
Natur & Landleben 16.12.2014 Joachim Orbach Naturschutz & Artenschutz: Reden allein hilft nicht!
Jeder will es! Alle Reden davon! Zum Glück ist das Bewusstsein für Umweltschutz, Naturschutz und Artenschutz in den vergangenen Jahrzehnten deutlich gestiegen. Denn die Eingriffe des Menschen sind fast allerorts unübersehbar und die Liste der Umweltsünden unendlich. Aber reden und spenden alleine reicht nicht.
Artikel
proplanta 16.12.2014   NABU kritisiert Öko-Zertifizierung von Forstämtern nach FSC-Standard
Wetzlar - Mit einem ungewöhnlichen Vergleich hat der Naturschutzbund NABU den Zustand des Hessischen Staatswalds bemängelt.
Artikel
jawina 16.12.2014   Hasen und Nasen
F.C.I.-Europapokal für Laufhunde/Bracken: Ein langer, harter Wettkampftag, die besten Bracken und Laufhunde Europas treten gegeneinander an, Tracker ist dabei.
Artikel
dws 16.12.2014   Rotwild als Landschaftspfleger?
Der Geschäftsbereich Bundesforst der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben wird gemeinsam mit den Universitäten Göttingen und Dresden ab 2015 ein fünfjähriges Forschungsprojekt zum Einfluss von Rotwild auf Offenlandbiotope durchführen. Die Untersuchungen werden auf dem Truppenübungsplatz der US-Streitkräfte in Grafenwöhr durchgeführt.
Artikel
nj 16.12.2014   Bestandszählung: Kormorane haben 200 Schlafplätze in Bayern
In Bayern fand jetzt die Zählung der Kormorane für das Jahr 2014 statt. Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) und der Landesfischereiverband Bayern (LFV) erhoben den Bestand anhand einer Schlafplatzzählung. In Bayern befinden sich mehr als 200 Schlafplätze von Kormoranen. Dabei werden sowohl durchziehende als auch überwinternde Vögel gezählt. Dadurch können der LBV und der LFV eine langfristige Entwicklung der Winterbestände erfassen.
Artikel
tiroler 16.12.2014   Außerordentliche Vollversammlung
Am 12. Dezember fand in Innsbruck eine außerordentliche Vollversammlung des Tiroler Jägerverbandes statt.
Artikel
djv 16.12.2014   Netzwerk Lebensraum Feldflur nimmt am Green-Go-Kurzfilmwettbewerb teil
Stimmen Sie noch bis zum 19. Dezember (13 Uhr) für den Clip ab!
Artikel
lwwb 16.12.2014   Jagdgesetz: "Eingriff in das Eigentum"
Der Grundbesitzerverband Nordrhein-Westfalen hat seine Kritik an der Biodiversitätsstrategie und der geplanten Landesjagdnovelle bekräftigt. Hauptargument der Kritik: Die Jagdnovelle stellt einen Eingriff in Eigentumsrechte dar.
Artikel
naja 16.12.2014   Waidmännische Weihnachtsgeschenke (Teil 3) Artikel
vjagd 16.12.2014   Über das Vorkommen des fünfgliedrigen Fuchsbandwurmes bei Füchsen in Vorarlberg Artikel
proplanta 15.12.2014   Mehr Nadelhölzer für den deutschen Wald
Boppard - Nach dem Willen des Waldbesitzerverbandes Rheinland-Pfalz sollten mehr Nadelhölzer angepflanzt werden.
Artikel
jagdfunk 15.12.2014 Jochen Schumacher / Mark Twitchell JF024 im Schießtunnel mit der .458 Lott
Der erste Flirt mit der "dicken Pille" im Schießtunnel der HEYM AG
Artikel
naja 15.12.2014   Das feuchte Klima schadet den Eschen
Großflächiges Eschensterben bereitet vielen Förstern Sorgen. Der Grund dafür ist ein Pilz, der in Norddeutschland bereits 2002 festgestellt wurde. Das „Falsche Weiße Stengelbecherchen“ befällt die Bäume und führt zu Eschentriebsterben. Bislang gibt es noch kein Mittel gegen die Krankheit. Mehrere Förster in Deutschland haben im vergangenen Monat Schäden durch den Pilz gemeldet. Demnach sind vor allem Wälder in Süddeutschland betroffen: der Gemeindewald von Beuron, der Hayinger Stadtwald, der Rheinauer Stadtwald, das Waldgebiet Ellenberg und viele mehr.
Artikel
nj 15.12.2014   Niedersachsen: Wolfsberater sollen zum Erfolg führen
Rund 50 Wölfe leben derzeit in Niedersachsen und erhalten immer mehr Aufmerksamkeit der Bevölkerung, berichtet die Kreiszeitung. Niedersachsen versucht nun mit mehr als 140 Wolfsberatern, die geweckten Ängste zu verkleinern.
Artikel
waldrlp 15.12.2014   Höfken in Boppard: Waldbesitzer tragen zum Umwelt- und Klimaschutz bei
Bei der Mitgliederversammlung des Waldbesitzerverbands in Boppard hat Forstministerin Ulrike Höfken am Montag die Verantwortung der privaten Waldbesitzer für den Klima- und Umweltschutz hervorgehoben: „Der Wald ist weit mehr als ein Holzacker. Er speichert CO2, filtert die Luft, schützt den Boden vor Erosionen, hält Wasser zurück und ist Lebensraum unzähliger Tier- und Pflanzenarten“, sagte Höfken, die am Vortag vom Klimagipfel in Lima zurück gekehrt war.
Artikel
wildtierschweiz 15.12.2014   Nachhaltige Alpen brauchen Schaf und Wolf
Dies fordert die CIPRA anlässlich des Internationalen Tags der Berge
Artikel
lebensraum 15.12.2014   Stimmen Sie ab! Unser Clip beim Green-Go Short Kurzfilmwettbewerb
Das Netzwerk Lebensraum Feldflur hat sich mit dem Clip “Energie aus Wildpflanzen” beim Green-Go short-Kurzfilmwettbewerb beworben. Der Wettbewerb wird bereits seit 2011 durch CEEweb organisiert. Gezeigt und ausgezeichnet werden Kurzfilme, die sich natürlichen Lösungen für den Klimawandel, die nachhaltige Landwirtschaft und ihrem Nutzen für die Natur widmen. Es werden ein Fachjury- und ein Publikumspreis vergeben.
Artikel
tiroler 15.12.2014   Jahresbericht 2013/14
Der erste Jahresbericht über die Jagd in Tirol steht zum Download bereit.
Artikel
waldrlp 15.12.2014   Eichel-Kaffee und Bucheckern-Öl
Praxisseminar mit Dr. Helmut Wolf aus dem Biosphärengebiet Bliesgau
Pressemitteilung
jer 15.12.2014   Knabbern für die Industrie
In Hankensbüttel, Kreis Gifhorn, 'arbeiten' drei Steinmarder für die Autoindustrie. Sie sollen herausfinden, wie man Fahrzeuge besser vor den gefürchteten Marderschäden bewahren kann.
Artikel
topagrar 14.12.2014   Ivenacker Eichen sollen "Nationales Naturmonument" werden
„Wir streben an, dass mit den Ivenacker Eichen das bundesweit erste „Nationale Naturmonument“ in Mecklenburg-Vorpommern ausgewiesen wird“, kündigte Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus am Mittwoch im Landtag an.
Artikel
jer 14.12.2014   Widerspruch einlegen!
Mit Beitragssteigerungen von bis zu 300 Prozent sorgte die Berufsgenossenschaft im Frühjahr dieses Jahres für Gesprächsstoff. Jetzt werden auch noch Vorauszahlungen von den Jägerinnen und Jägern verlangt...
Artikel
logo-jagdwissen1 13.12.2014 Frank Martini NRW-Jagdgesetz bleibt in den Medien
Der Streit um das geplante ökologische Jagdgesetz bleibt weiterhin im Fokus der Öffentlichkeit. Der Westdeutsche Rundfunk widmet dem Thema am kommenden Donnerstag (18. 12. 2014) um 20.05 Uhr in seiner Sendung “Stadtgespräch” im WDR 5 erneut eine knappe Stunde Sendezeit.
Artikel
jer 13.12.2014   Rotwild: Schädlich oder nützlich?
Diese Frage soll nun eine Langzeitstudie der Universität Göttingen und Dresden klären. Als Projektgebiet dient der Truppenübungsplatz Grafenwöhr in Bayern. Erforscht werden soll unter anderem die Eignung von freilebendem Rotwild als Landschafts- und Biotoppfleger.
Artikel
topagrar 12.12.2014   Feldmausplage im Landkreis Mayen-Koblenz
Im Landkreis Mayen-Koblenz sorgen sich Ackerbauern um ihr ausgesätes Getreide. Hier hat sich die Population der Feldmäuse in einem Maß erhöht, dass große Einbußen in den Beständen befürchtet werden müssen, schreibt die Rhein-Zeitung. Um die Ausbreitung der Nager zu verhindern, bringen die Landwirte nun in mühevoller Kleinarbeit Giftkörner mit einer Legeflinte aus.
Artikel
proplanta 12.12.2014   Höhere Winterverluste bei Bienenvölkern durch Varroamilbe prognostiziert
Berlin - Die Bienen stehen vor einem schwierigen Winter. Die Varroamilbe hat sich witterungsbedingt gut vermehrt und sorgt so für einen außerordentlich hohen Krankheitsdruck.
Artikel
lwwb 12.12.2014   Modellprojekt "Summendes Rheinland"
Können Zwischenfrüchte die Artenzahl der Insekten erhöhen? Diese Frage stand im Fokus der Tagung "Biodiversität und Zwischenfrüchte" der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft. Ein Modellprojekt ist das "Summende Rheinland".
Artikel
jer 12.12.2014   Essen für Bedürftige
Der Verein 'Für Jagd in Deutschland e.V.' (FJD) veranstaltet am Heiligabend ein Weihnachtsessen für Bedürftige. Auch Sie können sich noch an dieser tollen Aktion beteiligen.
Artikel
jun 12.12.2014   Sicherheit bei der Jagd - Unsicherheitsfaktor Jäger
Zu diesem, durchaus emotionalen, Thema hat JAGDUNDNATUR.TV eine hochkarätige Expertenrunde aus Österreich und Deutschland geladen.
Artikel
Jagd-Blog 12.12.2014 Stefan Fügner Die Falknerei als Kulturerbe in Deutschland anerkannt
Während die Jägerschaften mit Mann und Maus auf Regionalkonferenzen dafür kämpfen, damit ihre Kompetenzen nicht weiter beschnitten werden und alles getan wird, um die Jagd als sinnvollen Teil unsere Natur.- und Artenschutzarbeit darzustellen, hat der Deutsche Falknerorden etwas geschafft, wovon wir Jäger nur träumen können:
Artikel
jagdundfeder 12.12.2014   Jagdschloss Grunewald: Ein Wasserschloss am Rande Berlins
Im Waldgebiet der ehemaligen „Teltower Heide“, dem heutigen Grunewald, liegt der älteste noch erhaltene Schlossbau Berlins: das Jagdschloss Grunewald. Das malerische Renaissanceschloss am Ufer des Grunewaldsees war von der Lage her für die höfische Jagd bestens geeignet. Es befand sich abseits vom hektischen Berlin in einem waldreichen Gebiet, aber dennoch konnte die Stadt in kürzester Zeit erreicht werden.
Artikel
nj 12.12.2014   NRW-Jäger wollen sich nicht „verremmeln“ lassen
In den Kreisen und Gemeinden Nordrhein-Westfalens will der Landesjagdverband (LJV) jetzt die Proteste gegen die geplante rot-grüne Jagdrechtsnovelle weiterführen. Dabei setzt LJV-Präsident Ralph Müller-Schallenberg vor allem auf die Zusagen der SPD, bei der Beratung des Gesetzentwurfs von Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) noch „wesentliche Änderungen“ zu erreichen.
Artikel
hessenforst 12.12.2014   „Strukturen der Vielfalt“- Nationalpark-Wandkalender 2015
„Strukturen der Vielfalt“ ist ein großformatiger Fotokalender: Eindrucksvolle Bilder fangen nicht nur die vier Jahreszeiten ein, sondern geben darüber hinaus in eindrucksvollen Motiven Einblicke in die Flora und Fauna des Buchennationalparks.
Artikel
waldrlp 12.12.2014   Höfken plant FSC®-zertifizierte Weihnachtsbäume
Die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken startet eine Initiative für ökologisch produzierte Weihnachtsbäume. Das weltweit anerkannte, unabhängige FSC-Siegel soll die besonders nachhaltige und umweltverträgliche Produktion von Weihnachtsbäumen garantieren.
Artikel
lebensraum 12.12.2014   Parlamentarischer Staatssekretär besucht Wildpflanzenfläche zur Energiegewinnung
Der parlamentarische Staatssekretär im Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz Horst Becker besuchte heute Wildpflanzenflächen von Herrn Johannes Essing in Rhede/Kreis Borken. Er folgte damit einer gemeinsamen Einladung des Landesjagdverbandes Nordrhein-Westfalen und dem bundesweit agierenden Netzwerk Lebensraum Feldflur. Das Netzwerk hat sich zum Ziel gesetzt, dass ertragreiche Wildpflanzen als eine ökologische Alternative zum Mais als pflanzliche Energieträger angebaut werden.
Artikel
ljvmecklenburg 12.12.2014   Änderung der Jagdzeitenverordnung
Maßnahmen zur Verhinderung der Übertragung der Afrikanischen Schweinepest
Pressemitteilung
ljvniedersachsen 12.12.2014   Jäger und Angler intensivieren ihre Zusammenarbeit
Die niedersächsischen Jäger und Angler intensivieren ihre bestehende Zusammenarbeit. Bei einem Spitzengespräch der Verbandsvertreter im Rahmen der Pferd & Jagd 2014 vereinbarten sie am vergangenen Sonntag einen engen Schulterschluss, um den Interessen ihrer Mitglieder eine starke Stimme zu verleihen:
Artikel
ljvnrw 11.12.2014   Jäger lassen sich nicht verremmeln und erwarten eine Kraftanstrengung
Die Proteste gegen das geplante Landesjagdgesetz gehen jetzt in die Kreise und Gemeinden
Artikel
lwwb 11.12.2014   Feldraine leiden an „Schwindsucht“
Was können Landwirte, Kommunen und der Straßenbau tun, damit Feld- und Wegeraine sowie Straßenränder wichtige Lebensräume für Insekten, Vögel und Kleintiere bleiben?
Artikel
lwwb 11.12.2014   Landwirte aus NRW im Kino
Vier Bauernfamilien aus NRW sind im Winter im Kino zu sehen: Sie geben in einem Imagespot Einblicke in ihre Arbeit und das Verhältnis zu ihren Tieren.
Artikel
naja 11.12.2014   Waidmännische Weihnachtsgeschenke (Teil 2) Artikel
ljvniedersachsen 11.12.2014   Berufsgenossenschaft verschickt neue Bescheide
Wer den Vorauszahlungsbescheid nicht rechtskräftig werden lassen will, ist verpflichtet, innerhalb eines Monats nach Erhalt des Bescheides schriftlich oder zur Niederschrift bei der LBG Widerspruch einzulegen.
Artikel
djv 11.12.2014   Wilde Weihnacht
Gerad während der Feiertage erfreut sich der Wildbraten besonderer Beliebtheit.
Pressemitteilung
topagrar 11.12.2014   Bauernverband schaltet Imagespot in Kinos
Kinobesucher in der Region Ostwestfalen-Lippe und Ruhr-Hellweg bekommen ab dem 11. Dezember einen sympathischen Einblick in die heimische Landwirtschaft geboten. Der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband (WLV) schaltet von heute an bis zum 7. Januar in 15 Kinohäusern im Vorprogramm den Imagespot „Verantwortung für die Natur, für Tiere, für uns Menschen“.
Artikel
topagrar 11.12.2014   NRW: Vereinbarung für Biodiversitäts-Maßnahmen unterzeichnet
Die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen, die beiden Landwirtschaftsverbände WLV und RLV sowie die Landwirtschaftskammer wollen gemeinsam die Biodiversität auf landwirtschaftlichen Flächen stärken und dazu konkrete Maßnahmen auf den Weg bringen.
Artikel
nj 11.12.2014   Sämtliche Kiebitze aus Rheinauen verschwunden
Für lange Zeit fühlte sich der Kiebitz in den Rheinauen, die einen guten Lebensraum für den Watvogel bieten, sehr wohl, berichtet RP Online. Die Population sei in Deutschland stetig zurück gegangen, sagte Alfred Leisten, Vogelkundler und Naturschützer. „Über viele Jahre habe ich die Kiebitze im Himmelgeister Rheinbogen beobachtet und gezählt. Doch dieses Jahr ist der Bestand der Kiebitze in Düsseldorf erstmals auf null gesunken“, so Leisten weiter.
Artikel
jer 10.12.2014   Dichter, Denker, Jäger
Mit seinen Werken hat er sich unsterblich gemacht, Generationen haben seine Bücher verschlungen: Vor 100 Jahren starb mit Hermann Löns einer der größten deutschen Jagdschriftsteller den Soldatentod. Dieter Stahmann erinnert an ihn.
Artikel
jer 10.12.2014   Jagdgegner schlagen zu
In den vergangen Wochen kam es immer wieder zu mutwilligen Beschädigungen von Jagdeinrichtungen. In Österreich wurde eine Kanzel in die Luft gesprengt.
Artikel
jawina 10.12.2014 Stephan Elison Gefährliche Blender
Behörde ordnet Rückruf von Infrarot-Laseraufhellern für Nachtsichtgeräte an - Gefährdungspotenzial als hoch eingeschätzt: Gefahr von Netzhautschädigungen
Artikel
waldrlp 10.12.2014   Staatssekretär Griese: Waldkalkung kann reduziert werden
„Statt dem sauren Regen ist es inzwischen der Klimawandel, der unseren Wäldern zu schaffen macht“, erklärte Forststaatssekretär Thomas Griese am Dienstag in Mainz.
Pressemitteilung
ljvrlp 10.12.2014   Neuer Fall von Hasenpest in Rheinland-Pfalz
Die oberste Veterinärbehörde informierte, dass am 24. November 2014 ein verdächtiger Feldhase an das Landesuntersuchungsamt (LUA) in Koblenz verbracht wurde. Bei der bakteriologischen Untersuchung wurde die meldepflichtige Zoonose Tularämie (Hasenpest) nachgewiesen. Der Feldhase wurde in Andernach (Kreis Mayen-Koblenz) erlegt. Er zeigte vor dem Erlegen Apathie und reduziertes Fluchtverhalten. Bei der Sektion zeigte das gut genährte Tier eine hochgradige Milzschwellung. Das LUA hat in der Folge sein Merkblatt für Jäger aktualisiert und zum herunterladen bereitgestallt.
Artikel
jawina 10.12.2014 Stephan Elison Sachsenforst: Naturschützer kritisieren Rotwildabschuss
Mit deutlichen Worten hat der Vorsitzende des Nabu-Kreisverbands Mittleres Erzgebirge, Bernd Seifert, die Bejagung des Rotwilds durch SachsenForst kritisiert: Während der Bestand an Rothirschen im oberen Erzgebirge zu DDR-Zeiten sehr hoch gewesen sei, gewinne man heute den Eindruck, dass durch eine Intensivierung der Jagd nun das andere Extrem mit einer Verringerung der Bestände gegen Null in manchen Waldgebieten in Kauf genommen werde, sagte Seifert gegenüber der Freien Presse. Er habe den Eindruck, dass gerade im Staatswald das Rotwild mancherorts vollständig verschwunden sei.
Artikel
naja 10.12.2014   An der Fütterung scheiden sich die Zeitgeister
Umfassende Fütterungsverbote sind ein Hauptstreitpunkt in der Auseinandersetzung um die „ökologischen“ Jagdgesetze rot-grüner Landesregierungen. Wie aktuell in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg werden sie diskutiert, als ginge es um Glaubensfragen. Und solche haben bekanntlich oft mit Nichtwissen zu tun.
Artikel
ljvrlp 10.12.2014   Wie Wildtiere dem Winter trotzen
Wildtiere haben beeindruckende Strategien entwickelt, um die dunkle und nahrungsarme Winterzeit zu überstehen.
Pressemitteilung
nj 10.12.2014   Jagdsteuer in NRW: Jetzt muss Rot-Grün eine Begründung liefern
Die NRW-CDU verlangt von der rot-grünen Landesregierung eindeutige Angaben zur geplanten Wiedereinführung der Jagdsteuer. Mit einer Kleinen Anfrage an die Regierung wollen die Landtagsabgeordneten Christina Schulze Föcking und Rainer Deppe klären, ob es tatsächlich die Kommunen waren, die gegenüber der Landesregierung auf die Wiedereinführung der Jagdsteuer gedrängt haben. Der Landkreistag als Spitzenverband der Kreise hatte der Darstellung der Regierung widersprochen.
Artikel
logo-jagdwissen1 09.12.2014 Volker Seifert Anfrage der CDU zur geplanten Wiedereinführung der Jagdsteuer in NRW
CDU-Abgeordnete fordern Klarstellung von der Landesregierung.
Artikel
jer 09.12.2014   Kiffende Wilderer gefasst
Wie die Polizei mitteilt, wurden am vergangenen Wochenende Wilddiebe am Stilfserjoch (Südtirol) verhaftet. Neben illegal erbeutetem Wildbret und Waffen wurde eine stattliche Menge Marihuana entdeckt.
Artikel
jawina 09.12.2014 Stephan Elison Hessen: Jäger mit Dachlatte verprügelt – Bewährungsstrafe
Ein 57-jähriger Schläger, der einen 71 Jahre alten Jäger mit einer Dachlatte krankenhausreif geschlagen hat, ist vom Amtsgericht Wetzlar wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von 15 Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Außerdem muss der Täter 200 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten, sich der Aufsicht eines Bewährungshelfers unterstellen sowie Schadensersatz und Schmerzensgeld in Höhe von 1100 Euro bezahlen.
Artikel
nj 09.12.2014   Schweizer Politiker warnt vor Wolf-Hund-Hybriden
Der Schweizer Nationalrat Roland Rino Büchel befürchtet, dass sich in seinem Land Hunde künftig verstärkt mit Wölfen paaren könnten. Dabei kämen dann Tiere heraus, die den Jagdinstinkt des Wolfes hätten und zugleich die Nähe zum Menschen suchten, berichtet die Zeitung „20 Minuten“.
Artikel
waldrlp 09.12.2014   Landesforsten Rheinland-Pfalz verkaufen Anteilsmehrheit an der Haubergsgenossenschaft Norken (Westerwald)
Hauberge sind eine altrechtliche Sonderform der Genossenschaft, bei der die Haubergsgenossen gemeinschaftlich ein Waldgebiet bewirtschaften. Der Hauberg selbst ist ungeteiltes und unteilbares (ideelles) Gesamteigentum der Genossenschaft. Rechte, Pflichten und Stimmgewicht eines Genossen entsprechen der Zahl seiner Anteile am Gesamtvermögen.
Artikel
ljvbrandenburg 09.12.2014   Brandenburger Bewerberin zur Miss Jägerin 2015 braucht unsere Unterstützung
Jetzt für Laura-Jane Habermann abstimmen!
Artikel
Jagd-Blog 09.12.2014 Stefan Fügner Nikolausgeschenk an einen geduldigen Jungjäger
Mit solchen Berichten und Photos brauchen wir Jäger die Öffentlichkeit nicht zu scheuen.
Artikel
proplanta 09.12.2014   Rahmenvereinbarung zur Förderung der Biodiversität in NRW unterzeichnet
Bonn - Die Landesregierung, die beiden Landwirtschaftsverbände und die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen wollen gemeinsam die Biodiversität auf landwirtschaftlichen Flächen stärken und dazu konkrete Maßnahmen auf den Weg bringen.
Artikel
naja 09.12.2014   Waidmännische Weihnachtsgeschenke (Teil 1)
Es gibt kaum etwas Schöneres, als ein Weihnachtsgeschenk mit einem persönlichen Gruß zu versehen. Mittlerweile existiert jedoch solch eine Vielzahl an Weihnachtskarten, dass es schwer werden kann, das Passende zu finden. Mit den Karten von der Jägerstiftung natur+mensch ist für jede Waidfrau und jeden Waidmann sicherlich ein schönes Motiv dabei.
Artikel
ljvnrw 08.12.2014   Ruhrgebietsjäger protestieren gegen Gesetzesänderung vor Landesparteirat der Grünen
Im Rahmen der landesweiten Proteste der Jäger gegen die geplante Jagdgesetznovellierung, demonstrierten gestern Vormittag Essener Jägerinnen und Jäger anlässlich des Landesparteitrats der Grünen in Mülheim an der Ruhr. Vor der Stadthalle begrüßten die Ruhrgebietsjäger die GRÜNEN mit Jagdhornklängen, Schildern und Transparenten, um zu verdeutlichen, dass die Landesregierung eine Jagdpolitik gegen die Jagd und gegen das Land betreibt.
Artikel
proplanta 08.12.2014   Nationalpark Schwarzwald plant Tierreservat als Touristen-Attraktion
Stuttgart - Um Touristen in den Nationalpark Schwarzwald zu locken, sollen im neuen Jahr mehrere Tierreservate entstehen.
Artikel
lwwb 08.12.2014   Kettensägen im Praxistest
Wer Brennholzvorräte anlegen muss, greift dabei gerne auf eine Kettensäge zurück. Damit die elektrische Säge eine Entlastung ist, muss sie präzise und mühelos arbeiten.
Artikel
lwwb 08.12.2014   Jagd: Hitzige Aussprache im Landtag
Erste Lesung des Ökologischen Jagdgesetzes im Düsseldorfer Landtag: Nach einer etwa 30 Minuten dauernden, zum Teil hitzigen Aussprache wurde das Gesetz zur Beratung in den Umweltausschuss überwiesen.
Artikel
jer 08.12.2014   Reh flüchtet in Garage
Vergangenen Donnerstag verirrte sich ein Schmalreh in eine Siedlung bei Nettetal. Nur knapp einer Kollision mit einem Fahrzeug entgangen, konnte es von Jägern eingefangen werden.
Artikel
jawina 08.12.2014 Stephan Elison Niedersachsen: Wolf reißt Kalb Artikel
djb 08.12.2014   Testbericht – Fiskars K40 Universalmesser
Immer wieder stellt man uns die Frage nach einem wirklich gutem Jagd- und Outdoormesser. Dass gut und zuverlässig nicht immer teuer sein muss, wollten wir anhand des Fiskars K40 Universalmesser* überprüfen. Auf den ersten Blick ein einfaches Messer mit viel Plastik, dass ein wenig vertrauenswürdigen Eindruck erweckt. Doch was für Qualität man für unter 10€ geliefert bekommt, überraschte unsere Tester. Eignet es sich zum jagdlichen Gebrauch?
Artikel
naja 08.12.2014   Unsere Jagdhunde (XIII): Gesunde Pfoten sind unverzichtbar
Während der Jagd sind die Pfoten eines jeden Jagdhundes besonderer Belastung ausgesetzt. Als Zehengänger liegt das gesamte Gewicht des Hundes auf ihnen. Egal ob auf Waldboden, heißem Sand, Eis oder Schnee – die Pfoten isolieren und ermöglichen so dem Hund langes Laufen auf unterschiedlichen Böden. Pfoten sind sowohl robust als auch sensibel. Auch wenn sie durch das Fell vor Kratzern und Rissen geschützt sind, brauchen Pfoten dennoch eine optimale Pflege.
Artikel
dws 08.12.2014   Rotwild-Wanderausstellung in Kaltenbronn Artikel
nj 08.12.2014   Jagd ist Artenschutz
Ein internationales Forscherteam des Max-Planck-Instituts für Biogeochemie in Jena hat eine Studie zum Artenschutz veröffentlicht, berichtet der Deutsche Jagdverband. Das Fazit der Untersuchungen: „Das Ziel der nationalen Biodiversitätsstrategie, fünf Prozent des Waldes zu schützen und aus der Nutzung zu nehmen, werde zu einem Artenverlust führen.“ Verbiss-Schäden an Bäumen seien demnach am größten in Schutzgebieten.
Artikel
logo-jagdwissen1 07.12.2014 Frank Martini / Volker Seifert Jäger demonstrieren vor Landesparteirat der Grünen
Rund 30 Essener Jäger haben am Sonntag den kleinen Parteitag der Grünen in Mülheim für eine Demonstration gegen das geplante neue NRW-Jagdgesetz genutzt. Nicht als einzige – auch andere Interessengruppen nuzten die Gelegenheit, ihrem Unmut über die grüne Landespolitik Luft zu machen.
Artikel
jer 07.12.2014   Wilderer-Duo ertappt
'Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr' oder 'wie der Vater, so der Sohn' dachte sich wohl der Erzeuger eines 14-Jährigen aus dem Rhein-Erft Kreis als er gemeinsam mit diesem einen illegalen 'Jagdausflug' unternahm.
Artikel
nj 07.12.2014   Wolf vor der Rückkehr nach Nordrhein-Westfalen?
Landesumweltminister Johannes Remmel (Grüne) rechnet mit der Rückkehr des Wolfs nach Nordrhein-Westfalen. „Deshalb müssen wir uns schon jetzt aktiv auf den Wolf vorbereiten, noch viel über ihn lernen und vor allem bei den Bürgerinnen und Bürgern um Akzeptanz für den Wolf werben“, sagte der Minister bei der Eröffnung einer Ausstellung im Düsseldorfer Landtag.
Artikel
jer 06.12.2014   Neuer Chef bei der BaySF
Zukünftiger Vorstandsvorsitzender der Bayerischen Staatsforsten wird der derzeitige Amtschef des Landwirtschaftsministeriums, Martin Neumeyer. Das hat der Aufsichtsrat des Unternehmens am Donnerstagnachmittag beschlossen.
Artikel
jawina 06.12.2014 Robert Saemannn-Ischenko Sie nennen mich Willi – ein Schweißhundwelpe erzählt
7. Folge: Wie auf der Sklavengaleere
Kolumne
nj 06.12.2014 Carl Cicert SPD zeigt Jägern die kalte Schulter
Die Debatte um das neue Ökologische Jagdgesetz in Nordrhein-Westfalen ist an Emotionen nicht zu überbieten. Die rot-grüne Landesregierung und Teile ihre Abgeordneten verhalten sich wie ein Kind, das wütend auf den Tisch haut und seinen Willen durchsetzen will – ohne Reflexion, ohne Sachlichkeit.
Artikel
proplanta 05.12.2014   Hessischer Sparkurs greift auf Wald über
Wiesbaden - Wegen der Schuldenbremse in Hessen sollen tausende Waldbesitzer künftig mehr für die Dienste staatlicher Förster zahlen.
Artikel
Ein Jagdmensch 05.12.2014 Manfred Nolting Die Sache mit dem Interview…… Artikel
jer 05.12.2014   Jäger mit Wirklichkeits-Problem?
Gestern startete in Hannover die Messe Pferd & Jagd. Bei der Eröffnungsrede kündigte der Jägerschafts-Präsident Kampfbereitschaft an - der Staatssekretär aus dem Landwirtschaftsministerium unterstellte Naturnutzern ein gestörtes Verhältnis zum Rest der Gesellschaft.
Artikel
djb 05.12.2014   Buchtipp – Jagd mit Schalldämpfer
Unser aktueller Buchtipp ist das Buch „Jagd mit Schalldämpfer“* von Dr. Christian Neitzel. Herr Dr.Neitzel ist neben Martin Erbinger, der deutsche Experten für Schalldämpfer und der Verwendung von Schalldämpfern auf der Jagd. Im Folgenden Artikel werden wir das Buch und den Autor näher darstellen.
Artikel
Jagd-Blog 05.12.2014 Stefan Fügner Der Flug der Jungkiebitze
Welche Bedeutung hat die Bejagung der Füchse auf die Bodenbrüterpopulation?
Artikel
naja 05.12.2014   Auf dem bunten Teller lauern unterschätzte Gefahren
In der Advents- und Weihnachtszeit wollen die wenigsten auf Schokolade und andere Naschereien verzichten – das gilt selbst für manche Vierbeiner. Bunte Teller und Schokoladen-Weihnachtsmänner locken sowohl Mensch als auch Tier. Doch wer Hunde im Haus hat, sollte Süßigkeiten, die Kakao beinhalten, immer sicher verstauen. Was nicht jeder weiß: Schokolade ist für Hunde giftig!
Artikel
dws 05.12.2014   Geschafft: Schreiadler erreichen Winterquartier!
Hinter ihnen liegen eine 70tägige Reise und über 12.000 Flugkilometer. Nun haben Sie es geschafft: Die letzten Schreiadler Deutschlands, die im Sommer in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg gebrütet haben, haben ihr Winterquartier im südlichen Afrika erreicht.
Artikel
nj 05.12.2014   NRW: Hitzige Debatte über rot-grüne Jagdgesetznovelle
In einer turbulenten Sitzung hat der NRW-Landtag erstmals über das geplante „Ökologische Jagdgesetz“ (ÖJG) beraten. Während Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) betonte, sein Gesetzentwurf ziele „nicht darauf ab, die Jagd zu schwächen“, brachten Abgeordnete von CDU und FDP heftige Kritik vor. Die Jägerschaft werde „mit Vorschriften und Verboten überhäuft“.
Artikel
waldrlp 05.12.2014   Griese: „Die ersten Ranger prägen das Gesicht des Nationalparks“
Nach sieben Monaten Fortbildung haben die ersten 16 Ranger in Rheinland-Pfalz ihre Prüfung zum „Geprüften Natur- und Landschaftspfleger“ erfolgreich absolviert. Damit besitzen sie die Qualifikation, um als Ranger im künftigen Nationalpark Hunsrück-Hochwald zu arbeiten.
Artikel
logo-jagdwissen1 04.12.2014 Frank Martini Landesjagdgesetz NRW: Demos an Rhein und Ruhr Artikel
logo-jagdwissen1 04.12.2014 Frank Martini Jäger im Tiefschlaf?
Nun sind sie vorbei, die schönen Regionalkonferenzen. Richtig Stimmung war da! Selbst wenn man mit den offiziellen Zahlen des LJV vorsichtig umgeht – knapp 20 Prozent der organisierten NRW-Jäger waren auf einer der fünf Veranstaltungen ihres LJV erschienen.
Artikel
Ein Jagdmensch 04.12.2014 Manfred Nolting Ein Interview Artikel
logo-jagdwissen1 04.12.2014 Tobias Paulsen Wer vertritt die Interessen des Jagdgebrauchshundwesens?
Als ich den jüngsten Rheinisch-Westfälischen Jäger las, traute ich meiner Wahrnehmung nicht. Ich las noch einmal und noch einmal, aber das Bild wollte nicht weichen. Auf neun Seiten dieser LJV-Verbandszeitschrift klagte der Landesjagdverband über die Absicht der Regierung, die Kirrmengen zu halbieren, Fütterungen außerhalb der Notzeit zu verbieten, bleifreie Munition vorzuschreiben usw. usw. Neun Seiten lang! Dann zählte ich nach: Ganze drei Zeilen war das Jagdgebrauchshundwesen dem LJV wert. Drei Zeilen!
Artikel
topagrar 04.12.2014   Wildkameras in der öffentlichen Diskussion
Der Einsatz von Wildkameras im Wald durch Privatpersonen wird derzeit kontrovers diskutiert. Er ist rechtlich in den Bundesländern sehr unterschiedlich geregelt. Um den korrekten Umgang mit Wildkameras zu gewährleisten, hat der Deutsche Jagdverband (DJV) das DJV-Positionspapier „Hinweise zur Verwendung von Wildkameras“ erstellt.
Artikel
logo-jagdwissen1 04.12.2014 Frank Martini Düsseldorfer Landtag berät Entwurf des Jagdgesetzes
Der Landtag in Düsseldorf will am 04. Dezember erstmals über den geänderten Kabinettsentwurf zum geplanten ökologischen Jagdgesetz beraten. Die Kreisjägerschaft der Landeshauptstadt hat deswegen zu einer örtlichen Demonstration am Freitag um 9.30 Uhr vor dem Landtag aufgerufen.
Artikel
jun 04.12.2014   Jagd- und Fischereimesse Chur
Am Wochenende vom 6. bis 8. Februar 2015 findet die Jagd- und Fischereimesse Chur statt. Auf 2000 Quadratmetern präsentieren sich rund 50 Aussteller aus den Bereichen Jagen, Fischen und Outdoorsport.
Artikel
jer 04.12.2014   Nein zur Jagdsteuer
Die Landesregierung in Nordrhein-Westfahlen behauptet die Jagdsteuer auf Drängen der Kreise wieder einführen zu wollen. Ist dem wirklich so? jagderleben.de hat beim Landkreistag nachgefragt...
Artikel
jun 04.12.2014   Die vergessene Wild Apotheke
Jahrhunderte alte Rezepte der Wildtiermedizin hat die Expertin für Pflanzenheilkunde, Barbara Hoflacher wieder entdeckt. Gamssalbe fürfrische Energien, Murmelfett ist ein natürliches Cortison... Die Tirolerin, Pazifistin, „Teilzeit Wildvegetarierin“ und Jägerin hat einen erstaunlichen Werdegang:
Video-Podcast
jawina 04.12.2014 Stephan Elison Land Rover reagiert auf Vorwürfe Artikel
naja 04.12.2014   Bleifreie Munition – ja oder nein? Wie ist Ihre Meinung dazu?
Ein Jahr ist bereits vergangen, seitdem bleifreie Munition in einigen Gebieten Deutschlands eingeführt wurde. Doch die Diskussion verebbt nicht. Gerade jetzt, wenn die Drückjagden stattfinden, sind viele Jägerinnen und Jäger im Wald unterwegs – manche von ihnen haben schon auf bleifreie Munition umgestellt, während andere weiterhin auf bleihaltige Geschosse schwören.
Artikel
nj 04.12.2014   Thüringen: Rot-Rot-Grün will „offenen Diskussionsprozess“ über die Jagd
Mit Bodo Ramelow soll am Freitag in Thüringen erstmals ein Linker zum Ministerpräsidenten eines deutschen Bundeslandes gewählt werden. Da Rot-Rot-Grün im Erfurter Landtag nur über eine Stimme Mehrheit verfügt, blickt auch Thüringens Jägerschaft mit Spannung auf die Wahl des Regierungschefs. Denn Ramelows Koalition aus Linkspartei, SPD und Grünen beabsichtigt, das Landesjagdgesetz „ökologisch“ auszurichten.
Artikel
wildland 04.12.2014   Kuratorium der Wildland-Stiftung Bayern Artikel
ljvnrw 04.12.2014   Düsseldorfer Pläne beim Landesjagdgesetz immer absurder
Wiedereinführung der Jagdsteuer, obwohl sie niemand will – Protest geht in den Kreisen weiter
Artikel
djv 04.12.2014   Jagd ist wichtig für den Artenschutz
In einer mehrjährigen Studie kommt ein internationales Forscherteam zu dem Schluss: Der Verzicht auf Jagd in Schutzgebieten schadet der Artenvielfalt. Doch genau diese Maßnahme soll das Bundesumweltministerium nach DJV-Informationen gerade erwägen.
Artikel
jagdundfeder 03.12.2014   Unsere Wälder (V): Der Pfälzerwald
Unweit der französischen Grenze liegt die „Toskana Deutschlands“ – der Pfälzerwald. Diese Mittelgebirgslandschaft in Rheinland-Pfalz ist eine der wärmsten Regionen in Deutschland. Bereits vor Jahrhunderten hat die Natur sich dort mediterran entwickelt, was sich besonders in der Fauna widerspiegelt. Ein Beispiel ist der südeuropäische Bienenfresser, der seit 1996 im Pfälzerwald heimisch ist. Auch lassen sich Smaragdeidechsen, Zippammern und Gottesanbeterinnen im Wald antreffen.
Artikel
waldniedersachsen 03.12.2014   Neues Landesforstenbuch: Niedersachsens Wälder im Wandel - Vom Raubbau zur Nachhaltigkeit Pressemitteilung
tiroler 03.12.2014   Buchpräsentation: “Tiere schießen” – Reinhold Schrettl
„Tiere schießen“ – Reinhold Schrettl schreibt kritisches Buch über die Liebe zur Jagd
Artikel
djv 03.12.2014   Land Rover steht zu „Born Free Foundation“
Land Rover bezieht Stellung zu Kooperation mit „Born Free Foundation“: Unterstützung von Jagd und Tierschutz sind kein Widerspruch.
Artikel
djv 03.12.2014   DJV positioniert sich zum Einsatz von Wildkameras
Wildkameras stehen derzeit im Fokus der Öffentlichkeit. Wie man sie korrekt einsetzt, erklärt der DJV im Positionspapier „Hinweise zur Verwendung von Wildkameras“.
Artikel
nj 03.12.2014   NRW: Landräte aus dem Münsterland lehnen Jagdsteuer ab
Die Landräte im Münsterland sind gegen eine Wiedereinführung der Jagdsteuer in Nordrhein-Westfalen. „Es gab gute Gründe dafür, dass der NRW-Landtag 2009 die Jagdsteuer abgeschafft hat. Dabei sollte es bleiben“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung von Dr. Olaf Gericke (Warendorf), Thomas Kubendorff (Steinfurt), Dr. Kai Zwicker (Borken) und Konrad Püning (Coesfeld).
Artikel
topagrar 03.12.2014   Angeordnete Tötung verwilderter Rinder empört Tierschützer
Im Kreis Pinneberg hat eine behördlich angeordnete Tötung von extensiv gehaltenen Highland-Rindern einen Streit zwischen dem Naturschutzverein NABU und dem Bauernverband ausgelöst.
Artikel
lwwb 03.12.2014   Landräte gegen die Jagdsteuer
„Es gab gute Gründe dafür, dass der NRW-Landtag 2009 die Jagdsteuer abgeschafft hat. Dabei sollte es bleiben! Wir werden uns deshalb auch nicht für die von der rot-grünen Landesregierung geplanten Wiedereinführung einsetzen“, erklären die Münsterland-Landräte Dr. Olaf Gericke (Warendorf), Thomas Kubendorff (Steinfurt), Dr. Kai Zwicker (Borken) und Konrad Püning (Coesfeld) in einer gemeinsamen Pressemitteilung.
Artikel
lwwb 03.12.2014   Wo totes Holz seinen Platz hat
Kürzen, auslichten, fällen: Das steht jetzt in vielen Gärten an. Dabei anfallendes Schnittgut darf zum Teil in den Beeten bleiben.
Artikel
jer 03.12.2014   Wildschweine eingezogen
Im Kreis Bayreuth wurden vor wenigen Wochen die Bauarbeiten für das Trainings-Gatter abgeschlossen. Nun gewöhnen sich mehrere Schwarzkittel an ihre neue Umgebung bevor die ersten Übungseinheiten mit Jagdhunden kommen...
Artikel
jawina 03.12.2014 Stephan Elison Skandal! VW unterstützt Jagdgegner!
Okay, ich weiß: Die Meldung dieser Tage ist eine andere, nämlich: Land Rover unterstützt Jagdgegner! Und ja, als bekennenden Freund, nicht unbedingt der Marke, aber des guten, alten, knorzigen Defender trifft mich dies – arrgh!, ächz! – natürlich hart. Und deswegen rufe ich: Aber VW tut es doch auch! Schon seit Jahren! Und zwar unterstützen die ausgerechnet den Nabu, der mit militant jagdfeindlichen Äußerungen immer wieder deutsche Jägerherzen höher schlagen lässt. Und VW fördert insbesondere die Wolfsprojekte des Nabu, wo der Wolf doch das Lieblingstier der deutschen Jägerschaft ist. Und warum regt sich darüber keiner auf? Weil VW ganz- und doppelseitige Hochglanzanzeigen in hiesigen Jagdpostillen schaltet und Land Rover nicht?
Artikel
hessenforst 02.12.2014   Schatzinsel Kühkopf - Spatenstich für Schauimkerei
Das von Hessen-Forst betreute Umweltbildungszentrum „Schatzinsel Kühkopf“ wird um eine Lehr- und Schauimkerei erweitert. Damit soll in Hessens größtem Naturschutzgebiet - der Kühkopfinsel - die Imkerei den Besucherinnen und Besuchern näher gebracht werden. Denn Bienen produzieren nicht nur Honig, sondern tragen mit Ihrer Bestäubung auch zur Erhaltung der Pflanzenvielfalt bei.
Pressemitteilung
ljvnrw 02.12.2014   Landräte aus dem Münsterland gegen Wiedereinführung der Jagdsteuer
„Es gab gute Gründe dafür, dass der NRW-Landtag 2009 die Jagdsteuer abgeschafft hat. Dabei sollte es bleiben! Wir werden uns deshalb auch nicht für die von der rot-grünen Landesregierung geplanten Wiedereinführung einsetzen“, so die Münsterland-Landräte Dr. Olaf Gericke (Warendorf), Thomas Kubendorff (Steinfurt), Dr. Kai Zwicker (Borken) und Konrad Püning (Coesfeld). Sie reagieren damit auf Medienberichte, wonach sich u.a. auch der Landkreistag als Spitzenverband der Kreise für die Wiedereinführung ausgesprochen hat.
Artikel
topagrar 02.12.2014   Wertebasierte Öffentlichkeitsarbeit dringend notwendig
Veränderungen in der Öffentlichkeitsarbeit des landwirtschaftlichen Berufsstandes hat DBV-Generalsekretär Bernhard Krüsken gefordert. Die Gesellschaft habe gegenwärtig ein romantisches Landwirtschaftsbild, weshalb die bisher geführte fachlich-sachliche Diskussion ohne Zuhörer bleibe, erklärte Krüsken auf der Landeshauptversammlung des Bauernverbandes Schleswig-Holstein in Rendsburg.
Artikel
ljvrlp 02.12.2014   Leitlinie für eine gute Hygienepraxis bei der Verwertung von Wild
Diese Leitlinie ist ein wertvolles Instrument, für die Einhaltung der Vorschriften der Lebensmittelhygiene. Ein großer Teil der Jagdstrecke wird von den Jägern selbst vermarktet. Jäger, die dabei nach dieser Leitlinie verfahren, machen damit deutlich, welche anspruchsvollen Hygiene-Standards sie bei der Gewinnung von Wildbret einhalten.
Artikel
tiroler 02.12.2014   10-Jahres-Jubiläum der Plattform Jägerin
Die Plattform Jägerin feierte kürzlich ihr 10-jähriges Bestehen. Seit der Gründung im Oktober 2004 durch den damaligen Landesjägermeister, Mag. Paul Steixner, und die Vorstandsmitglieder Dr. Anna Hosp und Mag. Tobias Moretti war viel geschehen.
Artikel
djv 02.12.2014   Positive Resonanz zum Pilotprojekt Medientraining
Der DJV führte Mitte November das Pilotprojekt Medientraining durch. Das Video zeigt nun die durchwegs positive Resonanz der Teilnehmer. Aufbauseminare wurden zudem mehrheitlich gewünscht.
Artikel
topagrar 02.12.2014   Nds: Schafhaltern wird Entschädigung für Wolfsrisse verwehrt
Um Rückhalt bei der Tierhaltern für die Wiederansiedlung des Wolfes zu gewinnen, garantieren die Politiker gerne die volle Erstattung von Wolfsrissen. So auch Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer, der erst vergangene Woche mit der "Richtlinie Wolf " einen Entschädigungskatalog präsentiert hat.
Artikel
lwwb 02.12.2014   Weitere Details zur Jagdrechtsnovelle
Wir haben die beiden Entwürfe zum Landesjagdgesetz NRW verglichen. Hier sind noch weitere Details, welche die Jagdpraxis beeinflussen können.
Artikel
jer 02.12.2014   Land Rover unterstützt Jagdgegner
Nach Recherche des Internationalen Rates zur Erhaltung des Wildes und der Jagd (CIC) unterstützt der Automobilhersteller Land Rover die Anti-Jagd-Organisation 'Born Free Foundation' (Übersetzung: 'Stiftung In Freiheit Geboren').
Artikel
naja 02.12.2014   Laschet schreibt an Kraft: „Gesprächsangebot des Landesjagdverbandes annehmen“
Nachdem NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft in der Diskussion um das „Ökologische Jagdgesetz“ ein Gesprächsangebot des Landesjagdverbands abgelehnt hatte (wir berichteten), wandte sich der Chef der CDU-Landtagsfraktion, Armin Laschet, mit einem offenen Brief an die SPD-Politikerin. Natürlich Jagd dokumentiert das Schreiben Laschets:
Artikel
nj 02.12.2014   Feldhase ist Tier des Jahres 2015
Die Schutzgemeinschaft Deutsches Wild hat den Feldhasen zum Tier des Jahres 2015 gewählt. Der immer seltener werdende Mümmelmann löst somit den Wisent ab, berichtet die Mittelbayerische Zeitung.
Artikel
waldrlp 02.12.2014   Öko-Adventsmarkt im Herzen des Pfälzerwaldes
Waldweihnacht lädt am 3. Adventswochenende nach Johanniskreuz ein; zur Anreise eine von vier Pendelbuslinien nutzen; geändert Verkehrsführung beachten.
Pressemitteilung
ljvbrandenburg 02.12.2014   Präsidium bittet Mitglieder um eigene Vorschläge zum Entwurf des Positionspapiers des LJVB
Frist bis 10. Januar 2015 verlängert
Artikel
ljvbw 02.12.2014   Warum jagen wir?
Aktueller Fernsehbeitrag von SWR Odysso
Artikel
djv 02.12.2014   Land Rover unterstützt Jagdgegner
Der Auto-Hersteller und Jäger-Ausstatter Land Rover unterstützt die Anti-Jagd-Stiftung „Born Free“. Die Stiftung lehnt offen die Trophäenjagd in Afrika ab. CIC und DJV fordern Land Rover zu einer Stellungnahme auf.
Artikel
bjv 02.12.2014   Sierra Club verleiht Earth Care Award an Dr. Wolfgang Burhenne
Der von den Vereinten Nationen, internationalen Organisationen und auch national ausgezeichnete Dr. Wolfgang Burhenne erhielt in San Francisco von dem 1892 gegründeten Sierra Club den Earth Care Award.
Artikel
jer 01.12.2014   Hase siegt und verliert
Im kommenden Jahr wird ihm besondere Aufmerksamkeit zuteilwerden: Lepus europaeus - der Feldhase. Bereits zum zweiten Mal konnte er das Rennen für sich entscheiden - doch die Streckenberichte sind alarmierend.
Artikel
jawina 01.12.2014 Stephan Elison Verbieten verboten!
“Hast Du schon gehört? Die Grünen wollen keine Verbotspartei mehr sein!” “Dann löst sich die Partei also auf?” Dieser Dialog, der so ganz in echt stattfand, verdeutlicht das Dilemma der Grünen: Das Verbieten und Anderen-Vorschriften-machen ist Kennzeichen und Markenkern grüner Politik, und mit dem Wiglaf-Droste-Zitat, demzufolge ein echter Grüner nur glücklich ist, wenn er anderen was verbieten kann, mittlerweile sogar sprichwörtlich geworden. “Alles was die können, ist verbieten, verteuern, enteignen”, schimpft der Grünen-Hasser, und politische Kommentatoren fürchten, dass die Grünen zu profillosen Mehrheitsbeschaffern wie die verblichene FDP mutieren, wenn sie ihr Alleinstellungsmerkmal “Verbotspartei” aufgeben.
Artikel
nj 01.12.2014   NRW: SPD und Grüne fühlen sich für die Jagdsteuer nicht zuständig
Mit ihren Protesten gegen das geplante Ökologische Jagdgesetz (ÖJG) sind die nordrhein-westfälischen Jägerinnen und Jäger nun zwischen die politischen Lager der Parteien geraten. Wie die Westfälischen Nachrichten berichten, fühlen sich SPD und Grüne für die Jagdsteuer ohne Deckelung nicht zuständig.
Artikel
nj 01.12.2014   „Natürlich Jagd Fotoreporter“: Steinbock gibt sich ganz gelassen Artikel

Suchen

Seitenanfang
Seitenende

Google Adsense